33. Spieltag

BVB gewinnt gegen Greuther Fürth und ist trotzdem mächtig sauer

Borussia Dortmund ist und bleibt Tabellenzweiter. Nach einer umkämpften Partie konnte der BVB das Spiel gegen Fürth doch klar für sich entscheiden.

Aufstellung BVB: Hitz – Can, Akanji, Zagadou, Guerreiro (66. Schulz) – Witsel, Reus (90. Pherai), Bellingham – Wolf (66. Passlack), Brandt – Haaland (86. Moukoko)
Aufstellung Greuther Fürth: Linde - Asta (71. Bauer), Griesbeck, Viergever, L. Itter - Raschl (71. Green), Christiansen, Tillman (78. Seguin) - Leweling, Ngankam, Hrgota

Anstoß: Heute (7. Mai), 15.30 Uhr
Endstand: 1:3 (0:1)
Tore: 0:1 Brandt (26.); 1:1 Ngankan (70.), 1:2 Brandt (72.); 1:3 Passlack (77.)
Platzverweise: –
Bes. Vorkommnisse: –
Schiedsrichter: Christian Dingert (41, Thallichtenberg)

90. Minute: Abpfiff! Es dauerte bis bei Borussia Dortmund der Knoten geplatzt ist, doch nach dem Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Unentschieden drehten die Schwarz-Gelben richtig auf. So dass es am Ende doch ein gerechtfertigter Sieg war. Julian Brandt glänzte mit seinem Doppelpack.

Der BVB dürfte allerdings am Ende der Saison nicht gut auf den VAR zu sprechen sein: Auch gegen Fürth wurde ein Tor von Jude Bellingham zurückgepfiffen. Wichtig ist aber, dass die Schwarz-Gelben mit drei Punkten im Gepäck nach Dortmund zurückkehrt. 

90. Minute: Da wollte Youssoufa Moukoko, der für Erling Haaland eingewechselt wurde zu viel. Zwei Schlenker um die Fürther Abwehr gelangen ihm, dann verlor er den Ball im Sechzehner.

BVB gegen Greuther Fürth im Live-Ticker: VAR-Heckmeck verhindert klare Führung

86. Minute: Jude Bellingham durfte kurz jubeln: Der Profi netzte zum zwischenzeitlichen 1:4 ein, jedoch griff der VAR ein. Erling Haaland stand offenbar zuvor im Abseits, ehe er den bekommen hat.

82. Minute: Manuel Akanji sieht Gelb nach Foul an Hrogota.

79. Minute: Offenbar brauchte es den Gegentreffer, um den Knoten bei den Schwarz-Gelben zum Platzen zu bringen, denn jetzt dreht der BVB richtig auf. Passlack netzt zum 1:3 ein.

77. Minute: Tor für Borussia Dortmund!

72. Minute: Julian Brandt schnürt sein Doppelpack und zeigt eine blitzschnelle Reaktion auf den Treffer von Ngankam.

Live-Ticker: Julian Brandt hat für den BVB in Fürth zwei Tore erzielt.

72. Minute: Tor für Borussia Dortmund!

70. Minute: Tor für Greuther Fürth!

67. Minute: Doppelwechsel bei den Schwarz-Gelben. Passlack kommt für Marius Wolf und Nico Schulz für Raphael Guerreiro.

62: Minute: Schöner Angriff von Borussia Dortmund. Julian Brandt rennt auf das Tor zu, bindet zwei Abwehrspieler und findet dann Erling Haaland. Der BVB-Stürmer schießt allerdings über das Tor.

55. Minute: Marco Reus läuft alleine auf Torwart Linde zu, kommt aber nicht zum Abschluss, dafür findet er Erling Haaland. Der Norweger zieht ab, trifft aber nur die Latte.

51. Minute: Gelb für Timothy Tillman, nach einem taktischen Foul an Erling Haaland.

50 Minute: Jetzt ist die Abwehr des BVB gefordert. Hrogota kann den Ball gegenüber seinen Gegenspielern behaupten, ehe er an Asta abgibt. Der wird aber leicht von Akanji getroffen, geht zu Boden und verliert das Spielgerät. Elfmeterwürdig war die Berührung aber nicht.

