3. Champions-League-Spieltag

Erling Haaland ballert weiter: BVB putzt FC Brügge nach kurioser erster Halbzeit

Erling Haaland (l.) erzielte zwei Tore für den BVB gegen den FC Brügge.
+
Tatort Champions League: BVB-Stürmer Erling Haaland (l.) erzielte schon wieder zwei Tore, dieses Mal gegen den FC Brügge.

Mit 3:0 (3:0) hat der BVB in der Champions League beim FC Brügge gewonnen. Weil die Konkurrenz patzte, ist Borussia Dortmund nun Tabellenführer in der Gruppe F.

Aufstellung FC Brügge: Mignolet - Clinton, Kossounou, Deli - Vormer (70. Balanta), Rits, Vanaken (84. Schrijvers), Diatta, Sobol, Lang (76. De Ketelaere) - Dennis (84. Krmencik)
Aufstellung BVB: Bürki - Meunier (84. Morey), Akanji, Witsel, Guerreiro - Delaney (72. Bellingham), Dahoud - Hazard, Brandt (72. Reus), Reyna (76. Passlack) - Haaland (84. Reinier)

Anstoß: Mittwoch (4. November 21 Uhr)
Endstand: 0:3 (0:3)
Tore: 0:1 Thorganz Hazard (14.), 0:2 Erling Haaland (18.), 0:3 Erling Haaland (31.)
Platzverweise: -
Schiedsrichter: Damir Skomina (44, Slowenien), ab 13. Minute Dragoslav Peric (Slowenien)

Update, Mittwoch (4. November), 23.56 Uhr: Es war nicht alles Gold, was glänzte an dem Abend. Dementsprechend sieht so manche Einzelkritik und Note zum BVB-Sieg beim FC Brügge aus.

22.53 Uhr: Schlusspfiff! Borussia Dortmund gewinnt verdient mit 3:0 gegen den FC Brügge und sichert sich damit nach drei Spielen die Tabellenführung in Gruppe F der Champions League. Schon in der ersten halben Stunde stellte der BVB die Weichen auf Sieg und erzielte alle drei Treffer.

BVB putzt Brügge in der Champions League: Dortmund ist Tabellenführer

In der zweiten Halbzeit spielte die Mannschaft von Trainer Lucien Favre das Spiel kontrolliert herunter, ohne sich allzu sehr zu verausgaben. Schließlich steht nun am Wochenende das Topspiel gegen den FC Bayern München (Samstag, 7. November, 18.30 Uhr) an.

Da Zenit St. Petersburg und Lazio Rom am Abend 1:1 unentschieden spielten, konnte sich der BVB gleich doppelt freuen. Denn nun ist die Mannschaft von Trainer Lucien Favre Erster in der Gruppe F.

89. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit, viel passiert hier aber nicht mehr.

84. Minute: Für Erling Haaland und Thomas Meunier ist der Arbeitstag beendet, für Reinier und Mateu Morey beginnt er sechs Minuten vor Schluss.

83. Minute: Interessante Statsitik: Der Ballbesitz-Anteil liegt genau bei 50:50. Außerdem sind 12:9 Torschüsse pro Dortmund auch nicht derart deutlich, wie das Ergebnis aussagt. Trotz der recht ausgeglichenen Zahlen hat der BVB hier aber alles unter Kontrolle.

76. Minute: Beim FC Brügge ist man eigentlich nur noch auf Schadensbegrenzung bemüht. Der BVB darf in Ruhe kombinieren. Wie über Erling Haaland, der zur Grundlinie durchgeht und dann auf Thorgan Hazard zurücklegt. Leider spielt er da etwas in den Rücken des Belgiers, sonst wäre es das sichere 4:0 aus Sicht von Borussia Dortmund gewesen. Und während Erling Haaland sich ärgert, kommt Felix Passlack für Giovanni Reyna.

72. Minute: Thomas Delaney geht raus, für ihn ist Jude Bellingham dabei. Außerdem kommt Marco Reus für Julian Brandt.

70. Minute: Erster Wechsel beim BVB: Jude Bellingham kommt gleich ins Spiel

68. Minute: Ein Top-Kombination landet über Thorgan Hazard bei Thomas Meunier. Dessen Schuss aus der Ferne wird geblockt. Und zwar ebenso wie jener von Mahmoud Dahoud, der im Anschluss folgt. Mehr Erfolg hat dann Julian Brandt, der seinen Versuch immerhin aufs Tor bringt. Aber mit wenig Zug und genau auf Mignolet.

