Borussia Dortmund siegt zum Auftakt

Erling Haaland ballert beim BVB weiter: Die Highlights gegen Gladbach im Video

Erliing Haaland (r.) und Giovanni Reyna erzielten die Treffer für den BVB gegen Gladbach.
+
Erliing Haaland (r.) und Giovanni Reyna erzielten die Treffer für den BVB gegen Gladbach.

Der BVB hat deutlich gegen Gladbach gewonnen. Erling Haaland ballert munter weiter. Hier gibt es die Highlights zum Sieg im Video.

Aufstellung Borussia Dortmund: Bürki - Can, Hummels, Akanji - Meunier, Witsel, Bellingham (67. Delaney), Hazard (19. Passlack) - Sancho (79. Brandt), Reyna (79. Reus) - Haaland

Aufstellung Borussia M'gladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt (69. Herrmann) - Kramer, Bensebaini, Neuhaus, Wolf (57. Thuram), Hofmann - Stindl (57. Plea)

Anstoß: Samstag (19. September), 18.30 Uhr
Endstand: 3:0 (1:0)
Tore: 1:0 Reyna (35.), 2:0 Haaland (54., FE), 3:0 Haaland (77.)
Platzverweise: -
Schiedsrichter: Dr. Felix Brych (45, München)

Update, Montag (21. September), 09.38 Uhr: Neue Saison, altes Bild: Erling Haaland ballert munter weiter. Gegen Gladbach traf der BVB-Stürmer zweimal. Doch nicht nur er begeisterte beim 3:0-Sieg. Hier die Highlights im Video:

BVB siegt 3:0 gegen Gladbach: Die Highlights im Video

Update, Samstag (19. September), 20.19 Uhr: Borussia Dortmund feiert mit 9.300 Fans im Signal Iduna Park einen emotionalen Start in die neue Bundesliga-Saison. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte zog der BVB im zweiten Abschnitt die Zügel merklich an und gewann am Ende deutlich und verdient mit 3:0.

BVB feiert Sieg gegen Gladbach mit den Fans: Gio Reyna und Erling Haaland treffen

Erling Haaland schnürte in der zweiten Halbzeit einen Doppelpack und machte damit den Sieg klar, den vor allem die Youngster beim BVB stark herausgespielt haben. Die La Ola Welle schwappte durchs Stadion, die schwarz-gelben Anhänger feierten ihre Helden mit lauten Sprechhören. Dieser Start in die Bundesliga macht Lust auf mehr!

86. Minute: Mats Hummels klärt und Erling Haaland ist schon wieder bereit zum Durchstarten, diesmal wird das aber nichts.

85. Minute: Neuhaus zieht noch einmal ab, der Schuss wird abgefälscht und es gibt Ecke.

82. Minute: Innzwischen sind auch Marco Reus und Julian Brandt auf dem Platz. Gio Reyna und Jadon Sancho gehen runter.

81. Minute: Die Fans singen "Oh, wie ist das schön. Sowas hat man lange nicht gesehen". Das kann man wohl sagen. Endlich wieder Fans im Stadion und es fühlt sich gleich ganz anders an. Das merkt man auch den Spielern an.

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Jadon Sancho und Erling Haaland unwiderstehlich zum 3:0

78. Minute: Unglaublich! Thomas Delaney köpft eine Ecke aus dem eigenen Strafraum, Mats Hummels leitet weiter. Und dann startet die wilde Fahrt mit Jadon Sancho und Erling Haaland. Die beiden Kumpels rasen auf das Gladbach-Tor zu, der Engländer legt quer für den Norweger und der knallt ihn rein. 3:0. Ein Super-Tor!

77. Minute: Tor für Borussia Dortmund

73. Minute: Jetzt stimmen die hier im Signal Iduna Park die La Ola an. Prächtige Stimmung in Dortmund!

69. Minute: Ein Angriff über Erling Haaland und Jadon Sancho landet bei Axel Witsel. Dessen Schuss aus der Distanz wird von einem Gladbach-Verteidiger geblockt. Da war etwas mehr drin.

67. Minute: Unter großem Applaus geht Jude Bellingham vom Platz. Thomas Delaney kommt und soll die Führung absichern.

65. Minute: Erling Haaland animiert das Publikum, die lassen direkt "Erling Haaland"-Sprechchöre folgen.

63. Minute: Zugegeben, das sieht in der Tat ungewöhnlich aus. Aber die 9.300 BVB-Fans im Signal Iduna Park machen ordentlich Alarm.

