Bürki oder Hitz

BVB-Torwart Roman Bürki nicht gesetzt: Lucien Favre vermeidet klares Bekenntnis

Roman Bürki und Marwin Hitz mit Tape
+
Muss Roman Bürki seinen Stammplatz beim BVB an Marwin Hitz abgeben?

Ist Roman Bürki oder doch Marwin Hitz Nummer Eins des BVB? Nach dem Derbysieg gegen Schalke vermied Lucien Favre ein klares Bekenntnis.

Update, Sonntag (25. Oktober), 10.15 Uhr: Dortmund - Nach dem souveränen 3:0-Erfolg im Heimspiel gegen den FC Schalke 04 wurde Lucien Favre erneut zur Torwart-Diskussion beim BVB gefragt. Dabei vermied er ein eindeutiges Bekenntnis zu Roman Bürki.

Auf die Frage, ob es sich bei der Wahl für die Dortmunder Nummer eins nun um eine dauerhafte Entscheidung handeln würde, sagte er zunächst bei Sky „Wir werden sehen. Alle haben Konkurrenz. Sie haben welche und ich auch.“

Roman Bürki statt Marwin Hitz im Revierderby: Lucien Favre lässt Torwart-Frage offen

Auch im Aktuellen Sportstudio des ZDF gab der BVB-Coach keine klare Antwort zur Torwart-Debatte. „Wir haben zwei hervorragende Torhüter.“ Bei der Nachfrage bezüglich einer möglichen Keeper-Rotation zwischen Roman Bürki und Marwin Hitz entgegnete Lucien Favre lediglich: „Ihre Frage gefällt mir nicht.“

Erstmeldung, Samstag (24. Oktober): Nachdem bei Borussia Dortmund zuletzt zweimal Marwin Hitz (33) im Tor stand, ist nun wieder Roman Bürki (29) als Torwart in der Startelf für das Revierderby. Zuletzt gab es Diskussionen um eine mögliche Wachablösung. Abgeschlossen scheint die Thematik immer noch nicht zu sein.

NameRoman Bürki
Geboren14. November 1990 (Alter 29 Jahre), Münsingen
Größe1,88 m
Gewicht85 Kilogramm
Aktuelles TeamBorussia Dortmund (#1 / Torwart)
ElternMartin Bürki, Karin Bürki
GeschwisterMarco Bürki

Roman Bürki statt Marwin Hitz im Revierderby: BVB-Trainer Lucien Favre eindeutig zweideutig

Gegen Lazio Rom hütete Marwin Hitz zum zweiten Mal in Folge das Tor des BVB. Das wunderte viele, war doch die etatmäßige Nummer Eins, Roman Bürki, wieder genesen. Beim Revierderby zwischen dem BVB und Schalke (zum Live-Ticker) steht er nun wieder im Tor.

Doch glaubt man BVB-Trainer Lucien Favre (62), hat das nicht zu viel zu bedeuten. Es sei eine Entscheidung „nur für heute Abend“, so der Schweizer gegenüber Sky vor dem so wichtigen Duell mit dem S04.

Roman Bürki statt Marwin Hitz im Revierderby für den BVB: Michael Zorc geht keine Diskussion ein

Das klingt fast so, als wolle sich der 62-Jährige nicht auf eine eindeutige Nummer Eins festlegen. Anders argumentiert da aber BVB-Sportdirektor Michael Zorc (57).

Wer ist die Nummer eins beim BVB? Roman Bürki (l.) oder Marwin Hitz?

Sky-Experte Lothar Matthäus (59) hakte im Interview nach und bekam einen deutlich gereizten Sportdirektor zu spüren. Die Frage nach einer Torwart-Diskussion blockte er ab: „Sie führen die Diskussion, wir führen die gar nicht.“

Roman Bürki statt Marwin Hitz im Revierderby für den BVB: Michael Zorc hat eine eindeutige Meinung

Eine offene Frage gibt es für Michael Zorc nicht. Marwin Hitz habe den angeschlagenen Roman Bürki vertreten und nun sei Letzterer wieder fit. Er ist unsere Nummer 1, deshalb ist die Sache klar. Roman war die letzten Jahre die Nummer 1.“

Gibt es Ärger zwischen Trainer und Sportdirektor? Letzterer fügte am Ende noch an: „Aber am Ende stellt immer der Trainer die Mannschaft auf.“ Trotz dieser klaren Aussage lassen die Worte von Lucien Favre nicht eindeutig erkennen, wer in Zukunft der erste Torwart des BVB sein wird.