65. Minute: Raphael Guerreiro wird mit einem sehenswerten Chip-Ball überspielt und Vormer taucht frei vor Roman Bürki auf, versucht den Ball ins Tor zu lupfen. Doch nicht mit dem BVB-Torhüter. Der nimmt die Hände hoch und schnappt sich das Ding.

FC Brügge - BVB Live-Ticker: Sturmtank Erling Haaland verzieht

62. Minute: Da ist er wieder! Nach Zuspiel von Mo Dahoud tankt sich Erling Haaland wie ein wilder Büffel durch den Strafraum und ist von niemandem zu stoppen. Schade, dass ihm der Abschluss dann über den Schlappen rutscht.

58. Minute: Zuerst scheitert Dennis aus spitzem Winkel an Roman Bürki, nach der folgenden Ecke klärt Giovanni Reyna auf der Linie gegen Kossounou. Und dann verzieht Sobol unter Bedrängnis von Meunier. Borussia Dortmund hat hier ein-zwei Gänge rausgenommen.

55. Minute: Gute Aktion des BVB, aber der Ball von Thomas Delaney findet den anvisierten Weg zu Erling Haaland nicht.

50. Minute: Eigentlich eine gute Umschaltsituation für den BVB. Erling Haaland treibt den Ball nach vorne, Giovanni Reyna ist mitgelaufen. Das Zuspiel landet aber in den Füßen eines Brügge-Verteidigers.

48. Minute: Giovanni Reyna feuert aus 20 Metern einen Distanzschuss ab, verzieht aber komplett.

46. Minute: Ob Thorgan Hazard, Raphael Guerreiro, Thomas Meunier oder Erling Haaland: Sie alle kommen mit einem Lächeln auf den Lippen wieder aus der Kabine. Keine Wechsel beim BVB.

FC Brügge - BVB im Live-Ticker: Erling Haaland trifft in starker erster Hälfte doppelt

21.49 Uhr: Halbzeit in Brügge! Borussia Dortmund führt zur Pause mit 3:0 gegen den FC Brügge. In einer temporeichen Partie war einiges geboten. Schiri Skomina musste schon nach 13 Minuten verletzt ausgewechselt werden und wurde durch Peric ersetzt. Er hatte offenbar muskuläre Probleme.

Eine Minute später klingelte es erstmal im Kasten der Gastgeber: Thorgan Hazard brachte den BVB in Führung. Die Dortmunder zeigten Spielfreude und Konsequenz im Abschluss, zur Belohnung gab es noch zwei weitere Treffer durch Erling Haaland. Gewinnt die Favre-Elf dieses Spiel, ist sie Tabellenführer der Gruppe F.

44. Minute: Noch einmal Brügge. Diatta mit dem Abschluss von der linken Strafraumkante. Der Aufsetzer ist ungefährlich, weil er zu mittig auf das Tor von Roman Bürki kommt.

41. Minute: Aussichtsreiche Situation für Borussia Dortmund, aber Julian Brandt bleibt im Rasen hängen und verliert den Ball.

35. Minute: Sobol fasst sich aus etwa 20 Metern ein Herz und zielt wenige Meter am BVB-Tor vorbei.

FC Brügge BVB Live-Ticker: Erling Haaland trifft zum 3:0

33. Minute: Der BVB legt los wie die Feuerwehr! Toller Ball von Mo Dahoud auf Thomas Meunier. Der spielt mit viel übersicht Erling Haaland an. Aus fünf Metern versenkt er zum 3:0.

32. Minute: TOR FÜR BORUSSIA DORTMUND!

30. Mnute: Giovanni Reyna mit einem schönen Steilpass auf Erling Haaland. Der startet durch und zieht flach ab, Simon Mignolet kann den Ball mit einiger Mühe aufnehmen, weil er zu zentral kommt.

27. Minute: Erling Haaland mit dem Flankenwechsel, Thorgan Hazard nimmt den ganz artistisch volley, bekommt aber nicht genug Dampf hinter den Ball. Mignolet sicher.

24. Minute: Dennis zieht von der Strafraumgrenze halbhoch ab. Den platzierten Ball fischt Roman Bürki stark aus der Ecke.

18. Minute: Kossounou verliert den Ball gegen Erling Haaland. Der bekommt den Ball aus spitzem Winkel nicht an Meunier vorbei. Die folgende Ecke landet über Thomas Delaney und Axel Witsel bei Erling Haaland. Die Dreier-Kopfballstafette schließt der Norweger auf Mignolet ab, der zunächst noch Parierern kann. Der Nachschuss ist dann aus kurzer Distanz drin.