9.300 Zuschauer verfolgen heute das Spiel im Stadion.

60. Minute: Wieder eine knifflige Szene. Mats Hummels stochert gegen Thuram, der kommt im Strafraum zu Fall. Diesmal gibt es den Elfmeter nicht. 

56. Minute: Das muss direkt das 3:0 sein! Gio Reyna läuft alleine auf Sommer zu und kommt nicht vorbei. Der Ball prallt zu Felix Passlack, der auf der Linie Matthias Ginter abschießt.

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Erling Haaland erhöht auf 2:0 für Borussia Dortmund

55. Minute: Erling Haaland tritt an, verzögert, und schickt Sommer flach in die falsche Ecke. 

54. Minute: Tor für Borussia Dortmund

53. Minute: Es gibt Elfmeter für den BVB! Wohl zurecht.

52. Minute: Axel Witsel schickt Gio Reyna, der kommt im Strafraum zu Fall. Knifflige Szene, Brych schaut sie sich im Video an.

50. Minute: Emre Can bringt einen Ball extrem scharf flach in die Mitte, Sommer kann nur noch per Reflex mit dem Fuß klären. Den Abpraller jagt dann Felix Passlack aus der Distanz in die Wolen.

48. Minute: Schade! Erling Haaland schickt Felix Passlack im eigenen Strafraum auf eine Reise, die von Neuhaus viel zu früh gestoppt wird. Das hätte eine gefährliche Umschalt-Situation werden können.

46. Minute: Der BVB wechselt zur Pause nicht aus, auch Gladbach ist personell unverändert zurück auf dem Platz. Und dann geht es auch schon weiter im Signal Iduna Park.

Halbzeit: Und so sieht es zur Pause in den Umlaufebenen des Signal Iduna Parks aus. Alles ruhig, denn zuvor wurde gebeten, während der Halbzeit wenn möglich auf Toilettengänge oder den Gang zum Kiosk zu verzichten.

Halbzeit: Die Statistik bestätigt, dass wir hier ein ausgeglichenes Spiel sehen. 5:5 Torschüsse zwischen dem BVB und Gladbach und auch bei Ballbesitz und Zweikämpfen ist die Statistik völlig ausgeglichen.

BVB - Gladbach Live-Ticker: Führung für Dortmund etwas glücklich, Verletzung bereitet Sorgen

Halbzeit: Borussia Dortmund führt im ersten Bundesliga-Spiel der Saison zur Pause mit 1:0 gegen Gladbach. Ausgerechnet die Teenager Jude Bellingham und Torschütze Gio Reyna (35.) mussten für den BVB die Kohlen aus dem Feuer holen.

Dieser bemühte sich vor 10.000 Fans im Signal Iduna Park zwar redlich, konnte sich in einer ausgeglichenen Partie mit mäßig vielen Torszenen aber keine klaren Vorteile erspielen. Die Freude über die Führung trübt der Ausfall von Thorgan Hazard, der wegen Oberschenkelproblemen vom Feld musste.

42. Minute: Mats Hummels lässt sich von Lainer aus dem Strafraum locken, auch Manuel Akanji kann mit seiner Grätsche den Fehler des Abwehrchefs nicht mehr ausbügeln. Roman Bürki kann den Schuss von der Strafraumgrenze mit glänzender Parade unter der Latte wegfischen.

40. Minute: Tolle Aktion des BVB! Emre Can zirkelt eine Flanke von der Strafraumkante direkt auf den Kopf von Jadon Sancho. Der beweist, dass er auch mit diesem Körperteil exzellent umgehen kann und setzt den Kopfball aus zehn Metern an die Latte.

39. Minute: Stindl mit einer Grätsche von seitlich-hinten in die Beine von Axel Witsel. Hört sich etwas schlimmer an, als es wirklich war, die Gelbe Karte gibt es aber auf jeden Fall zurecht.

BVB -Gladbach Live-Ticker: 1:0! Teenies lassen Dortmund jubeln

36. Minute: Und dann sorgen die beiden 17-jährigen für Riesenjubel im Stadion! Mit etwas Glück kommt der Ball im Sechzehner zu Jude Bellingham, der zu Giovanni Reyna durchsteckt. Aus spitzem Winkel schießt der US-Boy den Ball flach in die lange Ecke zu seinem ersten Bundesliga-Tor ins Netz!