46. Minute: Beide Mannschaften starten unverändert in die zweite Halbzeit.

45. Minute: Zwar geht der BVB mit einer Führung in die Halbzeit, wirklich sicher kann man sich des Sieges aber nicht sein. Zu oft kommt Asta von Rechtsaußen und kann die Flanke in den Sechzehner der Dortmunder spielen. 

Glück für den BVB, dass das erste Tor nicht regelkonform war. Noch mehr Glück, dass Brandt die einzige echte schwarz-gelbe Torchance gnadenlos nutzte. Pflicht für die zweite Halbzeit wird sein, mehr Akzente vorne zu setzen und hinten insbesondere Asta in den Griff zu bekommen. 

45. Minute: Halbzeit!

41. Minute: Beinahe hätte Tobias Raschl seinem Ex-Klub ein Tor eingeschenkt. Asta legt zurück, und Raschl zieht ab. Marwin Hitz aber reagiert blitzschnell und faustet den Ball weg. Auch der Nachschuss kann geblockt werden.

39. Minute: Nächste Chance für Dortmund: Bellingham wird von der gegnerischen Abwehr im Sechzehner ausgebremst. Der Ball landet aber bei Marco Reus. Der verliert ihn aber im Zweikampf mit Griesbeck.

36. Minute: Bellingham versucht es aus der Drehung. Verteidiger Griesbeck kann blocken, allerdings war BVB-Kapitän Marco Reus zuvor ohnehin im Abseits.

30. Minute: Doch trotz Rückstand, bleiben die Fürther buchstäblich am Ball. Asta kommt vor den gegnerischen Strafraum, seine Flanke jedoch kommt zu scharf. Da war mehr drin für die Gastgeber.

26. Minute: Julian Brandt erzielt sein achtes Saisontor. Er nutzt die Hereingabe von Guerreiro, dessen Schuss von Linde zunächst gehalten wurde. Nachdem Torwart dann schon am Boden lag, den Ball nur noch reinschieben. Zuvor zappelte der Ball schon im Dortmunder Tor, allerdings entschied der Schiedsrichter auf Abseits.

26. Minute: Tor für Borussia Dortmund!

20. Minute: Asta und Leweling tanzen vor der Dortmunder Abwehr entlang, ehe Dan-Axel Zagadou sein Bein dazwischen kommt. Der daraus resultierende Konter wird von Christiansen unterbrochen.

13. Minute: „Von der Elbe bis zur Isar – oh immer wieder BVB“ ertönt von den Fan-Rängen. Auf dem Platz tun sich die Profis allerdings schwer. Zwar gelangen sie jetzt häufiger in die gegnerische Hälfte, wirklich gefährlich wird es aber nicht.

8. Minute: Ein Dortmunder Vorstoß: Jude Bellingham läuft aufs Tor der Gastgeber zu, flankiert von zwei Gegenspielern. Er sucht Erling Haaland, spielt den Pass, doch der BVB-Stürmer ist selbst umzingelt von den Fürthern. Besser wäre der Pass nach rechts gewesen, dort lief Marius Wolf vollkommen unbehelligt.

7. Minute: Wieder ist Fürth vor dem gegnerischen Tor. Raphael Guerreiro blockt eine Flanke. Der Einwurf landet bei den Schwarz-Gelben.

3. Minute: Die Gastgeber zeigen sich angriffslustig. BVB-Torwart Marwin Hitz wurde bereits mehrmals ins Spiel integriert.

15.31 Uhr: Anstoß!

Update, 15.26 Uhr: Fahnen wehen, Fangesänge erklingen, gleich ist Anpfiff in Fürth.

Die BVB-Fans sorgen für Stimmung im Stadion.