FC Brügge - BVB im Live-Ticker: Dortmund trifft per Doppelschlag

18. Minute: TOR FÜR BORUSSIA DORTMUND!

15. Minute: Eine gefährliche Hereingabe von Thomas Delaney kann Mignolet nur nach vorne Abprallen lassen. Da ist Thorgan Hazard, der den Ball aus elf Metern zum 1:0 für Borussia Dortmund reinschießt.

14. Minute: TOR FÜR BORUSSIA DORTMUND!

FC Brügge - BVB LIve-Ticker: Schiri muss verletzt raus

13. Minute: Der Schiedsrichter muss ausgewechselt werden: Damir Skomina geht raus und wird durch Peric ersetzt.

11. Minute: Wieder kann die Flanke in den BVB-Strafraum nicht verhindern werden. Thomas Meunier sieht da schlecht aus. Thorgan Hazard ist im Kopfballduell unterlegen, aber irgendwie kann Thomas Delaney die Situatuin doch noch klären

9. Minute: Schöner Ball in die Spitze auf Thomas Meunier, der von zwei Verteidigern bedrängt wird und dann über sein eigenes Bein stolpert.

7. Minute: Eine Flanke aus dem Halbfeld segelt in den Strafraum des BVB, aber Roman Bürki hat aufgepasst und pflückt den Ball aus der Luft.

5. Minute: Hoppla! Plötzlich kommt ein Brügge-Angreifer am Fünfmeterraum fast zum Kopfball, wird dabei aber noch entscheidend behindert. Auch der Nachschuss bleibt an einem BVB-Verteidiger hängen. Das war knapp.

4. Minute: Und dann bekommt der BVB auch schon die erste Ecke. Raphael Guerreiro schlägt sie an den kurzen Pfosten, wo Erling Haaland nicht ganz an den Ball kommt.

2. Minute: Erste Erkenntnis des Spiels: Nicht Thomas Delaney spielt in der Innenverteidigung neben Manuel Akanji, sondern Axel Witsel.

21,01 Uhr: Und dann rollt auch schon der Ball. Kapitän Axel Witsel hat die Platzwahl für den BVB ausgeführt und Erling Haaland stößt an.

20.55 Uhr: Fünf Minuten noch, dann geht es hier los. Wie auch in Deutschland, sind auch in Beglien keine Zuschauer beim Spiel zugelassen.

Brügge - BVB im Live-Ticker: Interview mit Michael Zorc vor dem Champions-League-Spiel

20.51 Uhr: Michael Zorc hat sich im Sky-Interview den Fragen von Reporter Michael Leopold gestellt. Der BVB-Sportdirektor über...

  • ... Corona-Risikogebiet Belgien: „Im Moment ist mehr als das halbe Europa Risikogebiet. Wir haben unsere Sicherheitsvorkehrungen immer auf dem höchsten Level. Wir sind da in unserer Blase, achten total auf Hygieneregeln und bisher hat es gut funktioniert.“
  • ... das Ziel gegen den FC Brügge: „Dass wir uns nicht zu sehr auf unsere technischen Qualitäten besinnen, sondern Freude haben, den Ball zu gewinnen.“
  • ... wie sehr das anstehende Spiel gegen den FC Bayern die Herangehensweise beeinflusst: Überhaupt nicht. Eine erste Elf haben wir in dieser Form ja nicht. Marco war lange verletzt, Jadon hat sehr viel gespielt, Jude ist 17 Jahre alt. Es geht nicht um das Spiel am Samstag, sondern: Wie gewinnen wir heute am besten?
Für Michael Zorc spielt das kommende Spiel gegen den FC Bayern München heute angeblich noch keine Rolle.

FC Brügge - BVB im Live-Ticker: Borussia Dortmund kann Tabellenführer werden

20.42 Uhr: Schlusspfiff in St. Petersburg. Lazio Rom ist in der 82. Minute noch der Ausgleich durch Caicedo gelungen, das Spiel endet 1:1. Für den BVB heißt das dennoch: Bei einem Sieg gegen den FC Brügge winkt die Tabellenführung.

20.38 Uhr: Die Diskussionen um die Torhüterposition in Dortmund haben sich offenbar erledigt. Nachdem er zwei Spiele Pause bekommen hat, stand Roman Bürki nun wieder bei vier Begegnungen in Folge in der Startformation.

