Der BVB in Marbella

BVB gegen Feyenoord im Ticker: Dortmund feiert klaren Sieg bei Reus-Comeback

BVB-Profi Jadon Sancho (m) im Duell mit Orkun Kökcü von Feyenoord (r)
+
BVB-Profi Jadon Sancho (m) im Duell mit Orkun Kökcü von Feyenoord (r)

Der BVB bestreitet am Samstag (11. Januar) gleich zwei Testspiele. Zuerst traf die Elf von Lucien Favre auf Feyenoord Rotterdam.

Aufstellung BVB: Bürki - Piszczek, Hummels, Balerdi - Hakimi, Witsel, Dahoud, Guerreiro - Sancho (77. Boyamba), Reus (46. Führich), Reyna (70. Pherai)

Aufstellung Feyenoord: Vermeer - Geertruid, Botteghin, Senesi, Malacia, Fer, Kökcü, Toornstra, Berghuis, Jörgensen, Sinisterra

Anstoß: 12 Uhr
Endstand: 4:1 (2:1)
Tore: 1:0 Guerreiro (1.), 1:1 Jörgensen (22.), 2:1 Reyna (44.), 3:1 Guerreiro (56.), 4:1 Führich (66.), 4:2 Narsingh (92.)
Platzverweise: - 

Live-Ticker aktualisieren

Live-Ticker BVB - Feyenoord: Dortmund feiert klaren Sieg

Abpfiff: Borussia Dortmund schlägt im ersten Testspiel des Tages Feyenoord Rotterdam mit 4:2. Nach einer mittelmäßigen ersten Halbzeit lag der BVB etwas glücklich mit 2:1 in Führung. Zum zweiten Abschnitt drehten die Schwarzgelben auf und ließen zwei weitere Treffer (Guerreiro, 56. und Führich 66.) folgen. Mit dem Schlusspfiff gelang Narsingh noch eine Ergebniskorrektur zum 4:2.

Das Favre-Team feiert einen gelungenen Test. Im zweiten Spiel des Tages geht es für den BVB um 17 Uhr gegen den FSV Mainz 05 (wir berichten ebenfalls im Live-Ticker).

Weniger gut lief es hingegen für einen ehemaligen BVB-Profi: Pierre-Emerick Aubameyang senste in England den Ex-Schalke-Spieler Max Meyer um und sah die Rote Karte.

84. Minute: Erstmals in der zweiten Halbzeit brennt es im BVB-Strafraum. Dafür aber so richtig. Zunächst kann Roman Bürki einen Schuss aus kurzer Distanz abwehren, dann klärt Leonardo Balerdi auf der Linie. Und zum Abschluss jagt der eingewechselte Narsingh das Leder aus acht Metern über das Tor.

82. Minute: Über Immanuel Pherai und Mo Dahoud landet der Ball im Strafraum bei Chris Führich. Der versucht, an seinem Gegenspieler vorbei zu gehen, aber bleibt hängen.

80. Minute: Der BVB lässt Feyenoord jetzt etwas mehr kommen, mit den Wechseln ging ein wenig der Spielfluss flöten.

77. Minute: Auch U23-Kapitän Joseph Boyamba bekommt ein paar Einsatzminuten. Er ist anstelle von Jadon Sancho dabei.

70. Minute: Immanuel Pherai darf gegen seine niederländischen Landsmänner ran. Er kommt für Giovanni Reyna.

Live-Ticker BVB - Feyenoord: Führich erhöht auf 4:1

66. Minute: Schöne Einzelaktion von Chris Führich, der in die Mitte zieht und dann aus knapp 20 Metern einen Flachschuss abfeuert: Und der ist schon wieder drin - 4:1.

66. Minute: Tor für Borussia Dortmund

64. Minute: Borussia Dortmund hat das Geschehen jetzt deutlich besser im Griff als noch in der ersten Halbzeit.

61. Minute: Berghuis geht da ziemlich resolut in den Zweikampf gegen Raphael Guerreiro. Der regt sich kurz auf, die Gemüter kühlen sich aber auch schnell wieder ab.

