Zu wenig Einsatzzeit

BVB-Talent Jacob Bruun Larsen und VfB Stuttgart mit Wechsel-Flirt

Jacob Bruun Larsen (21) spielt beim BVB in der aktuellen Saison keine Rolle mehr. Angeblich soll sich der Däne einen Wechsel wünschen. Der VfB Stuttgart ist ein heißer Kandidat auf eine Abnahme.

  • War Jacob Bruun Larsen mit 24 Einsätzen in der vergangenen Saison beim BVB auf einem guten Weg, läuft es aktuell nicht mehr bei ihm.
  • Lediglich auf drei Kurzeinsätze kam der Däne in der laufenden Spielzeit. In Dortmund scheint man nicht auf ihn zu setzen.
  • Nun soll er sich einen Wechsel wünschen. Gibt es bereits einen Abnehmer?

Beim BVB keine Perspektive? Jacob Bruun Larsen möchte wohl gehen

Jacob Bruun Larsen schien in der vergangenen Saison immer wichtiger für den BVB zu werden. Umso überraschender war es, dass er in der BVB-Vorbereitung der laufenden Saison nicht überzeugen konnte. Aktuell bekommt der 21-Jährige auch keine Chance sich zu beweisen, bei Trainer Lucien Favre (63) spielt er keine Rolle. Nach Bild-Informationen möchte Jacob Bruun Larsen, der neben zwei weiteren Profis unter der Regie von Lucien Favre derzeit keine Rolle beim BVB spielt, deshalb nun so schnell wie möglich die Dortmunder verlassen.

Insgesamt 21 Minuten stand der Däne diese Spielzeit auf dem Platz. Zu wenig für das Talent, das in der vergangenen Saison bereits beweisen konnte, was in ihm steckt. Doch aufgrund der enttäuschenden Vorbereitung und der vielen offensiven Neuzugänge beim BVB wollte er bereits vor der Saison weg. Doch weil sich Thorgan Hazard (26) früh in der Saison verletzte, wurde ein Wechsel erst einmal auf Eis gelegt.

BVB verlieh Jacob Bruun Larsen bereits

Der BVB und Jacob Bruun Larsen teilen eine längere Geschichte. 2015 wechselte er aus der Jugend von Lyngby BK zur U17 der Dortmunder. Über die U17 fand der Däne seinen weg in die U19, bevor er 2017 zu den Profis berufen wurde. Während J acob Bruun Larsen in der U19-Bundesliga traf wie am Fließband (20 Tore in 17 Spielen), kam er bei den Profis nicht zum Einsatz. In der folgenden Saison reichte es in der Hinrunde auch nur für einen siebenminütigen Einsatz.

Dennoch schienen seine Leistungen überzeugt zu haben und der VfB Stuttgart sicherte sich die Dienste des Dänen durch ein Leihgeschäft in der Rückrunde der Saison 2017/2018. Doch auch dort gab es kaum Minuten für den jetzt 21-Jährigen, der lediglich in vier Spielen eingesetzt wurde und 104 Minuten auf dem Platz stand. Eine Torbeteiligung sprang dabei jedoch nicht heraus.

BVB: VfB Stuttgart wohl noch immer an Jacob Bruun Larsen interessiert

Als Jacob Bruun Larsen daraufhin wieder zum BVB zurückkehrte, änderte sich jedoch einiges und er kam in der vergangenen Saison auf viel mehr Spielzeit und konnte spielerisch und mit jeweils zwei Toren und Vorlagen überzeugen. Das scheint man auch in Baden-Württemberg registriert zu haben. Denn wie die Bild berichtet, soll der VfB Stuttgart immer noch Top-Interessent sein.

Der Däne würde am liebsten so schnell wie möglich wechseln, wie das Blatt berichtet. So könnte ein Geschäft im Winter über die Bühne gehen. Im Süden könnte er durchaus mehr Spielzeit bekommen, zumal der BVB immer mehr Anstalten macht, noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv zu werden.

Rubriklistenbild: © Foto: David Inderlied/dpa