20.31 Uhr: In einer halben Stunde geht es hier los. Das Parallelspiel ist hingegen fast schon vorbei. Zwischen Zenit St. Petersburg führt nach 80 Minuten noch immer mit 1:0 gegen Lazio Rom. Das bedeutet: Der BVB kann mit einem Sieg Tabellenführer der Gruppe F werden.

Der BVB konnte sein Spiel gegen Zenit St. Petersburg mit 2:0 gewinnen.

BVB beim FC Brügge im Live-Ticker: Das ist die Aufstellung der Gastgeber

20.19 Uhr: So geht der FC Brügge in die Champions-League-Partie:

Mignolet - Clinton, Kossounou, Deli - Vormer, Rits, Vanaken, Diatta, Sobol, Lang - Dennis

20.11 Uhr: Mahmoud Dahoud ist einer der Gewinner der vergangenen Wochen bei Borussia Dortmund. Er hat sich offenbar das Vertrauen des Trainers erspielt und darf in der Champions League erneut von Beginn an ran. Die Entscheidung geht auf Kosten von Jude Bellingham, der sich mit einem Bankplatz begnügen muss.

20.07 Uhr: Der BVB wird vermutlich wieder mit einer Viererkette auflaufen. Thomas Delaney wird die schwierige Aufgabe zuteil, Mats Hummels zu ersetzen, der wegen einer Oberschenkelblessur nicht gegen den FC Brügge auflaufen kann.

BVB beim FC Brügge im Live-Ticker: Aufstellung mit Erling Haaland, Sancho und Reus auf der Bank

20.01 Uhr: Auf der Bank sitzen unter anderem Marco Reus und Jadon Sancho. Diese Alternativen hat Lucien Favre in der Hinterhand:

Unbebaun, Drljaca, Morey, Sancho, Reus, Schulz, Reinier, Bellingham, Piszczek, Passlack, Knauff, Raschl

19.51 Uhr: Wieder gibt es einige Änderungen in der Aufstellung. Jadon Sancho ist nicht dabei, Erling Haaland hingegen schon. So spielt der BVB gegen den FC Brügge:

Bürki - Meunier, Akanji, Witsel, Guerreiro - Delaney, Dahoud - Hazard, Brandt, Reyna - Haaland

19.45 Uhr: Die andere Partie in der Gruppe läuft bereits. Erfreulicherweise für Borussia Dortmund führt Zenit St. Petersburg dort zur Pause gegen Lazio Rom mit 1:0 (Erokhin, 32.)..

19.34 Uhr: Wie wichtig ein Sieg für den BVB heute ist, zeigt ein Blick auf die Tabelle der Gruppe F. Dort steht die Mannschaft nach einer Niederlage bei Lazio Rom (1:3) und einem Sieg gegen Zenit (2:0) derzeit auf Rang drei.

  • 1. Lazio Rom 4 Punkte 4:2 Tore
  • 2. FC Brügge 4 Punkte, 3:2 Tore
  • 3. BVB 3 Punkte, 3:3 Tore
  • 4. Zenit St. Petersburg 0 Punkte, 1:4 Tore

FC Brügge - BVB Live-Ticker: Thorgan Hazard möchte für seinen Bruder gewinnen

Update 19.24 Uhr: Thorgan Hazard sieht das Spiel gegen den FC Brügge als ganz persönliche Aufgabe. Der Offensivspieler des BVB sagte vor dem Champions-League-Duell: „Mein kleiner Bruder spielt bei Cercle Brügge. Deshalb muss ich für meinen kleinen Bruder gewinnen“.

Update 19.13 Uhr: Lucien Favre hat großen Respekt vor dem FC Brügge. Der BVB-Trainer sagte vor dem Spiel: „Das ist eine sehr gute Mannschaft. Es ist kein Zufall, dass sie Meister in Belgien sind.“ Thomas Meunier hingegen legt den Fokus klar auf die eigenen Stärken: „Wir müssen einen Job erledigen. Wir fahren dort hin, um einen Dreier zu holen.“

Update 19.03 Uhr: Gleich drei Belgier freuen sich heute im Rahmen der Champions League auf eine kurze Rückkehr in ihr Heimatland. Thomas Meunier, Axel Witsel und Thorgan Hazard. Nicht ausgeschlossen, dass sie heute alle in der Aufstellung des BVB stehen.