35. Minute: Tor für Borussia Dortmund

32. Minute: Riesen Chance für die Gäste! Emre Can und Mats Hummels lassen sich durch eine sehenswerte Kombination ausspielen, Manuel Akanji kann Neuhaus nicht am Abschluss hindern. Roman Bürki macht sich groß und kann den Schuss aus kurzer Distanz abwehren,

30. Minute: Gladbach hat aktuell mehr vom Spiel. Die BVB-Fans pfeifen lautstark, weil sie sich vom Schiedsrichter benachteiligt fühlen.

26. Minute: Felix Passlack will hier seine Chance nutzen. Er geht auf der linken Seite in den Sprint, wird zu Fall gebracht - Brychs Pfeife bleibt stumm.

23. Minute: Da hatten viele BVB-Fans schon den Torschrei auf den Lippen. Erling Haaland sprintet nach Zuspiel von Felix Passlack im Laufduell mit Elvedi aufs Tor zu und schließt aus 12 Metern ab, der Gladbacher kann aber noch zur Ecke abfälschen. Diese bleibt dann folgenlos.

21. Minute: Bensebaini lässt Gio Reyna sehr unsaft über die Klinge springen. Hierfür kann man ebenfalls Gelb geben, aber beim Gladbach-Profi lässt Schiri Brych Milde walten.

BVB gegen Gladbach im Live-Ticker: Thorgan Hazard muss verletzt raus

19. Minute: Jetzt ist Felix Passlack für Thorgan Hazard im Spiel.

18. Minute: Kurios: Der BVB spielt mit zehn Mann weiter, weil noch niemand zur Einwechselung bereit steht.

16. Minute: Ganz schlechte Nachrichten für den BVB. Auf der linken Seite fehlen bereits Dan-Axel Zagadou, Marcel Schmelzer und Raphael Guerreiro. Und jetzt geht auch noch Thorgan Hazard mit Oberschenkelproblemen vom Platz. Die Fans spenden aufmunternden Beifall und singen Hazard-Sprechhöre.

13. Minute: Wieder geht Manuel Akanji mit einer heftigen Grätsche zur Sache, diesmal trifft aber nicht den Ball, sondern den Gegner. Dafür gibt es Gelb.

BVB gegen Gladbach im Live-Ticker: Fans fordern Elfmeter, zurecht nicht gegeben

9. Minute: Thomas Meunier bringt den Ball flach an den Elfmeterpunkt. Jude Bellingham hat Probleme, den zu kontrollieren. Die Fans im Stadion fordern vehement Handelfmeter, aber Kramer versucht hier alles, um die Arme hinter den Rücken zu bekommen, als er den Ball unabsichtlich an die Schulter bekommt. Es gibt zurecht keinen Elfer.

7. Minute: Gio Reyna taucht erstmals im Strafraum von Gladbach auf, aber ihm rutscht der Ball vom Schuh und es gibt Abstoß.

7. Minute: Jude Bellingham verliert den Ball im Spielaufbau gegen Kramer, aber Thorgan Hazard arbeitet klasse mit nach hinten und holt die Kugel für den BVB zurück.

5. Minute: Manuel Akanji geht mit einer resoluten Grätsche gegen Lainer zu Werke und erntet dafür erneut lauten Szenenapplaus.

BVB gegen Gladbach im Live-Ticker: Anpfiff! Gänsehaut in Dortmund

3. Minute: Eine Flanke auf Erling Haaland landet in den Armen von Gladbach-Keeper Sommer. Die Fans skandieren "BVB! BVB!" Sprechhöre und applaudieren bei jedem Ballgewinn.

18.30 Uhr: Als erstes kommt Gladbach auf den Platz und erhält Pfiffe von den Fans im Signal Iduna Park. Dann folgt die Mannschaft des BVB, die frenetisch gefeiert wird.

18.25 Uhr: "You'll never walk alone" hallt durch das Stadion. Wer mit Partner da ist, hält ihn im Arm. Bewegende Szenen im Signal Iduna Park.

18.20 Uhr: Endlich können zumindest 10.000 Fans wieder ihre Mannschaft im Signal Iduna Park anfeuern. Wir freuen uns darauf, dass es in zehn Minuten losgeht!

