Freude in Dortmund

BVB: Drei Profis stehen unmittelbar vor der Rückkehr

Der BVB liefert erfreuliche Nachrichten. Drei Stars stehen bei Borussia Dortmund vor der Rückkehr.

Dortmund – Zum Rückrundenauftakt freut sich Borussia Dortmund über drei Punkte. Nach dem späten 3:2-Erfolg des BVB gegen Eintracht Frankfurt gilt nun die Konzentration dem kommenden Heimspiel gegen den SC Freiburg.

NameGiovanni Reyna
Geboren13. November 2002 (Alter 19 Jahre), Sunderland, Vereinigtes Königreich
Größe1,85 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB: Drei Stars stehen unmittelbar vor der Rückkehr

Der Jubel war riesig, als Mahmoud Dahoud den BVB in der 89. Minute doch noch zum Sieg schoss. Aus 0:2 mach 3:2: Obgleich sportlich viel Luft nach oben blieb, fuhr die Mannschaft von Marco Rose in Frankfurt drei Punkte für die Moral ein.

Wenn am Freitag (14. Januar, 20.30 Uhr) das Heimspiel gegen den SC Freiburg ansteht, darf Borussia Dortmund nun mit Verstärkung aus den eigenen Reihen rechnen. Denn Mittelfeldspieler Giovanni Reyna hat am Sonntag (9. Januar) das komplette Training absolviert. Er ist laut Ruhr Nachrichten (Bezahlartikel) am Freitag eine Option für den Kader.

BVB: Giovanni Reyna ist nach Verletzung zurück und eine Option für das Freiburg-Spiel

Der 19-Jährige kehrt nach viermonatiger Verletzungspause zurück. Und bringt potenziell ein spielerisches Element mit, das der BVB-Offensive zuletzt häufig abging.

Ähnlich erfreulich ist, dass Dan-Axel Zagadou nach seiner Corona-Infektion inzwischen negativ getestet wurde. Der Franzose ist wieder zurück in Dortmund und ebenfalls eine Option, sobald er weitere Medizinchecks durchlaufen hat. Gut für den BVB, denn die nicht immer sattelfeste Abwehr kann Verstärkung dringend gebrauchen.

BVB: Reyna, Zagadou und Wolf vor Rückkehr – Akanji braucht nach Verletzung noch Geduld

Eher fraglich ist dem Bericht zufolge ein Einsatz von Manuel Akanji sowohl gegen den SC Freiburg als auch im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den FC St. Pauli (Dienstag, 18. Januar, 20.45 Uhr). Der zuletzt so formstarke Innenverteidiger wird nach einmonatiger Pause wegen einer Knie-OP am Dienstag (11. Januar) im Training erwartet.

Option für Freiburg: Giovanni Reyna hat nach überstandener Verletzung voll mit dem BVB trainiert.

Der dritte Rückkehrer im BVB-Bunde ist Marius Wolf. Er konnte sich nach seiner Corona-Infektion freitesten, nachdem er zuvor für fünf Tage in Quarantäne war. Der kampfstarke Allrounder war am Montag beim Training der Reservisten vom Wochenende mit von der Partie.

Während es von Giovanni Reyna, Dan-Axel Zagadou und Marius Wolf nur gute Nachrichten gibt, sorgt sich der BVB um Axel Witsel. Für ihn war das Training nach Absprache mit Marco Rose vorzeitig beendet. Welche Art von Beschwerden den Routinier plagen, war zunächst nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © David Inderlied/Kirchner-Media

Mehr zum Thema