FC Brügge - BVB Live-Ticker: Durchwachsene Bilanz für Borussia Dortmund

Update 18.55 Uhr: Die Bilanz des BVB gegen den FC Brügge ist ausbaufähig. 1987 schied man in der Europa League im Achtelfinale nach einem 3:0-Hinspielerfolg noch aus, weil man das Rückspiel in Belgien mit 0:5 verlor.

2003 zog man in der CL-Qualifikation ebenfalls den kürzeren, weil man eine 1:2-Niederlage in Brügge nicht mehr drehen konnte und beim Rückspiel in Dortmund mit 2:4 nach Elfmeterschießen unterlag. Immerhin lief es 2018 in der Gruppenphase der Champions League etwas besser, als es ein 0:0 und einen 1:0-Erfolg aus BVB-Sicht gab.

Update, Mittwoch (4. November), 18.13 Uhr: „Er kann nicht spielen, das ist klar. Das ist ein Problem.“, sagt Lucien Favre. Borussia Dortmund muss heute ohne Abwehrchef Mats Hummels auskommen, der an einer leichteren Oberschenkelverletzung laboriert. Der Innenverteidiger war zuletzt nicht nur in der Defensive ein Fels, sondern auch als Torschütze nach Standards gefährlich.

FC Brügge - BVB im Live-Ticker: Wie sieht die Innenverteidigung ohne Mats Hummels aus?

Wer ihn heute ersetzt, ist noch nicht klar. Möglich ist eine Viererkette mit Thomas Meunier, Lukasz Piszczek, Manuel Akanji und Raphael Guerreiro. Der Nachteil hier: Für Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek ist die Rolle als Innenverteidiger in einer Viererkette ungewohnt. Oder aber eine Dreierkette mit Lukasz Piszczek, Manuel Akanji und Thomas Delaney.

Hier würde der Pole auf seiner Parade-Position Spielen. Mittelfeldspieler Thomas Delaney ist zwar nicht die ideale Besetzung, hat aber zuletzt bereits diese Rolle bekleidet. Manuel Akankji als zentraler Verteidiger wäre gewagt, aber der Schweizer zeigt zuletzt eine aufsteigende Form und war bei Borussia Dortmund vor der Ankunft von Mats Hummels gewohnt, noch mehr Verantwortung zu übernehmen,

FC Brügge - BVB im Live-Ticker: Aufstellung in der Champions League ohne Erling Haaland?

Update, Mittwoch (4. November), 17.50 Uhr: Kann Erling Haaland (20) heute spielen? Wohl ja, denn er hat das Abschlusstraining absolviert und ist mit nach Brügge geflogen. Und auch auf Twitter gab er sich kämpferisch. Die norwegische Tor-Maschine schrieb dort gestern: „Motor aufwärmen für morgen“.

Die wichtigere Frage ist allerdings: Wird Erling Haaland spielen? Diese wird Lucien Favre (63) möglicherweise zunächst mit „nein“ beantworten, da für den BVB am Wochenende der Kracher gegen den FC Bayern ansteht. Hier ist ein 100 Prozent fitter Erling Haaland unverzichtbar. Gut möglich also, dass Borussia Dortmund heute den Top-Stürmer auf der Bank lässt. Je nach Spielverlauf kann er später noch immer eingewechselt werden.

FC Brügge - BVB Live-Ticker: Viermal Dortmund mit Schiedsrichter Damir Skomina in der Champions League

Update, Mittwoch (4. November), 17.24 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist Damir Skomina (44) aus Slowenien. Er pfiff bisher vier Spiele mit BVB-Beteiligung in der Champions League. Dabei gab es für die Dortmunder drei Siege und eine Niederlage.

  • 5. März 2013: Borussia Dortmund - Shaktar Donezk 3:0
  • 8. April 2014: Borussia Dortmund - Real Madrid 2:0
  • 8. Oktober 2016: Sporting Lissabon - Borussia Dortmund 1:2
  • 19. April 2017: AS Monaco - Borussia Dortmund 3:1

Update, Dienstag (3. November), 20.59 Uhr: Die englischen Wochen gehen für Borussia Dortmund weiter. Da Trainer Lucien Favre am Wochenende gegen Arminia Bielefeld (2:0) die Rotationsmaschinerie angeworfen hat, wird es nun für das Champions-League-Duell mit dem FC Brügge logischerweise auch wieder einige Änderungen geben. So könnte der BVB spielen:

FC Brügge gegen BVB im Live-Ticker: Mögliche Aufstellung in der Champions League ohne Mats Hummels

Von den Rotationsmaßnahmen Lucien Favres nicht mehr betroffen war in den vergangenen drei Pflichtspielen Roman Bürki. Gegen den FC Brügge wird er voraussichtlich im Kasten stehen. Große Probleme bereitet dem BVB hingegen der Ausfall des zuletzt so formstarken Mats Hummels (Oberschenkelverletzung).