BVB gegen Gladbach im Live-Ticker: Michael Zorc spricht über die Zukunft von Lucien Favre

18.14 Uhr: BVB-Sportdirektor Michael Zorc beantwortete im Sky-Interview einige Fragen. Hier die wichtigsten Aussagen:

  • "Wenn einzelne Spieler große Ambitionen ist das immer gut. Aber wir in der sportlichen Führung sind dazu da, das richtig einzuordnen. Man hat gestern wieder gesehen, dass Bayern München momentan die beste Mannschaft auf der Welt ist. Darum ist es auch sehr schwierig, Saisonverlauf vorne zu landen. Aber das heißt nicht, dass wir nicht ambitioniert sind. Wir haben eine sehr starke Mannschaft."
  • "Wir haben mit Lucien gemeinsam beschlossen, dass wir so in die Saison gehen. Wir haben ein großes Vertrauensverhältnis. Wir haben im Moment noch keinen Zeitplan wegen einer Verlängerung und werden zu gegebener Zeit sprechen."
  • "Ich hoffe, dass wir zu Hause jedes Spiel gewinnen und dass wir heute unsere Klasse unter Beweis stellen."

18.05 Uhr: Zu den Klängen des Triumphmarsches aus Guiseppe Verdis Oper "Aida" kommen jetzt alle BVB-Spieler zum Aufwärmen auf den Rasen.

17.58 Uhr: Mit Jadon Sancho und Jude Bellingham stehen erstmals zwei Engländer gemeinsam in der BVB-Aufstellung für ein Bundesligaspiel. Letzterer feiert sein Debüt in der höchsten deutschen Spielklasse. Zum Vergleich: Routinier Mats Hummels geht heute in seine 15. Bundesliga-Saison.

BVB gegen Gladbach vor 10.000 Fans im Signal Iduna Park: Entspannte Atmosphäre vor dem Signal Iduna Park

17.52 Uhr: Während die BVB-Keeper gerade zum Aufwärmen rauskamen und sich den Applaus von denjenigen Fans im Stadion abholten, die schon im Stadion sind, läuft vor dem Signal Iduna Park alles rund ab. Der Einlass der rund 10.000 Fans funktioniert offenbar weitgehend problemlos.

17.48 Uhr: Beim BVB laufen diejenigen Feldspieler auf, die im Pokal beim 5:0 gegen den Drittligisten MSV Duisburg in der Aufstellung gestanden haben. Nur im Tor startet Roman Bürki nach überstandenen Hüftproblemen anstelle von Ersatzkeeper Marwin Hitz. 

17.41 Uhr: Die ehemaligen BVB-Spieler Matthias Ginter und Jonas Hofmann sind bei Gladbach mit dabei. Diese Aufstellung wählen die Gäste: 

Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt - Kramer, Bensebaini, Neuhaus, Wolf, Hofmann - Stindl

BVB gegen Gladbach Live-Ticker: Lukasz Piszczek muss verletzt passen

17.37 Uhr: Ebenfalls nicht mit dabei ist heute Lukasz Piszczek, der wegen Rückenproblemen gegen Gladbach ausfällt.

17.34 Uhr: Auch Julian Brandt und Neuzugang Reinier müssen noch auf ihren Einsatz warten, dürften aber im Verlauf der Partie gegen Gladbach eingewechselt werden. Auf der Bank beim BVB: 

Hitz, Passlack, Wolf, Delaney, Dahoud, Brandt, Reus, Reinier

17.31 Uhr: Wie erwartet fällt Raphael Guerreiro weiterhin wegen einer Zerrung aus. Roman Bürki hat es hingegen rechtzeitig zum Bundesliga-Start gegen Gladbach zurück in die Aufstellung des BVB geschafft. Marco Reus startet nach siebenmonatiger Verletzungspause zunächst von der Bank.

BVB gegen Gladbach Live-Ticker: Das ist die Aufstellung von Borussia Dortmund

17.26 Uhr: Der BVB hat soeben bekannt gegeben, welche elf schwarz-gelben Profis in das erste Bundesliga-Spiel der Saison gegen Gladbach starten. Das ist die Aufstellung von Borussia Dortmund: 

Bürki - Can, Hummels, Akanji - Meunier, Witsel, Bellingham, Hazard - Sancho, Reyna - Haaland

17.14 Uhr: Offenbar sind fast alle Blöcke im Signal Iduna Park geöffnet. Eine Ausnahme bilden die jeweiligen Ecken (Südwest usw.).

17.08 Uhr: Auf Toilettengänge soll hier kurz vor dem Anpfiff des BVB-Spiels gegen Gladbach und in der Halbzeit sowie nach dem Schlusspfiff möglichst verzichtet werden. So sollen größere Ansammlungen von Menschen an den Toiletten vermieden werden.

