Raphael Guerreiro zu Paris Saint-Germain? Im Sommer könnte der Wechsel anstehen

+

Wechselt BVB-Allrounder Raphael Guerreiro von Borussia Dortmund zu Paris Saint-Germain? Alles deutet laut Kicker auf einen Wechsel hin. Hier alle Infos.

Verlässt BVB-Allrounder Raphael Guerreiro Borussia Dortmund im Sommer? Zu dieser Annahme kommt das Sportmagazin Kicker in der Ausgabe am Montag (13. Mai).

Christian Pulisic hat am Samstag sein letztes Heimspiel gemacht. Sportdirektor Michael Zorc kann im Sommer mit 64 Millionen Euro auf dem Transfermarkt einkaufen gehen. Hinzu könnten, nach Informationen des Kicker, weitere Millionen hinzukommen. Denn bei Raphael Guerreiro deutet alles auf eine Trennung hin.

+++BVB-Sorgenkind Guerreiro: fehlende Angebote – Verlängerung in Dortmund?+++

Guerreiro auf dem Weg von Borussia Dortmund zu Paris Saint-Germain?

Der Vertrag von Raphael Guerreiro läuft im Jahr 2020 aus. Gegenüber dem Kicker äußerte sich Zorc über eine Vertragsverlängerung. Es sei noch keine finale Entscheidung getroffen.

Guerreiro habe zudem noch keine Absichtsbekundungen, zu verlängern, formuliert. Demnach dürfte es auf eine Trennung hinauslaufen. Denn der BVB könnte im Sommer 2019 noch Einnahmen erzielen. 2020 wäre der Portugiese ablösefrei. Nach der Vertragsverlängerung von Raphael Guerreiro beim BVB ist ein Wechsel vom Tisch.

Tuchel unter den Interessenten für Guerreiro?

Zu den Interessenten soll Paris Saint-Germain mit Thomas Tuchel zählen. Als Trainer von Borussia Dortmund war der portugiesische Nationalspieler sein Lieblingsschüler. Tuchel soll auch noch immer an Julian Weig l interessiert sein.

Für einen Wechsel nach Frankreich spricht auch sein Background. Er ist in Le Blanc-Mesil geboren und spielte für SM Cean und den FC Lorient.

Tuchel hat zudem kürzlich seinen Vertrag in der französischen Hauptstadt verlängert und hofft nun auf weitere Stars, um in den nächsten Jahren das Champions League Finale zu erreichen.

Neben Paris hat aber auch der FC Barcelona sein Interesse bei Raphael Guerreiro hinterlegt. Möglicherweise wechselt er ja nach Katalonien.

Dass der BVB-Mittelfeldspieler noch keine Andeutungen auf eine Verlängerung gemacht hat, stimmt allerdings nicht so ganz. Denn im Februar sagte Guerreio gegenüber den Kollegen der Ruhr Nachrichten, dass er sich mit den Klub-Verantwortlichen hinsetzen wolle.

"Gespräche mit den Klub-Verantwortlichen werden kommen, das weiß ich, und ich würde mich sehr freuen, wenn es ein Angebot zur Vertragsverlängerung gibt", so der Portugiese.

Aktuelle BVB-Themen

Cengiz Ünder zum BVB?

Ein türkischer Nationalspieler scheint dem BVB angeboten worden zu sein. Nach Infos von La Gazzetta dello Sport soll der Berater von Cengiz Ünder Borussia Dortmund seinen Schützling Angeboten haben.