Lucien Favre ließ bisher noch nicht durchblicken, wie er seinen Abwehrchef zu ersetzen gedenkt. Möglich, wenngleich nicht ideal, ist, dass Lukasz Piszczek als gelernter Rechtsverteidiger in der Innenverteidigung einer Viererkette neben Manuel Akanji spielt. Auch eine Dreirreihe mit Lukasz Piszczek, Manuel Akanji und Thomas Delaney ist denkbar.

FC Brügge gegen BVB im Live-Ticker: Mögliche Aufstellung mit Axel Witsel und Jude Bellingham

Auf den Flügeln darf Thomas Meunier sich auf einen Einsatz in seiner belgischen Heimat freuen. Ziemlich sicher ist außerdem, dass Raphael Guerreiro nach einer Pause gegen Bielefeld nun gegen Brügge wieder in der Aufstellung des BVB steht.

Die Plätze im Mittelfeld sind deutlich umkämpfter. Axel Witsel drängt hier zurück in die Start-Aufstellung. Auch Mahmoud Dahoud hat keine schlechten Karten. Zudem haben sowohl Thomas Delaney als auch (und vor allem) Jude Bellingham am Wochenende in der Bundesliga überzeugt. Denkbar ist eine Zentrale mit dem routinierten Belgier und dem jungen Engländer.

Brügge - BVB im Live-Ticker: Verzichtet Lucien Favre in der Aufstellung auf Erling Haaland und Jadon Sancho?

Ähnlich groß ist das Personal-Angebot beim BVB vor dem Spiel gegen den FC Brügge in der Offensive. Seine Knieprobleme hinderten Erling Haaland nicht daran, am Abschlusstraining teilzunehmen und mit der Mannschaft nach Belgien zu fliegen. Dass er in der Champions League in der Start-Aufstellung von Borussia Dortmund steht, ist dennoch unwahrscheinlich.

Am Wochenende steht für den BVB der Kracher gegen den FC Bayern München an, weshalb Lucien Favre wohl kein Risiko mit seinem Hoffnungsträger eingehen wird. Ähnliches könnte auch für Jadon Sancho gelten, der zuletzt stets von Anfang an gespielt hat und vor dem Duell mit dem Rekordmeister möglicherweise ebenfalls geschont wird.

BVB beim FC Brügge im Live-Ticker: Erling Haaland reist nach Belgien, Aufstellung wohl mit Gio Reyna

Giovanni Reyna ist in jedem Fall ein Kandidat für die erste Elf, da er gegen Arminia Bielefeld nur 15 Minuten lang gespielt hat. Als Option in der Sturmspitze hat Lucien Favre in Abwesenheit von Erling Haaland sowohl Julian Brandt, Thorgan Hazard als auch Marco Reus schon getestet. Alle haben realistische Chancen auf die Startformation.

Update, Dienstag (3. November), 15.40 Uhr: Mittlerweile steht fest, dass Erling Haaland zumindest am Abschlusstraining des BVB vor dem morgigen Champions-League-Spiel gegen den FC Brügge teilnehmen kann. Damit dürfte der Norweger zumindest voraussichtlich mit der Mannschaft nach Brügge fliegen.

Zudem gibt es eine weitere erfreuliche Nachricht vom Trainingsgelände des BVB. Emre Can soll in dieser Woche nach überstandener Coronavirus-Infektion und Isolation wieder ins Training von Borussia Dortmund einsteigen können. Mit Blick auf das Bayern-Spiel könnte Lucien Favre also eine Option mehr zur Verfügung haben.

Update, Dienstag (3. November), 15.09 Uhr: Anders als sonst absolviert der BVB das Abschlusstraining vor dem Auswärtsspiel in Brügge auf dem heimischen Trainingsgelände in Dortmund. Die Westfalen übertragen die ersten 15 Minuten der Trainingseinheit auf dem vereinseigenen YouTube-Kanal.

Möglicherweise wird sich dabei schon herausstellen, ob Erling Haaland im morgigen Champions-League-Spiel gegen den FC Brügge eine Option für Cheftrainer Lucien Favre darstellt. Auf der obligatorischen Pressekonferenz konnte der 63-jährige Schweizer hierzu noch keine genaue Aussage treffen.