Live-Ticker BVB - Feyenoord: Guerreiro macht das 3:1

56. Minute: Raphael Guerreiro lässt am Elfmeterpunkt seinen Gegenspieler aussteigen und chipt den Ball zum 3:1 ins Netz.

56. Minute: Tor für Borussia Dortmund

55. Minute: Marco Reus über Julian Brandt: "Der Junge ist so lustig, das kannst du dir überhaupt nicht vorstellen".

55. Minute: Marco Reus über Erling Haaland: "Er gibt uns Optionen, die wir zuletzt nicht hatten. Diese Ausrede haben wir jetzt nicht mehr".

55. Minute: Auf die Fragen, ob er gegen den FC Augsburg spielen wird: "Wenn der Trainer es zulässt, klar!"

53. Minute: Marco Reus spricht im BVB-Studio über sein Comeback: "Mir geht es sehr gut. Ich war froh, dass ich 45 Minuten auf dem Platz stehen konnte."

51. Minute: Mats Hummels trägt noch immer eine Bandage an seiner verletzten Hand. Das scheint ihn aber auf dem Platz nicht zu behindern.

49. Minute: Nach einem Zweikampf hat Mo Dahoud Schmerzen am Schienbein, kann aber weiterspielen.

46. Minute: Weiter geht es im Marbella Football Center. Marco Reus bleibt zur Pause in der Kabine, für ihn ist Chris Führich im Spiel. Der Kapitän soll wohl nur geschont werden, nachdem er lange verletzt war.

Live-Ticker BVB - Feyenoord: Reyna trifft zur 2:1-Halbzeitführung

Halbzeit: Zur Pause führt Borussia Dortmund gegen Feyenoord Rotterdam mit 2:1. Der BVB begann furios und ging bereits nach 46 Sekunden in Führung. Anschließend häuften sich die Ballverluste im schwarzgelben Spielaufbau. 

Die Niederländer waren die bessere Mannschaft, kamen aber nur zu einem Treffer durch Jörgensen (22.). Etwas überraschend gelang Youngster Giovanni Reyna kurz vor der Pause nach mustergülltigem Zuspiel von Mo Dahoud noch die 2:1-Führung.

44. Minute: Zauberpass von Mo Dahoud auf Giovanni Reyna, der aus kurzer Distanz eiskalt flach in die rechte untere Ecke verwandelt.

44. Minute: Tor für Borussia Dortmund

41. Minute: Immer wieder taucht Berghuis nach Ballverlusten frei vor dem BVB-Tor auf. Er findet Jörgensen, welcher freistehend an Roman Bürki scheitert, zuvor allerdings auch im Abseits stand.

37. Minute: Mo Dahoud verliert den Ball im Mittelfeld, Rotterdam schaltet schnell um und verpasst letztendlich den finalen Pass in die Spitze.

36. Minute: Nächster Abschluss für Feyenoord, der landet am Außennetz.

34. Minute: Berghuis geht aus abseitsverdächtiger Position alleine aufs Tor zu, Leonardo Balerdi und Mats Hummels können ihm mit vereinten Kräften doch noch den ball abluchsen.

30. Minute: Berghuis lässt einige schwarzgelbe Gegenspieler stehen und hält von der Strafraumgrenze drauf. Roman Bürki ist rechtzeitig unten und kann den Flachschuss abwehren.

28. Minute: Lukasz Piszczek legt ab auf Giovanni Reyna, auch dessen Abschluss wird zum Eckball geblockt, der anschließend nichts einbringt.

26. Minute: Axel Witsel haut aus 20 Metern drauf, der Schuss wird zur Ecke abgefälscht.

Live-Ticker BVB - Feyenoord: Jörgensen trifft zum 1:1

22. Minute: Sinisterra setzt sich gegen Piszczek durch und spielt scharf an den Fünfmeterraum. Leonardo Balerdi und Roman Bürki behindern sich gegenseitig, Jörgensen muss nur noch zum 1:1 einschieben.

22. Minute: Tor für Feyenoord

20. Minute: Achraf Hakimi erkämpft sich den Ball auf seiner rechten Seite und dringt in den Strafraum an. Dann will er in die Mitte ablegen, der Passversuch wird geblockt.

18. Minute: Marco Reus, zuvor noch in einer aussichtsreichen Position noch wegen Abseits zurückgepfiffen, bekommt einen Ellenbogen ins Gesicht. Weh getan hat er sich dabei aber nicht.