Update, 15.19 Uhr: Das ist die Elf von Greuther Fürth: Linde - Asta, Griesbeck, Viergever, Itter, Raschl, Christiansen, Tillmann - Leweling, Ngankam, Hrgota

Update, 15.12 Uhr: In knapp zwanzig Minuten ist Anpfiff im Sportpark Ronhof. Durch die Partie führt Schiedsrichter Christian Dingert. Unterstützt wird er von Benedikt Kempkes und Mike Pickel. Vierter Offizieller ist Michael Bacher.

BVB gegen Greuther Fürth im Live-Ticker: Sebastian Kehl spricht über die Zukunft von Marco Rose

Update, 14.45 Uhr: „Wir versuchen in Teilen der Mannschaft eine neue Idee zu kreieren“: Sebastian Kehl spricht am Sky-Mikrofon über die kommende Saison. Über die Zukunft von Trainer Marco Rose meint der angehende Sportdirektor, dass er davon ausgehe, dass er auch in der nächsten Spielzeit am Seitenrand stehen wird.

Update, 14.31 Uhr: Die Aufstellung ist da. Mit dieser Elf startet BVB-Trainer Marco Rose in Fürth: Hitz – Can, Akanji, Zagadou, Guerreiro – Witsel, Reus, Bellingham – Wolf, Brandt – Haaland

Das ist die Bank: Unbehaun - Schulz, Moukoko, Reinier, Passlack, Pongracic, Pherai, Papadopoulos, Njinmah

Update, 14.28 Uhr: „Wir wollen sie fordern, wir wollen sie ärgern, wir wollen mutigen Fußball spielen“, erklärte Fürth-Trainer Stefan Leitl bei Sky. Er hat Ansprüche an das vorerst letzte Bundesliga-Heimspiel des bereits feststehenden Absteiger.

Update, 14.20 Uhr: Die Sonne scheint, es ist leicht bewölkt in Fürth. Die BVB-Fans sind am Stadion angekommen. In einer guten Stunde ist Anpfiff.

Die BVB-Fans sind am Stadion in Fürth angekommen.

Update, Samstag (7. Mai), 14.05 Uhr: Die Partie zwischen dem BVB und Greuther Fürth ist live bei Sky zu sehen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des Spiels zwischen Borussia Dortmund und Greuther Fürth am 33. Bundesliga-Spieltag. Anstoß im Sportpark Ronhof ist heute um 15.30 Uhr. +++

BVB gegen Greuther Fürth im Live-Ticker: Dortmund ohne U19-Talente in Bayern

Die 4:3-Niederlage gegen VfL Bochum will der BVB in Fürth wieder wettmachen. Die Voraussetzungen sind gegeben, Emre Can kehrt zurück in die Aufstellung. Auch Erling Haaland, dessen Dreierpack gegen Bochum nicht reichte, will wieder treffen.

Wer allerdings nicht auf dem Platz stehen wird, sind die Talente aus der U19. BVB-Hoffnungsträger Jamie Bynoe-Gittens, Tom Rothe und Lion Semic. Die Jung-Profis liefen in Dortmund zum U19-Derby gegen den FC Schalke 04 auf. Der BVB gewann die Partie 5:1. Stürmer Bradley Fink traf dreimal, Julian Rijkhoff zweimal. Trainer Marco Rose kündigte aber an, dass Talente aus der U23 mit anreisen. Darunter auch Immanuel Pherai.

BVB gegen Greuther Fürth im Live-Ticker: Dortmund ohne U19-Talente in Bayern

Immerhin die Zahlen sprechen für die Westfalen: Insgesamt traf der BVB neunmal auf Greuther Fürth. Davon gewann die Borussia sieben Partien. Ein Spiel ging zugunsten des bereits feststehenden Absteigers aus, eines endete im Remis.

Der BVB trifft am 33. Spieltag auf Greuther Fürth in der Bundesliga.

Mit einem Sieg in Fürth ist der BVB sicher Tabellenzweiter. Was nicht nur Auswirkungen auf die Champions-League-Töpfe hat, sondern auch erklärtes Minimalziel nach einer „ernüchternden“ Saison ist, wie Marco Rose erklärte.

Rubriklistenbild: © Eibner-Pressefoto/Roger Buerke/Imago

Mehr zum Thema