Update, Dienstag (3. November), 13.56 Uhr: Lucien Favre und Thomas Meunier stellen sich vor dem Champions-League-Spiel gegen den FC Brügge den Fragen der Journalisten. Der BVB muss eine Hiobsbotschaft hinnehmen.

Borussia Dortmund beim FC Brügge im Live-Ticker: BVB muss auf Mats Hummels verzichten – Erling Haaland ist fraglich

Lucien Favre über ...

  • ... die Corona-Lage in Belgien: „Wir wissen, dass es in Belgien gefährlich ist. Aber es ist überall gefährlich. Wir müssen und wollen fliegen, da es die Champions League ist. Wir fliegen später als geplant, da wir nicht lange dort bleiben wollen.“
  • ... Mats Hummels und eine Rückkehr zur Dreierkette: „Wir denken darüber nach, da wir nur einen Innenverteidiger haben, der gewohnt ist, Viererkette zu spielen. Wir werden sehen. Ich habe heute Morgen leider erfahren, dass Mats nicht spielen kann.“
  • ... die Defensive: „Es ist immer wichtig, dass alle Spieler bereit sind zu verteidigen. Wir haben das bis jetzt besser gemacht. Aber wir werden weiter daran arbeiten. Es ist wichtig für mich, dass wir nicht so viele Torchancen zulassen wie vor einem Jahr.“
  • ... Erling Haaland und einen möglichen Ausfall: „Für Haaland wissen wir es noch nicht. Reyna hat viel gespielt. Wir haben vorne viele Möglichkeiten. Wir werden sehen, wer spielt. Ich weiß es noch nicht. Ich habe bis heute Morgen sehr spät gewartet, um zu sehen, ob Mats spielen kann. Das ist nicht der Fall. Wir müssen ein wenig überlegen.“

Thomas Meunier über ...

  • ... die Coronavirus-Situation in Belgien: „Die Situation ist dramatisch, da Belgien proportional schwerer betroffen ist als Deutschland. Ich auch froh, dass ich hier spiele und nicht dort. Der Klub passt sehr gut auf uns auf. Natürlich höre ich die Neuigkeiten meiner Familie aus Belgien. Die Familie schützt sich, so gut sie kann.“
  • ... seine ersten Monate in Belgien: „Ja, ich hatte sehr viele neue Erfahrungen. Aber das habe ich auch erwartet. Was fehlt, sind natürlich die Fans. Denn das hat mich überzeugt, hier zu unterschreiben. Ich werde hier sehr gut integriert. Ich freue mich, dass ich hier super Mitspieler gefunden habe.“
  • ... die vergangenen drei Spiele: „Es war eine sehr gute Woche. Wenn ich mir die ganze Mannschaft anschaue, dann hat jeder seinen Teil dazu beigetragen. Aber es gibt immer Verbesserungspotenzial. Ich denke, wir waren alle überdurchschnittlich gut.“

Update, Dienstag (3. November), 12.44 Uhr: Der BVB hat seine Reiseplanungen an das Coronavirus-Infektionsgeschehen in Belgien angepasst, wie die Kollegen der Ruhr Nachrichten berichten. Demzufolge werden die virtuelle Pressekonferenz sowie das Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel beim FC Brügge noch in Dortmund stattfinden.

Erst am Abend werde der BVB in Richtung Belgien fliegen. Direkt im Anschluss ans Spiel werden die Westfalen die Heimreise antreten. Die Pressekonferenz mit Thomas Meunier und Lucien Favre findet um 13.45 Uhr statt.

FC Brügge - BVB im Live-Ticker: Vorbericht zum dritten Spieltag in der Champions League

+++ Hallo und herzlich willkommen zum RUHR24-Live-Ticker des Spiels FC Brügge gegen Borussia Dortmund am 3. Spieltag der Champions League. Anstoß ist am Mittwoch (4. November) um 21 Uhr im Jan-Breydel-Stadion. +++

Dortmund / Brügge – Am dritten Spieltag der Champions League geht es für Borussia Dortmund nach Brügge. Mit einem Sieg wollen die Schwarzgelben an den Belgiern vorbeiziehen. Der 2:0-Sieg des BVB gegen Zenit sorgte für die ersten Punkte auf dem schwarzgelben Konto.

