Borussia Dortmund schwärmt

Nächster Rekord: BVB feiert sein Juwel Giovanni Reyna

Im Heimspiel des BVB gegen den SC Freiburg glänzte Giovanni Reyna als Spielmacher. Der Youngster wird für Borussia Dortmund nun immer wichtiger.


Dortmund – Schon in der Sommer-Vorbereitung deutete Giovanni Reyna (17) an, welchen Stellenwert der Offensivspieler in der neuen Saison beim BVB einnehmen kann. Mit überzeugenden Leistungen erarbeitete er sich einen Stammplatz und verteidigte ihn seitdem. Im Duell mit dem SC Freiburg gelang dem Mittelfeld-Talent nun eine neue Bestmarke. 

Fußballspieler:Giovanni Reyna
Geboren: 13. November 2002 (Alter 17 Jahre), Sunderland, Vereinigtes Königreich
Größe: 1,85 m
Aktuelle Teams: Borussia Dortmund (#32 / Mittelfeld)

 BVB: Giovanni Reyna gegen den SC Freiburg nur durch Fouls zu stoppen 

Dass der BVB am Ende des Tages mit einem klaren 4:0 (1:0) über die Gäste aus dem Breisgau triumphieren sollte, war zunächst nicht abzusehen. In den ersten 30 Minuten traten die Schwarz-Gelben gegen gut gestaffelte Freiburger offensiv kaum in Erscheinung.

Stattdessen empfing der SC die Borussen mit viel Härte. Das bekam auch Giovanni Reyna zu spüren, als er in der 17. Minute von Freiburgs Roland Sallai (23) wüst gelegt wurde. Nach kurzer Pause ging es für den Youngster aber weiter (alle News zu Giovanni Reyna auf RUHR24.de).

BVB: Giovanni Reyna zieht die Fäden im Offensivspiel von Borussia Dortmund 

Wenig beeindruckt von der körperlichen Spielweise schwang sich der 17-Jährige in der Folge zum Spielmacher in den Angriffsbemühungen des BVB auf. Zusammen mit Marco Reus (31) hinter Erling Haaland (20) positioniert, zog er die Fäden im Offensivspiel. 

Giovanni Reyna (l.) jubelt mit seinen BVB-Kollegen über das 2:0 von Emre Can gegen den SC Freiburg.

Immer wieder wich Giovanni Reyna dabei auf die Flügel aus, um anschließend mit Tempo in die Mitte ziehen zu können oder einen Teamkollegen in Szene zu setzen. So war der Youngster auch am ersten Treffer des Tages maßgeblich beteiligt (alle News zum BVB auf RUHR24.de).

Giovanni Reyna bereitet gegen den SC Freiburg erstmals drei BVB-Treffer vor 

Ein Zuspiel von Kapitän Marco Reus leitete er gedankenschnell zu Erling Haaland weiter. Dieser ließ Florian Müller (22) im Tor keine Chance (31.). Auch im weiteren Verlauf blieb das Mittelfeld-Juwel einer der auffälligsten Akteure im BVB-Spiel. 

Im zweiten Durchgang erhöhte Borussia Dortmund binnen 20 Minuten um zwei Tore auf 3:0. Giovanni Reyna zeichnete sich jeweils als Assistgeber aus und kam erstmals auf drei Vorlagen in einem Spiel. Zunächst verwandelte Emre Can (26) eine Reyna-Ecke per Kopf (47.). Kurze Zeit später schickte er dann erneut Erling Haaland, der wiederum eiskalt verwandelte (66.).

BVB: Zuschauer feiern Giovanni Reyna mit stehenden Ovationen 

Rund zehn Minuten vor dem Ende gönnte Trainer Lucien Favre (62) seinem Ausnahmetalent den verdienten Abgang. Unter den stehenden Ovationen des Publikums wurde Giovanni Reyna gegen Reinier (18) ausgewechselt. 

Ein Blick in die Statistiken verdeutlicht den starken Aufritt des Angreifers. Neben seinen drei Torbeteiligungen war er zudem an insgesamt fünf Torschüssen beteiligt. Daneben lieferte er fünf Flanken und gewann 76 Prozent seiner Zweikämpfe. Von solchen Werten ist Mario Götze weit entfernt, der mittlerweile bei PSV Eindhoven spielt.

Und auch im Spielbericht beim BVB selbst wird nicht mit Lobes-Worten gespart. Hier heißt es, dass der US-Amerikaner Bundesligageschichte geschrieben hat: „Seit Beginn der Datenerfassung 1992 ist Giovanni Reyna der erste 17-Jährige, der drei Torvorlagen in einem Bundesliga-Spiel verbuchte und der erste Dortmunder seit Marco Reus im Dezember 2016, dem drei Assists in einem Spiel gelangen“.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/AFP