BVB gegen Gladbach Live-Ticker aus dem Signal Iduna Park: So läuft die Rückkehr der Fans

16.58 Uhr: Fans im Stadion müssen eine Maske tragen, am Platz darf diese schließlich abgesetzt werden. Die Plätze, die nicht belegt werden dürfen, sind mit roten Punkten markiert. Die Reihen vor und hinter uns sind gesperrt und jeweils zwei Plätze in der Reihe nach links und rechts.

Sitze, die nicht belegt werden dürfen, sind beim BVB-Spiel gegen Gladbach mit roten Punkten markiert.

16.52 Uhr: Die Ordner im Signal Iduna Park gleichen beim Einlass vor dem Bundesliga-Auftakt zwischen dem BVB und Gladbach den Personalausweis mit dem Print-at-Home-Ticket ab. Abgetastet wird in diesen speziellen Zeiten mit dem Rücken zum Ordner.

16.46 Uhr: Vor dem Stadion sind einige Markierungen angebracht, die die Fans in BVB-Farben darauf hinweisen sollen, die nötigen Abstände im Signal Iduna Park und beim Einlass zu beachten.

Bei der Fan-Rückkehr im Signal Iduna Park werden BVB-Fans darauf hingewiesen, die Abstände einzuhalten.

BVB gegen Gladbach Live-Ticker aus dem Signal Iduna Park: Noch nicht viel los im Stadion von Borussia Dortmund

16.33 Uhr: Wir sind live im Signal Iduna Park. Derzeit ist hier noch nicht viel los, wie auf dem Foto zu sehen ist. Vor uns bot sich die Möglichkeit, entweder zu einem Time Slot zwischen 17.45 und 18 Uhr ins Stadion zu gehen, oder zu einer beliebigen Zeit zwischen 16 und 17 Uhr.

Im Signal Iduna Park war um kurz nach 16 Uhr vor der Partie BVB gegen Gladbach noch nicht viel los.

Update 16.14 Uhr: Einige Fans in Dortmund sind vor der Partie gegen Gladbach bereits unterwegs und gönnen sich das eine oder andere Kaltgetränk. Am Alten Markt sind derzeit aber nur wenige BVB-Fans zu sehen, Auswärtsfans fehlen hingegen komplett, wie die Ruhr Nachrichten berichten.

Update 15.49 Uhr: Schiedsrichter der Partie am 1. Spieltag ist Dr. Felix Brych (45). Unter Leitung des Müncheners konnte der BVB bisher 20 Spiele in der Bundesliga gewinnen, 13 endeten unentschieden und vier Partien gingen verloren. Dreimal hieß der Gegner Borussia Mönchengladbach

  • 23. Mai 2009: Gladbach - BVB 1:1
  • 9. November 2014: BVB - Gladbach 1:0
  • 23. Januar 2016: Gladbach - BVB 1:3

BVB - Gladbach im Live-Ticker: 10.000 Fans zum Bundesliga-Start erwartet, letzte Vorkehrungen laufen

Update, Samstag (18. September), 15.26 Uhr: Rund 10.000 Fans sind für den Bundesliga-Auftakt im Stadion zugelassen. Damit in Dortmund auch vor dem Signal Iduna-Park beim BVB-Spiel gegen Gladbach alles übersichtlich bleibt, werden letzte Maßnahmen getroffen.

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Die mögliche Aufstellung von Borussia Dortmund am 1. Spieltag der Bundesliga

Update, Freitag (18. September), 16.40 Uhr: Wie sieht die Aufstellung des BVB im ersten Bundesliga-Spiel der Saison aus? Im Pokal gegen den MSV Duisburg (5:0) setzte Trainer Lucien Favre (62) zuletzt auf eine Dreierkette in der Abwehr. 

Vermutlich wird der BVB auch gegen Borussia Mönchengladbach wieder mit Emre Can (26), Mats Hummels (31) und Manuel Akanji (25) in der Abwehr-Zentrale auflaufen. Sie sollen das Dortmund-Tor verteidigen, das möglicherweise wieder Roman Bürki (29) hüten wird.

BVB -  Gladbach im Live-Ticker: Roman Bürki ist bei Borussia Dortmund noch fraglich

Der Schweizer war im Pokal wegen Hüftproblemen ausgefallen, hat diese aber inzwischen überwunden. Dennoch wollte Lucien Favre auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Gladbach noch kein grünes Licht für einen Einsatz in der Aufstellung geben. 

