Bundesliga-Topspiel in Gefahr?

Virologe schlägt vor Gladbach gegen BVB Alarm: "Muss aus medizinischer Sicht gestoppt werden"

Der Chef-Virologe der Berliner Charité warnt vor der Austragung des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Mönchengladbach und dem BVB.
+
Der Chef-Virologe der Berliner Charité warnt vor der Austragung des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Mönchengladbach und dem BVB.

Das Bundesliga-Topspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem BVB findet statt - trotz deutlicher Warnung eines Charité-Virologen.

  • Auch die Bundesliga muss sich mit dem Coronavirus auseinandersetzen.
  • Das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem BVB soll trotz der Nähe zum Kreis Heinsberg wie geplant stattfinden.
  • Der Chef-Virologe der Berliner Charité hält das für keine gute Idee.

Update, Sonntag (8. März), 20.30 Uhr: Dortmund - Nachdem die Partie von Gladbach und dem BVB noch über die Bühne ging, könnte die Bundesliga nun doch von Auswirkungen des Coronavirus betroffen sein. Das Derby zwischen dem BVB und Schalke findet vielleicht ohne Zuschauer statt.

Update, Freitag (6. März), 10.49 Uhr: Obwohl der Borussia-Park keine zehn Kilometer vom bundesweit am stärksten vom Coronavirus betroffenen Kreis Heinsberg entfernt liegt, hatten die Behörden entschieden, dass das Bundesliga-Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund stattfinden kann.

Gladbach - BVB: Chef-Virologe der Charité warnt vor Austragung des Spiels

Christian Drosten (48), Chef-Virologe der Berliner Charité, hält das für keine gute Idee. "Volle Stadien mit Zehntausenden von Fans - gerade in Gegenden wie dem vom Coronavirus jetzt stark betroffenen Rheinland - müssten aus medizinischer Sicht eigentlich gestoppt werden", erklärt er im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung.

Borussia Mönchengladbach bietet seinen Fans aus dem Kreis Heinsberg an, die Karten für das Spiel gegen den BVB gegen den Kaufpreis zu tauschen oder sich alternativ das nächste Champions- oder Europa League Spiel kostenlos anzusehen. Alle Entwicklungen zum Coronavirus in NRW findet ihr im Ticker.

Update, Mittwoch (4. März), 10.23 Uhr:  Borussia Mönchengladbach gibt Entwarnung. Die Bundesligapartie zwischen den Fohlen und dem BVB wird am Samstag trotz Coronavirus wie geplant stattfinden. Das bestätigte der aktuelle Tabellenvierte auf seiner Homepage. 

Gladbach - BVB: Bundesligaspiel findet trotz Coronavirus statt

Dort heißt es konkret: "Vor dem Hintergrund der Verbreitung des Corona-Virus haben Vertreter von Borussia Mönchengladbach heute Morgen bei einem Treffen im Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf mit Vertretern des Innenministeriums und des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales über die Durchführung des am Samstag, 7. März, anstehenden Bundesligaspiels zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund gesprochen. Als Ergebnis wurde festgehalten, dass das Spiel stattfinden kann." 

Gladbach - BVB: Besonderes Angebot für Fans aus dem Kreis Heinsberg

Für Kartenbesitzer aus dem Kreis Heinsberg haben sich die Verantwortlichen von Gladbach (zum Live-Ticker der Partie gegen den BVB) etwas besonderes ausgedacht. Aufgrund der aktuellen Situation werden sie gebeten von einem Besuch des Topspiels am Samstag abzusehen und ihre Karte für die Begegnung zurückzugeben. 

Im Gegenzug werden die Fohlen den Kartenpreis erstatten und sie kostenlos zum nächsten Champions- oder Europa-League-Heimspiel im Borussia-Park einladen.

Update, Mittwoch (4. März), 10.08 Uhr: Mönchengladbach - Inzwischen sind die Hintergründe für die angestrebte Spielverlegung von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann bekannt geworden. Der Borussia-Park liegt nur circa 40 Kilometer von der Gemeinde Heinsberg entfernt, von wo sich das Coronavirus in Deutschland ausgebreitet hat. 

Mit einer Verlegung des Spiels bzw. mit der Austragung ohne Zuschauer soll verhindert werden, dass sich das Covid-19 in Nordrhein-Westfalen weiter ausbreitet. In NRW sind inzwischen schon über 100 Personen infiziert (Coronavirus in NRW: Alles rund um Covid-19 im Live-Ticker).

Update, Mittwoch (4. März), 09.33 Uhr: Das Coronavirus hat den europäischen Fußball bereits vor Tagen erreicht. In Italien wurden mehrere Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Der Schweizer Verband hat den Spielbetrieb bis auf Weiteres eingestellt

Auch die Champions League ist betroffen. Die Achtelfinal-Begegnung zwischen dem FC Valencia und Atalanta Bergamo findet definitiv ohne Zuschauer statt.Das BVB-Spiel bei Paris Saint-Germain stand zwischenzeitlich sogar vor der Absage

Erstmeldung: 

Mönchengladbach - Fällt die Bundesligapartie zwischen Gladbach und dem BVB (das Spiel wird live im TV und im Live-Stream übertragen) am Samstag (7. März) aufgrund des Coronavirus aus? Wenn es nach NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) geht, ja! 

Gladbach - BVB: Bundesligatopspiel vor der Absage? 

Wie zunächst die Rheinische Post berichtet hat, schlägt er vor, das Topspiel abzusagen oder als Geisterspiel, also ohne Zuschauer, auszutragen. Laumann soll den Vorschlag in den Fraktionen von CDU und FDP in Kürze vortragen. 

Allerdings kann das Land NRW ein Bundesliga-Spiel nicht absagen. Die Zuständigkeit obliegt dem lokalen Gesundheitsamt. Der Mönchengladbacher Stadtsprecher Wolfgang Speen sagte gegenüber dem Express: "Wenn der Minister eine entsprechende Empfehlung aussprechen sollte, warten wir ab, wie die im Detail aussieht. Dann werden wir uns die Empfehlung anschauen und entscheiden, ob wir ihr folgen oder nicht." 

Mehr zum Thema