Vor dem Derby

BVB: Erling Haaland als Handy-App – VfL Bochum hat ungewöhnliche Methoden

Der VfL Bochum greift vor dem Derby gegen den BVB zu ungewöhnlichen Mitteln. Erling Haaland wird in der App studiert.

Dortmund – Erling Haaland zu stoppen ist eine Mammutaufgabe. Schließlich hat der Top-Stürmer von Borussia Dortmund in der laufenden Saison schon wieder 17 Tore in 13 Pflichtspielen erzielt.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB: Erling Haaland als App – VfL Bochum geht höchst ungewöhnliche Schritte

Eine ganz besondere Maßnahme hat sich Thomas Reis einfallen lassen, seines Zeichens Trainer des kommenden BVB-Gegners VfL Bochum. Vor dem Derby am Samstag (11. Dezember, 15.30 Uhr) sollen seine Spieler sich laut Bild die Scouting-Daten und -Videos von Erling Haaland intensiv zu Gemüte führen.

BVB-Stürmer Erling Haaland als Handy-App. Der VfL Bochum geht höchst ungewöhnliche Schritte.

Zur Verfügung gestellt werden die Berichte als App fürs Handy. So will der VfL Bochum optimal auf die Stärken und Schwächen des BVB vorbereitet sein. Und dem großen Favoriten das Leben so schwer wie möglich machen.

BVB: Nicht nur Erling Haaland – VfL Bochum nimmt sich jeden Spieler in der App vor

Chancenlos wähnt sich der Aufsteiger nicht. Schließlich hat die Mannschaft sechs Siege aus den jüngsten acht Pflichtspielen im Gepäck. Und wird entsprechend selbstbewusst auflaufen, wenn im Ruhrstadion der Anpfiff erfolgt.

Den App-Service stellt Trainer Thomas Reis vor dem Duell mit dem BVB aber nicht nur den Bewachern von Erling Haaland zur Verfügung. „Jeder Spieler kann seinen direkten Gegenspieler per Klick anschauen“, so der 48-Jährige. „Da sieht man unter anderem wiederkehrende Muster.“

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media

Mehr zum Thema