15. Minute: Jadon Sancho verliert den Ball im Mittelfeld. Kökcü zieht direkt aus der Distanz ab und schießt am Tor vorbei.

11. Minute: Lukasz Piszczek zieht in den Strafraum und verliert zunächst die Kugel. Aus 18 Metern kommt im zweiten Versuchen Raphael Guerreiro zum Abschluss. Dessen Schussversuch wird abgeblockt.

5. Minute: Jörgensen mit dem ersten Abschluss für die Niederländer, aber Roman Bürki hat damit keine Probleme.

Live-Ticker BVB - Feyenoord: Guerreiro trifft zum 1:0

1. Minute: Das geht ja gut los! Raphael Guerreiro geht alleine auf das Tor zu und lupft den Ball gekonnt zur Führung in die Maschen.

1. Minute: Tor für Borussia Dortmund

Live-Ticker BVB - Feyenoord: Das Spiel beginnt

1. Minute: Anpfiff! Los gehts. Der Anpfiff in Marbella ist erfolgt.

Update, Samstag (11. Januar), 11.45 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Der BVB startet unter anderem mit Axel Witsel, aber ohne Neuzugang Erling Haaland oder Jacob Bruun Larsen. 

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker zum zweiten Testspiel des BVB im Wintertrainingslager. Am Samstag (11. Januar) trifft Borussia Dortmund um 12 Uhr auf Feyenoord Rotterdam. +++

Vorbericht: BVB gegen Feyenoord Rotterdam im Live-Ticker

Der BVB bereitetet sich derzeit im spanischen Marbella auf die Rückrunde der Bundesliga vor. An der Costa del Sol musste Cheftrainer Lucien Favre (62) zunächst nicht alle Topspieler im Mannschaftstraining begrüßen.

So konnten beispielsweise Jacob Bruun Larsen (21) und Neuzugang Erling Haaland (19) erst am Donnerstag (9. Januar) zum ersten Mal im Elf gegen Elf mitmischen. Ob sie bereits im Testspiel gegen Feyenoord Rotterdam eine Option sind, ist fraglich (hier könnt ihr das Spiel zwischen Feyenoord Rotterdam und Borussia Dortmund live verfolgen). 

Zudem konnte Marco Reus (30), der sich im Bundesliga-Spiel gegen RB Leipzig am 17. Dezember einen Muskelfaserriss zuzog, sein Pensum zuletzt deutlich steigern. Sowohl Erling Haaland als auch Marco Reus hoffen, im ersten Spiel nach der Winterpause (18. Januar gegen den FC Augsburg) wieder dabei sein zu können. Denkbar ist auch, dass sie gegen Mainz 05 zum Einsatz kommen: Wir berichten ebenfalls im Live-Ticker vom zweiten BVB-Testspiel des Tages.

Borussia Dortmund: Feyenoord testet in der Vorbereitung gegen Bundesligisten

Auf der Gegenseite bereitet sich Feyenoord Rotterdam ebenfalls in Marbella auf die zweite Saisonhälfte vor. Die Niederländer testeten bereits am vergangenen Mittwoch (8. Januar) gegen einen Bundesligisten.

Unter der Woche musste sich die TSG 1899 Hoffenheim gegen den fünftplatzierten der niederländischen Eredivisie mit 2:3 geschlagen geben. Die Tore für Feyenoord Rotterdam erzielten Luciano Narsingh (2) und Jens Tornstraa. 

Video: Delaney schwärmt von Haaland: "Positiv, so einen Typen zu haben"

Borussia Dortmund hat bereits am Dienstag (7. Januar) ein Testspiel gegen Standard Lüttich bestritten. Dort kamen die Westfalen allerdings nicht über ein 0:0 gegen den fünftplatzierten der belgischen Jupiler Pro League hinaus. 

Gegen Feyenoord Rotterdam steht für den BVB der nächste Härtetest vor Beginn der Rückrunde auf dem Programm. In der zweiten Saisonhälfte wird jedenfalls eine deutliche verbesserte Punkteausbeute vom deutschen Vizemeister erwartet. 

In der Hinserie holte die Elf von Lucien Favre lediglich 30 Punkte (Rang vier) und liegt damit sieben Punkte hinter Spitzenreiter RB Leipzig. Übrigens: Eine Übersicht, wann der BVB wo live im TV und Stream spielt, gibt es bereits.