Nach Comeback gegen Gladbach

BVB: Überraschende Wende bei Felix Passlack – so reagiert Sportdirektor Michael Zorc 

Felix Passlack am Boden: Ein Bild, das man derzeit beim BVB nur selten sieht.
+
Felix Passlack am Boden: Ein Bild, das man derzeit beim BVB nur selten sieht.

Das ist mal eine überraschende Wende für Felix Passlack und dem BVB. Gegen Gladbach feierte er ein starkes Comeback. So reagierte Michael Zorc.

Update, Montag (21. September), 18.35 Uhr: Michael Zorc (58) hat bestätigt, dass Felix Passlack doch noch eine Zukunft bei Borussia Dortmund winkt. Im Gespräch mit der WAZ war der Sportdirektor voll des Lobes.

BVB: Transfer vom Tisch – Felix Passlack "kann gerne bleiben"

Aus Sicht des BVB möchte man gerne weiter mit Felix Passlack zusammenarbeiten: "Felix ist ein sehr positiver Junge, der jeden Tag im Training Gas gibt – und gegen Gladbach wurde er dafür belohnt. Der kann gerne bleiben", so Michael Zorc.

Beim 3:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach war Felix Passlack nach 19 Minuten für den verletzten Thorgan Hazard (27) eingewechselt worden. Und hatte auf der ungewohnten Position auf der linken Außenbahn ohne Eingewöhnungszeit eine ansprechende Leistung gezeigt.

Erstmeldung, Sonntag (20. September), 11.51 Uhr: Einst galt Felix Passlack (22) als eines der größten Talente im deutschen Fußball. Vor fünf Jahren gewann er die Fritz-Walter-Medaille in Gold, die als höchste Auszeichnung für Jugendspieler in Deutschland gilt.

BVB: Felix Passlack vom Super-Talent zum Transfer-Flop

Mit der B-Jugend und mit der A-Jugend von Borussia Dortmund wurde Felix Passlack je zweimal Deutscher Meister, eine steile Karriere schien vorherbestimmt. Doch als das BVB-Eigengewächs im Jahr 2016 zu den Profis geholt wurde, stagnierte der rasante Aufstieg.

Es folgten Leih-Transfers zur TSG Hoffenheim und Norwich City, die für Felix Passlack maximal enttäuschend verliefen. Bei beiden Vereinen wurde er im Laufe der Zeit zur zweiten Mannschaft degradiert.

Felix Passlack und der BVB: Scheinbar aussichtslose Lage bei Borussia Dortmund

Zuletzt war der vielseitige Allrounder an Fortuna Sittard ausgeliehen. In der Eredivisie wurde Felix Passlack endlich als Stammspieler eingesetzt und zahlte das Vertrauen mit ordentlichen Leistungen zurück.

Im Sommer dieses Jahres kehrte er wieder einmal zum BVB zurück. Und obwohl er bei den Testspielen der Saison-Vorbereitung einen guten Eindruck hinterließ: Eine realistische Perspektive in Dortmund gab es nicht.

BVB-Profi Felix Passlack: Vertrag bis 2021 – Transfer schien dennoch wahrscheinlich

Nach Informationen der Ruhr Nachrichten würde der BVB einem Transfer bei entsprechenden Angeboten zustimmen. Zu groß schien die Konkurrenz auf der rechten Seite von Borussia Dortmund.

Die Tage von Felix Passlack (Vertrag bis 2021) bei seinem Jugendverein schienen gezählt. Inzwischen hat sich aber eine völlig neue Situation ergeben (alle News zum BVB auf RUHR24.de).

Felix Passlack (r.) beim Testspiel gegen Feyenoord Rotterdam.

Felix Passlack feiert BVB-Comeback nach 1.127 Tagen: Lucien Favre nach Gladbach-Spiel begeistert

Zum Bundesliga-Auftakt gegen Gladbach fehlten dem BVB auf der linken Seite mit Raphael Guerreiro (26), Nico Schulz (27) und Marcel Schmelzer (32) gleich drei Spieler. Und weil sich auch nochAushilfs-Verteidiger Thorgan Hazard früh im Spiel eine Verletzung zuzog, war Felix Passlack plötzlich wieder ein gefragter Mann. 

Als einzig verbliebener Verteidiger im Spieltagskader sprang er auf der ungewohnten linken Seite ein und verdiente sich im ersten BVB-Pflichtspiel seit 1.127 Tagen sogleich ein Sonderlob von Trainer Lucien Favre (62): "Er hat es sehr, sehr gut gemacht."

Felix Passlack nutzt gegen Gladbach seine letzte Chance beim BVB

Mit dem ersten Schritt auf den Platz war Felix Passlack anzumerken, dass er diese letzte Chance beim BVB ergreifen wollte. Unermüdlich beackerte er das Feld und seine Gegenspieler, überzeugte durch Kampfgeist, Esprit und Schnelligkeit.

Als Lohn gab es in der BVB-Einzelkritik zum Spiel gegen Gladbach eine verdiente Note 2. Einzig die Krönung seiner Leistung verpasste Felix Passlack, als er nach einer knappen Stunde Fohlen-Verteidiger Matthias Ginter (26) auf der Linie abschoss und so seinen ersten Bundesliga-Treffer im Trikot von Borussia Dortmund vergab.

BVB: Transfer abgeblasen? Felix Passlack winkt doch noch eine Zukunft in Dortmund

Aufgrund der Personalsituation ist ein Transfer unwahrscheinlicher geworden. Zumindest Lucien Favre wäre wohl glücklich, wenn er mit Felix Passlack eine weitere vielseitige und fleißige Option im Kader hätte.

Beim BVB-Training haut sich Felix Passlack immer voll rein.

BVB-Trainer Lucien Favre lobt - Felix Passlack nutzt seine letzte Chance in Dortmund

"Er zeigt immer sein Bestes im Training. Es macht Spaß, mit ihm zu trainieren", schwärmt der BVB-Trainer. Wenn Raphael Guerreiro schon bald nach auskurierter Zerrung in den Kader zurückkehrt, wird er wieder die Nummer 1 auf der linken Seite bei Borussia Dortmund sein. 

Aber Felix Passlack hat bewiesen, dass er mit seiner Flexibilität sofort einspringen kann, wenn Not am Mann ist. Und so durch seinen kämpferischen Auftritt gegen Gladbach vielleicht die letzte Chance auf eine Zukunft beim BVB genutzt.