Sollte Roman Bürki nicht zur Verfügung stehen, würde wieder Marwin Hitz (29) im BVB-Kasten aushelfen. Nach Informationen der Ruhr Nachrichten ist ein Einsatz von Roman Bürki aber sehr wahrscheinlich.

Ob Roman Bürki (r.) gegen Gladbach in der Aufstellung des BVB steht, ließ Trainer Lucien Favre noch offen.

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Raphael Guerreiro fehlt wohl in der Aufstellung

Schlechter sieht die Lage bei Raphael Guerreiro (26) aus, der laut Sport Bild weiterhin wegen einer Zerrung ausfallen wird. Sollte er nicht spielen können, stünde erneut Thorgan Hazard (27) als Ersatz bereit, der die ungewohnte Rolle als Schienenspieler schon gegen Duisburg stark ausgefüllt hat.

Als Pendant auf der rechten Seite wird wohl wieder Neuzugang Thomas Meunier (29) auflaufen. Im defensiven Mittelfeld war Axel Witsel (31) zuletzt gesetzt, neben ihm glänzte der etwas offensiver ausgerichtete Youngster Jude Bellingham (17).

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Lucien Favre will bei Marco Reus kein Risiko eingehen

Gut möglich, dass er in der Aufstellung gegen Gladbach wieder den Vorzug vor Julian Brandt (24) erhält, der aktuell um seine Rolle im Mittelfeld der BVB fürchten muss. Denn auch auf der Zehnerposition sorgt ein Teenager für Furore: 

Gio Reyna (17) ist einer der großen Gewinner der Vorbereitung. Er wird vermutlich nochmal des Vorzug vor Marco Reus (31) erhalten. Nach siebenmonatiger Verletzungspause möchte Lucien Favre beim BVB-Kapitän kein Risiko eingehen, man müsse "weiterhin vorsichtig sein".

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Jadon Sancho und Erling Haaland sind unumstritten

Die Offensive von Borussia Dortmund komplettieren Jadon Sancho (20) und Erling Haaland (20). Die beiden vereinsinternen Top-Torschützen der vergangenen Saison sind beim BVB über jeden Zweifel erhaben.

Update, Freitag (18. September), 14.13 Uhr: Wenn Borussia Dortmund am Samstag (19. September) auf Borussia Mönchengladbach trifft, kann Gladbach-Trainer Marco Rose (44) personell zumindest ein bisschen aufatmen. Zwei Offensivspieler stehen dem 44-Jährigen wieder zur Verfügung. 

BVB – Gladbach im Live-Ticker: Marco Rose kann auf zwei Offensiv-Stars hoffen

Wie Marco Rose am Donnerstag (18. September) auf der Pressekonferenz mitteilte, sind Alassane Plea (27) und Marcus Thuram (23) beim Spiel gegen Borussia Dortmund dabei. Auf Denis Zakaria (23) muss Gladbach hingegen verzichten. Für ihn kommt das Spiel noch zu früh. 

Zusätzlich zum 23-Jährigen muss die "Fohlenelf" am Samstag unter anderem die Ausfälle von Breel Embolo (23),  Valentino Lazaro (24) und Laszlo Bénes (23) kompensieren. Marco Rose weiß daher, dass die personelle Situation nicht optimal ist.

BVB – Gladbach im Live-Ticker: Borussia Mönchengladbach will gutes Ergebnis in Dortmund erzielen

Dennoch wolle Gladbach "selbstbewusst nach Dortmund fahren und dort ein gutes Ergebnis erzielen", so der 44-Jährige. Schließlich habe "die Mannschaft am Ende der vergangenen Saison schon bewiesen, dass sie in dieser Konstellation bestehen kann", führte Marco Rose fort. 

Update, Donnerstag (17. September), 14.17 Uhr: Für Borussia Dortmund steht am Samstag (19. September) der Bundesliga-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach auf dem Programm. Vor dem Spiel haben sich Lucien Favre (62) und Michael Zorc (58) den Fragen der anwesenden Journalisten gestellt. Das haben sie gesagt.

Lucien Favre über ...
 
... die Rückkehr von Zuschauern: "Ich freue mich, dass wieder Zuschauer im Stadion sind. Es war für alle eine lange Zeit."

... Roman Bürki, Raphael Guerreiro und Marco Reus: "Wir werden bei Roman Bürki und Raphael Guerreiro sehen, ob sie dabei sind. Bei Marco Reus müssen wir immer noch vernünftig sein. Er hat sehr hart gearbeitet, aber wir müssen weiterhin noch ein paar Wochen aufpassen."

