4. Bundesliga-Spieltag

BVB siegt trotz Chancen-Wucher in Berlin: Gregor Kobel hält den Sieg fest

BVB-Kapitän Marco Reus gegen Hertha BSC
+
Live-Ticker: BVB gastiert bei Hertha BSC.

Der BVB hat Hertha BSC besiegt. Die Dortmunder ließen viele Chancen aus. Modeste traf, Kobel rettete.

Aufstellung Hertha BSC: Christensen – Kenny, Kempf (80. Selke), Dárdai, Plattenhardt – Boëtius (55. Jovetic), Tousart, Serdar (75. Boateng) – Lukébakio (75. Richter), Kanga, Ejuke
Aufstellung BVB: Kobel – Wolf (67. Meunier), Hummels, Schlotterbeck, Guerreiro (86. Süle) – Bellingham, Özcan – Adeyemi (61. Bynoe-Gittens), Reus, Brandt – Modeste (86. Hazard)

Anstoß: Heute (27. August), 15.30 Uhr
Endstand: 0:1 (0:1)
Tore: 0:1 Modeste (32.)
Platzverweise: -
Bes. Vorkommnisse: -
Schiedsrichter: Tobias Stieler (41), Obertshausen

BVB siegt trotz Chancen-Wucher in Berlin: Gregor Kobel hält den Sieg fest

17.20 Uhr: Schluss! Der BVB gewinnt ein aufregendes Spiel in Berlin verdient mit 1:0. Die Dortmunder erspielten sich ein wahres Füllhorn exzellenter Gelegenheiten (20:12 Torschüsse). Nur eine landete im Tor: Anthony Modeste erzielte in der 32. Minute per Kopf den goldenen Treffer.

Besonders in der zweiten Halbzeit hatte aber auch Hertha BSC einzelne Top-Gelegenheiten. Teufelskerl Gregor Kobel hielt mit sensationellen Paraden den Sieg fest.

90. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

87. Minute: Jamie Bynoe-Gittens ist frei durch zum Tor, aus leicht spitzem Winkel pariert Christensen seinen Abschluss per Fuß-Reflex. Es ist wie verhext.

86. Minute: Niklas Süle und Thorgan Hazard kommen für Raphael Guerreiro und Anthony Modeste

84. Minute: Auf der Gegenseite versucht es Kenny aus der Distanz. Der Ball flattert gefährlich, rauscht letztendlich aber doch gute zwei Meter über Kobels Tor.

83. Minute: Bellingham! Mit brachialster Gewalt jagt er einen Schuss aus 18 Metern in Gesichtshöhe aufs Tor von Christensen. Dieser bekommt gerade noch so die Fäuste hoch und kann abwehren.

82. Minute: Jude Bellingham bleibt nach einem Foul von Boateng kurz liegen. Kurze Zeit zum Durchschnaufen, dann geht es weiter.

BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Großchancen ohne Ende in Berlin

80. Minute: Großchancen im Minutentakt! Und wieder Gregor Kobel! Ein Distanzschuss von Richter klatscht an die Latte, Kobel war noch dran!

78. Minute: Diesmal dribbelt sich Raphael Guerreiro in den Strafraum und bleibt hängen. Wann fällt hier das erlösende 2:0?

76 Minute: Wieder Jude Bellingham vom Elfmeterpunkt, wieder mit Flachschuss. Wieder knapp am Tor vorbei. Der junge Engländer beißt in sein Trikot und fängt vor lauter Verzweiflung über den Chancenwucher an zu lachen.

74. Minute: Es ist nicht zu glauben. Marco Reus setzt Jude Bellingham perfekt in Szene. Dieser schießt flach am Tor vorbei. Der BVB lässt Chance um Chance aus.

72. Minute: Julian Brandt legt von der Torauslinie auf Bellingham zurück. Der schließt vom Elfmeterpunkt flach ab, Christensen ist geschlagen, aber Kempf wirft sich noch vor der Linie in den Schuss.

BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Gregor Kobel hält die Führung fest

68. Minute: Jovetic kommt plötzlich an der Strafraumgrenze frei zum Abschluss. Sein Schuss geht stramm und platziert in Richtung Winkel, aber Gregor Kobel kann ihn mit einer sensationellen Parade abwehren.

67. Minute: Thomas Meunier kommt für Marius Wolf.

66. Minute: Die Hertha jetzt aktiver. Nico Schlotterbeck muss zweimal innerhalb kürzester Zeit in höchster Not per Grätsche dazwischengehen.