FC Brügge - BVB im Live-Ticker: Alle Entwicklungen zum Champions-League-Spiel der Gruppe F

Aktuell liegt der FC Brügge mit vier Punkten auf Platz zwei, der BVB mit drei Punkten auf Platz drei der Gruppe F. Die Tabelle führt Lazio Rom – ebenfalls mit vier Punkten – an. Noch ohne Zähler ist Zenit St. Petersburg (alle News zu BVB auf RUHR24.de).

Bisher hat sich der BVB bei einem 2:0-Sieg gegen Zenit und einer 1:3-Niederlage gegen Lazio eher ideenlos in der Champions League präsentiert. Das Spiel gegen den FC Brügge könnte die Wende sein, allerdings plagen Borussia Dortmund Sorgen um den verletzten Mats Hummels, der gegen Arminia Bielefeld humpelnd ausgewechselt wurde.

FC Brügge - BVB im Live-Ticker: Champions-League-Gegner in Formtief

Dennoch: Gutes Timing für den BVB um nach Belgien zu reisen. Nachdem der FC Brügge fünf Spiele in der heimischen Liga in Folge gewonnen hat, ist der belgische Meister aktuell in einem Formtief.

Der FC Brügge ist seit drei Spieltagen sieglos. Aktuell belegt der Champions-League-Gegner der Borussia den vierten Platz der Tabelle in der Division 1A.

FC Brügge - BVB im Live-Ticker: Borussia Dortmund in guter Verfassung

Aktuell läuft es nicht beim FC Brügge, anders sieht es aus bei Borussia Dortmund: Vier Siege in Folge in der Bundesliga – allesamt ohne Gegentor. Das ist den Schwarzgelben unter Lucien Favre zuvor noch nie gelungen. Das gibt Rückenwind. Unsicher ist allerdings der Einsatz von BVB-Stürmer Erling Haaland, der Probleme im Knie hat.

Zudem plagen Borussia Dortmund weitere Personalsorgen: So ist BVB-Kapitän Marco Reus nach langer Verletzungspause noch nicht auf alter Höhe zurück. Trainer Lucien Favre setzt ohnehin aufs Rotieren – der Kader des BVB bietet hierfür einige Möglichkeiten.

FC Brügge - BVB im Live-Ticker: Borussia Dortmund kann das Belgien-Trauma abstreifen

In der Vergangenheit sind der BVB und der FC Brügge schon öfter aufeinander getroffen. Borussia Dortmund musste 1987 eine der bittersten Niederlagen im Europapokal hinnehmen: eine 0:5-Niederlage nach einem 3:0-Heimsieg. Das Aus im Europapokal.

Christian Pulisic hat den BVB 2018 gegen den FC Brügge in der Champions League zum Sieg geschossen.

Ein kleiner Lichtblick: Als der BVB 2018 im Jan-Breydel-Stadion gespielt hat, konnte er einen 1:0-Auswärtssieg einfahren. Damals traf Christian Pulisic in der 85. Minute. Das Rückspiel endete torlos.

Das Match jetzt wird, wie die vergangenen auch, wieder ein Geisterspiel sein. Somit bleibt den Fans nichts anderes übrig, als den BVB gegen FC Brügge live im TV und Stream zu verfolgen. Oder eben im Live-Ticker auf RUHR24.de. Wir berichten hier live von allen Szenen des Spiels und geben zudem weitere wichtige Infos zu Borussia Dortmund.

Der 3. Spieltag der Champions League am Dienstag (3. November) in der Übersicht

  • Schachtar Donezk - Borussia Mönchengladbach (Dienstag, 18.55 Uhr)
  • Lok Moskau - Atlético Madrid (Dienstag, 18.55 Uhr)
  • RB Salzburg - FC Bayern München
  • Real Madrid - Inter Mailand
  • Manchester City - Olambpiakos Piräus
  • FC Porto - Olympique Marseille
  • Atalanta Bergamo - FC Liverpool
  • FC Midtjylland - Ajax Amsterdam (alle Dienstag, 21 Uhr)

Der 3. Spieltag der Champions League am Mittwoch (4. November) in der Übersicht

  • Basakasehir Istandbul - Manchester Untited (18.55 Uhr)
  • Zenit St. Petersburg - Lazio Rom (18.55 Uhr)
  • FC Chelsea - Stade Rennes
  • FC Sevilla - FK Krasnodar
  • FC Brügge - Borussia Dortmund
  • FC Barcelona - Dinamo Kiew
  • Ferencvaros Budapest - Juventus Turin
  • RB Leipzig - Paris Saint-Germain (alle Mittwoch, 21 Uhr)