... ein mögliches Saisonziel in der Bundesliga: "In der Liga wollen wir unser Bestes geben und eine sehr gute Saison spielen. Über die Meisterschaft möchte ich nicht sprechen. 

... Giovanni Reyna: "Bei Gio sieht man sofort, dass er Fußball spürt. Er ist torgefährlich und kann das Spiel gut lesen. Er kann gut und intelligent verteidigen. Das ist sehr gut für einen 17-Jährigen. Er kann sich noch verbessern, aber das ist normal."

... Borussia Mönchengladbach: "Gladbach ist sehr gefährlich. Es ist kein Zufall, dass sie in der letzten Saison Platz vier erreicht haben."

... das System: "Wir haben das System schon im November geändert. Das war kein Zufall, da wir so besser waren. Aber wir können mehrere Systeme spielen und es daher weiterhin trainieren, damit wir mehrere Lösungen haben."

... Jude Bellingham und Thomas Meunier: "Jude Bellingham ist hervorragend. Wir dürfen nicht vergessen, dass er erst 17 ist. Er ist auch defensiv sehr präsent und kann auch offensiv spielen. Thomas Meunier spielt Rechtsverteidiger und kann sowohl in der Vierer als auch in der Fünferkette spielen. Es ist ganz okay. Ich weiß nicht, ob der Kader besser oder schlechter ist."

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Michael Zorc spricht über Zuschauer-Rückkehr

Michael Zorc über ...
... den Start der Bundesliga: "Ich bin froh, dass die Saison wieder losgeht. Es sind noch keine normalen Zu- und Umstände. Wir sind trotzdem froh, dass eine Teilzulassung von Zuschauern möglich ist. Wir freuen uns sehr darauf."

... den Pflichtspielauftakt und das Spiel gegen Gladbach: "Ich finde, dass wir einen sehr guten Pflichtspielstart hatten. Wir haben von der ersten Minute an klargemacht, dass wir gewinnen wollen. Aber gegen einen Gegner wie Gladbach brauchen wir eine Topleistung. Wir wollen am Samstag gewinnen."

Update, Donnerstag (17. September), 08.27 Uhr: Je näher das Spiel zwischen dem BVB und Gladbach rückt, umso mehr gute Nachrichten gibt es offenbar. Borussia Dortmund kann sich zwei Tage vor dem Bundesliga-Auftakt gleich über zwei gute Nachrichten freuen.

Der kicker berichtet in seiner aktuellen Ausgabe (17. September), dass sowohl Torwart Roman Bürki (29) als auch Allrounder Raphael Guerreiro (26) rechtzeitig fit geworden sind. Roman Bürki musste zuletzt wegen Hüftproblemen aussetzen und fehlte, wie Raphael Guerreiro, deswegen noch im  DFB-Pokal.

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Thorgan Hazard muss wohl nicht als offensiver Linksverteidiger auflaufen

Letzterer soll seine muskulären Probleme ebenfalls überwunden haben. Für Trainer Lucien Favre (62) ist vor allem die Rückkehr des Linksfuß' Gold wert.

Denn ansonsten hätte der BVB gegen Gladbach vermutlich mit Offensivspieler Thorgan Hazard (27) erneut auf der linken Seite spielen müssen. Der 27-Jährige wäre nicht darum herumgekommen, dann auch defensiv auszuhelfen. Mit Raphael Guerreiro kann zudem die Fünfer-Abwehrkette noch besser praktiziert werden.

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Pressekonferenz von Borussia Dortmund mit Trainer Lucien Favre

Wie der Kader von Borussia Dortmund tatsächlich aussehen wird, darüber kann Lucien Favre heute mehr verraten. Um 14.15 Uhr findet die Pressekonferenz der Schwarz-Gelben statt. Alle wichtigen Aussagen gibt es dann natürlich auch hier nachzulesen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach am 1. Bundesliga-Spieltag der Saison 2020/21. Anstoß im Westfalenstadion (Signal Iduna Park) ist am Samstag (19. September) um 18.30 Uhr. +++

Vorbericht zum Live-Ticker zwischen BVB und Gladbach am 1. Bundesliga-Spieltag der Saison 2020/21

Was war das für ein furioser Auftakt am vergangenen Montag (14. September). Im DFB-Pokal gewann der BVB beim MSV Duisburg mit 5:0 und machte gleich zum Pflichtspiel-Auftakt in die Saison 2020/21 wieder Lust auf mehr.