64. Minute: Im Anschluss an die Ecke kommt Mats Hummels zum Kopfball, zielt aber knapp neben das Tor.

63. Minute: Nach Zusammenspiel mit Jamie Bynoe-Gittens kommt Marco Reus zum Schuss, dieser wird zur Ecke abgefälscht.

61. Minute: Karim Adeyemi geht vom Platz, Jamie Bynoe-Gittens kommt.

BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Adeyemi lässt nächste Dortmunder Großchance liegen

58 Minute: Karim Adeyemi wird von Jude Bellingham freigespielt und hat alle Zeit der Welt. Er schießt genau auf den Körper von Christensen. Schwach.

56. Minute: Ein öffnender Pass auf Anthony Modeste kommt nicht an, weil Kempf in letztem Moment per Grätsche zur Stelle ist. Da wäre der BVB-Stürmer frei durch gewesen.

54. Minute: Bellingham gewinnt den Ball im Mittelfeld. An der Strafraumgrenze nimmt Marco Reus diesen auf und geht mit Tempo in den Strafraum, wo ein Herthaner per Grätsche dazwischengeht.

52. Minute: Hertha BSC versucht, so etwas wie Druck zu entwickeln. Aber der BVB bekommt noch alles recht problemlos verteidigt.

50. Minute: Eine Flanke in den Sechzehner soll auf dem Kopf von Kanga landen. Der kommt einen Schritt zu spät, Gregor Kobel packt zu.

48. Minute: Jude Bellingham mit schönem öffnenden Pass auf Marco Reus. Dieser ist ziemlich frei, sein Schuss wird aber geblockt.

46. Minute: Marco Reus legt sich im Strafraum den Ball zu weit vor und fällt anschließend. Christensen hat ihn nicht berührt, kein Elfer.

46. Minute: Weiter gehts. Keine personellen Wechsel in Berlin.

BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Modeste sorgt für verdiente Pausenführung

16.18 Uhr: Halbzeit! Zur Pause führt der BVB in einem temporeichen Spiel verdient mit 1:0 bei Hertha BSC. Zunächst hatten Marco Reus (15.) und Salih Özcan (20.) noch Alu Pech. Auch Anthony Modeste brachte zwei gute Chancen nicht im Tor unter (22. und 25.).

Dann führte einer Kombination von Ex-Kölnern doch noch zum verdienten Führungstreffer. Über Marius Wolf und Salih Özcan landete der Ball noch einmal bei Anthony Modeste. Diesmal ließ er Christensen im Hertha-Tor keine Chance und köpfte zum 1:0 ein (32.). Nach dem Führungstreffer schaltete der BVB einen Gang zurück.

42. Minute: Das Spiel plätschert jetzt ein wenig der Halbzeit entgegen.

39. Minute: Anthony Modeste nimmt Hertha-Keeper Christensen im Strafraum den Ball ab. Aus extrem spitzem will er den Ball in Richtung langen Pfosten lupfen, Karim Adeyemi kommt nicht dran.

37. Minute: Der lässt es jetzt defensiver angehen. Eine Hertha-Flanke kommt in den Strafraum, Raphael Guerreiro klärt per Kopf in die Arme von Gregor Kobel.

35. Minute: Die Hertha versucht jetzt, eine Reaktion zu zeigen. Direkt nach dem Führungstreffer musste der BVB die eine oder andere etwas brenzlige Situation überstehen, hielt sich aber schadlos.

BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Anthony Modeste trifft zum 1:0

33. Minute: Riesenjubel bei Anthony Modeste! Marius Wolf und Salih Özcan spielen einen Doppelpass. Der Ex-Kölner flankt butterweich auf den Kopf des anderen Ex-Kölners: Modeste steigt hoch und lässt Christensen keine Chance.

32. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

30. Minute: Julian Brandt dribbelt sich in den Strafraum, kommt aber nur bis an den Elfmeterpunkt. Dort wird er gestellt und verliert den Ball.

28. Minute: Salih Özcan betätigt sich als Antreiber im Mittelfeld. Weil Jude Bellingham nach einem Fehlpass hadert, gibt der BVB-Neuzugang seinem jungen Mitspieler einen gut gemeinten Schubser in Richtung Ball. Nach dem Motto: „Weiter gehts!“

25. Minute: Wieder Modeste! Der Ex-Kölner wird von Karim Adeyemi gut freigespielt. Aus aussichtsreicher Position setzt er einen Flachschuss am Tor vorbei. Den sollte ein Top-Stürmer eigentlich machen.

22. Minute: Der Einschlag naht! Flanke von Marius Wolf, Anthony Modeste nimmt den Ball vom Elfmeterpunkt direkt. Christensen ist rechtzeitig unten und lenkt den Ball mit einer Hand um den Pfosten. Starke Parade.

BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Reus und Özcan mit Alu-Pech

20. Minute: Nach einer Ecke kommt Salih Özcan an den Ball. Aus drei Metern Torentfernung trifft er nur den Pfosten.

18. Minute: Einen Schuss von Julian Brandt kann Christensen nur nach vorne abwehren. Karim Adeyemi hat die Gelegenheit zum Nachschuss, rutscht aber komplett weg.

15. Minute: Was für ein Pech für Marco Reus! Er zieht von der Strafraumgrenze flach ab. Sein Schuss wird abgefälscht und klatscht an die Latte. Christensen wäre geschlagen gewesen.

13. Minute: Jude Bellingham schickt Karim Adeyeni per lupenreinem Steilpass. Christensen kommt sehr weit aus seinem Tor und ist vor dem BVB-Stürmer am Ball. Damit verhindert er eine Top-Chance.

11. Minute: Jude Bellingham grätscht seinen Gegenspieler Toussart im Mittelfeld rüde um. Das hätte Gelb geben müssen, Schiri Tobias Stieler zeigt sich aber großzügig und verzichtet.

9. Minute: Raphael Guerreiro hat auf der linken Seite sehr viel Platz. Sein Versuch einer Flanke missrät dann aber völlig.

7. Minute: Bisher sieht das recht ausgeglichen aus, Hertha spielt mutig mit.

BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Gregor Kobel rettet in Not

4. Minute: Erstes dickes Ding für Hertha: Raphael Guerreiro „klärt“ per Kopf direkt in die Mitte. Kenny zieht ab, Gregor Kobel greift über und kann den Ball noch aus dem Winkel fischen. Katastrophal von Guerreiro, bockstark von Kobel.

3. Minute: Raphael Guerreiro flankt in die Mitte, Christensen hat damit große Probleme. Der Ball landet am langen Pfosten bei Karim Adeyemi. Dessen Versuch eines Seitfallziehers misslingt,

1. Minute: Los gehts! Der Ball rollt in Berlin.

15.25 Uhr: In 5 Minuten rollt der Ball. Die Stimmung unter den knapp 10.000 mitgereisten BVB-Fans, die ein Fahnenmeer als Choreo ausgepackt haben, ist jetzt schon ausgezeichnet.

15.15 Uhr: „Eine sehr gute Leistung“, erhofft sich Edin Terzic heute von Salih Özcan. „Salih ist seit knapp zehn Tagen komplett im Mannschaftstraining. Heute ist er so weit, dass er von Beginn an spielen kann.“

15.12 Uhr: „Dieses Gefühl, diesen Ärger und diese Enttäuschung wollen wir nie wieder haben“, sagt Edin Terzic bei Sky über die Bremen-Pleite. „Wir wollen es heute viel besser machen“.

15.08 Uhr: Unter lauten Pfiffen kommen die BVB-Profis zum Aufwärmen auf den Rasen.

BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Reus und Hummels rechtzeitig fit

15.04 Uhr: Auch bei Mats Hummels gibt es Entwarnung. Der Innenverteidiger war im Abschlusstraining am Freitag gegen den Pfosten geprallt und hatte sich dabei an beiden Knien Blessuren zugezogen. Diese sind aber offensichtlich harmloser Natur. Er bekommt wieder den Vorzug vor Niklas Süle in der Startelf.

14.59 Uhr: Erleichtert wird Edin Terzic sein, dass er auch heute wieder auf seinen Kapitän zurückgreifen kann. Marco Reus hatte unter der Woche im Training einen Schlag auf die Wade abbekommen, meldet sich aber rechtzeitig fit.

14.55 Uhr: Das Stadion in Berlin ist noch kaum gefüllt, die Rasensprenger laufen. In schwarzen Jogginganzügen kommen BVB-Profis um Jude Bellingham auf den Platz, um das Geläuf zu inspizieren.

14.50 Uhr: Edin Terzic verlangt von seiner Mannschaft eine drastische Steigerung im Vergleich zum Bremen-Spiel. Wir sind als Mannschaft gefordert, die Dinge besser zu machen“, so der BVB-Trainer.

14.45 Uhr: Auch die Aufstellung von Hertha BSC liegt vor. So spielen die Berliner:

Aufstellung Hertha BSC: Christensen – Kenny, Kempf, Dárdai, Plattenhardt – Boëtius, Tousart, Serdar – Lukébakio, Kanga, Ejuke

14.41 Uhr: Edin Terzic nimmt im Vergleich zum Bremen-Spiel zwei Veränderungen in der Startelf vor. Jamie Bynoe-Gittens muss wieder auf die Bank, weil Karim Adeyemi wieder von Anfang an spielt. Und Salih Özcan ersetzt Mo Dahoud, der noch nicht komplett von seiner Schulterverletzung genesen ist.

BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Debütant Salih Özcan startet in Berlin

14.30 Uhr: Die Aufstellung ist da! Salih Özcan spielt erstmals in der Bundesliga von Beginn an in schwarz-gelb. So spielt der BVB heute bei Hertha BSC:

Aufstellung BVB: Kobel – Wolf, Hummels, Schlotterbeck, Guerreiro – Bellingham, Özcan – Adeyemi, Reus, Brandt – Modeste
Bank: Meyer, Rothe, Süle, Meunier, Passlack, Can, Hazard, Bynoe-Gittens, Moukoko

14.20 Uhr: Obgleich Edin Terzic dem Gegner Respekt zollt, ist das Dortmunder Ziel, drei Punkte aus der Hauptstadt mitzunehmen. „Wir müssen am Samstag eine Reaktion zeigen, um dorthin zu kommen, wo wir hin wollen“, sagt Sportdirektor Sebastian Kehl nach dem Last-Minute-Einbruch gegen Werder Bremen (2:3) von vergangener Woche.

14.05 Uhr: Hertha BSC kommt mit einem Punkt aus drei Bundesliga-Spielen in das Duell mit Borussia Dortmund. BVB-Trainer Edin Terzic will sich davon nicht blenden lassen. „Sie haben in diesen Spielen ihre Leistung steigern können“, sagte er auf der Spieltagspressekonferenz. „Sie hatten gegen Frankfurt den Sieg verdient. Und auch in Gladbach hatten sie viele gute Aktionen, selbst in Unterzahl. Sie wirken sehr stabil und diszipliniert.“

13.55 Uhr: Das jüngste Aufeinandertreffen in Berlin hat der BVB mit 3:2 verloren. Julian Brandt hatte den BVB in Führung gebracht, nach Wiederanpfiff drehte die Hertha das Spiel durch Tore von Belfodil und Doppelpacker Richter komplett. Steffen Tigges gelang in der Schlussphase nur noch der Anschlusstreffer.

Diese Niederlage stellt aber eine Ausnahme dar. Sechs der jüngsten sieben Pflichtspiele gegen Hertha BSC hat der BVB gewonnen. Nur zwei der jüngsten 17 Aufeinandertreffen gingen verloren.

Update, Samstag (27. August). 13.40 Uhr: Die Mannschaft des BVB ist bereits gestern in Berlin angekommen. Zu ihrer Unterstützung werden heute etwa 8.000 Dortmunder Fans im Olympiastadion erwartet.

BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Supertalent fehlt plötzlich in Berlin

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des vierten Bundesliga-Spiels von Borussia Dortmund in der Saison 2022/23. Die Partie des BVB gegen Hertha BSC wird heute (27. August) um 15.30 Uhr im Olympiastadion angepfiffen. +++

Berlin – Eine Woche ist die bittere Heimniederlage gegen Werder Bremen her. Gegen Hertha BSC muss der BVB jetzt eine Reaktion zeigen. Allerdings fehlt bei Borussia Dortmund überraschend ein Star.

BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Gio Reyna fehlt im Kader – Grund ist unklar

Dass Donyell Malen nicht zur Verfügung stehen wird, war im Vorfeld klar. Trainer Edin Terzic erklärte auf der Pressekonferenz vor dem Spiel, dass er aufgrund eines kleinen Muskelfaserrisses noch etwa sieben bis zehn Tage fehlen werde. Auch der Ausfall von Mo Dahoud, der sich gegen Werder Bremen an der Schulter verletzte, ist keine Überraschung.

Wessen Fehlen im Kader aber überrascht, ist das von Gio Reyna. Der US-Amerikaner nahm zuletzt nach langer Verletzungspause wieder am Training teil, bekam sogar 28 Minuten Einsatzzeit gegen Werder. Gegen Hertha BSC ist er allerdings nicht im Kader. Unklar ist, ob er wieder verletzungsbedingt nicht mit anreisen konnte.

Dem BVB gelang im Rückrundenspiel gegen Hertha BSC erst spät der Siegtreffer zum 2:1.

BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Borussia Dortmund strauchelte zuletzt in Berlin

Dafür darf BVB-Trainer Edin Terzic in der Aufstellung wieder auf Karim Adeyemi zurückgreifen. Der BVB-Neuzugang verletzte sich im Spiel gegen Bayer Leverkusen am Fuß, ist jetzt wieder fit.

Gegen Hertha BSC tat sich die Borussia aus Dortmund in der vergangenen Saison stets schwer. Das Hinspiel verloren die Schwarz-Gelben mit 2:3, in der Rückrunde gelang der Siegtreffer zum 2:1 gegen den Relegationsteilnehmer erst in den letzten Minuten. Am vierten Bundesliga-Spieltag will der BVB wieder Dominanz auf das Spielfeld bringen.