Allerdings dürfte Borussia Dortmund am 1. Bundesliga-Spieltag auf mehr Gegenwehr stoßen. Dann kommt es gleich zu einem Knaller, wenn die Schwarz-Gelben Borussia Mönchengladbach empfangen. Kein Wunder, dass das Duell gleich als Spitzenspiel auserkoren wurde und deswegen am Samstagabend (19. September, 18.30 Uhr) angepfiffen wird (alle News zum BVB auf RUHR24.de). Das sind die Spiele am ersten Wochenende:

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Borussia Dortmund darf tausende Fans zulassen

Gladbach präsentierte sich im DFB-Pokal in der 1. Runde ebenfalls torhungrig. Die „Fohlenelf“ gewann gegen den Regionalligisten FC Oberneuland mit 8:0 (5:0) – im heimischen Stadion, da der Aufwand für den Gegner in Zeiten von Corona sonst zu groß gewesen wäre.

Nun muss das Team in das Westfalenstadion reisen, wo nach den neuesten Bestimmungen tausende Zuschauer zugelassen werden dürfen. Die Ruhr Nachrichten haben aufgelistet, wie die Ticketverteilung beim BVB abläuft.

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Die Testspiele von Mönchengladbach in der Übersicht

In der Vorbereitung traf Gladbach übrigens wie der BVB auch unter anderem auf den MSV Duisburg und den SC Paderborn. Hier die Testspiele in der Übersicht:

  • Gladbach - SC Verl 4:0
  • Gladbach - MSV Duisburg 4:0
  • Gladbach - SC Paderborn 2:0
  • Gladbach - Greuther Fürth 0:2
  • VVV Venlo - Gladbach 0:4
BVB-Trainer Lucien Favre muss sich gegen Gladbach etwas für seine Defensive einfallen lassen.

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Dreier- oder Viererkette bei Borussia Dortmund in der Abwehr

Die Testspiele von Gladbach in der Vorbereitung zeigen, dass das Team von Trainer Marco Rose (44) an Qualitäten in der Offensive nichts eingebüßt zu haben scheint. Auf den BVB dürfte also Schwerstarbeit zukommen. Doch dabei könnte es ein Problem geben.

Erst einmal muss sich Borussia Dortmund mit Trainer Lucien Favre (62) Gedanken machen, ob wie im DFB-Pokal mit einer Dreier-Abwehrkette gespielt werden soll. Großteile der Vorbereitung wurden mit einer Vierer-Abwehrkette gespielt, da der 62-Jährige ein Verfechter dieser Formation ist.

Video: Auftakt für Thorgan Hazard gegen Ex-Klub Gladbach: "Eine sehr gute Mannschaft"

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Dan-Axel Zagadouo, Nico Schulz und Raphael Guerreiro drohen alle auszufallen

Doch in der Vorbereitung hatte Lucien Favre auch noch Auswahl was potenzielle Linksverteidiger angeht. Das sieht vor dem BVB-Heimspiel gegen Gladbach ganz anders aus.

Dan-Axel Zagadou (21) fällt definitiv aus. Gleiches trifft ebenfalls auf Nico Schulz (27) zu. Hinter Raphael Guerreiro (26) steht noch ein Fragezeichen. In Duisburg ist der 26-Jährige bereits ausgefallen.

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Thorgan Hazard offensiver Linksverteidiger gegen seinen Ex-Klub

Im DFB-Pokal füllte der offensive Thorgan Hazard (26) die Lücke aus, hatte gegen den Drittligisten aber praktisch keine Aufgaben in der Defensive. Das dürfte gegen seinen Ex-Klub Gladbach anders aussehen. 

Wie die Aufstellungen aussehen werden, werden am Samstag (19. September) Millionen von Zuschauer beobachten können. Denn das BVB-Heimspiel gegen Gladbach ist live im TV und Stream zu verfolgen.

BVB - Gladbach im Live-Ticker: Fragezeichen für Aufstellung hinter Roman Bürki

Klar ist, dass gegen Gladbach auf jeden Fall noch Marcel Schmelzer (32) und Mateu Morey (20) ausfallen. Unklar ist beim BVB, ob Torwart Roman Bürki (29) wieder spielen kann.

In Duisburg wurde der 29-Jährige von Marwin Hitz (32) ersetzt, weil er derzeit Hüftprobleme hat. Ausgerechnet, sind die Anhänger geneigt zu sagen. Denn eigentlich wollte Borussia Dortmund im DFB-Pokal nicht mehr zwischen den Pfosten rotieren.