Nach Aussagen über Marco Reus

BVB schießt heftig gegen den FC Bayern: „Salihamidzic sollte seine Klappe halten“

Hasan Salihamidzic sorgte mit brisanten Aussagen über Marco Reus für Aufsehen. BVB-Boss Michael Zorc reagierte richtig sauer.

Dortmund/München - Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat mit brisanten Aussagen über Marco Reus für Aufsehen gesorgt. Der Kapitän von Borussia Dortmund hatte am Samstag (11. September) beim 4:3-Sieg des BVB gegen Bayer Leverkusen 90 Minuten lang durchgespielt. Das passte „Brazzo“ offenbar gar nicht.

NameMichael Zorc
GeborenGeboren: 25. August 1962 (Alter 59 Jahre), Dortmund
PositionSportdirektor
VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB: „Brazzo“ Salihamidzic teilt gegen Marco Reus aus

Marco Reus war nur vier Tage zuvor vor dem WM-Qualifikationsspiel auf Island verletzt von der Fußball-Nationalmannschaft abgereist. Bundestrainer Hansi Flick ließ Reus vor dem Island-Spiel wegen leichter Probleme am Knie vorzeitig zum BVB zurückreisen.

„Das ist nicht meine Sache, aber ich finde das schon verwunderlich, wenn man von der Nationalmannschaft wegfährt und dann ein paar Tage später wieder spielt“, sagte Hasan Salihamidzic bei Sky90. Es sei nicht das erste Mal, dass andere Spieler vom Nationalteam abreisten, aber die Münchner Nationalspieler nicht.

BVB-Boss Michael Zorc hat erbost auf die Vorwürfe von Hasan Salihamidzic gegen Marco Reus reagiert.

BVB-Boss Michael Zorc stinksauer: „Salihamidzic sollte seine Klappe halten“

Kurios: Auch Thomas Müller war von der Nationalmannschaft abgereist, er verpasste alle drei DFB-Spiele während der Länderspielpause. Beim 4:1-Sieg gegen RB Leipzig stand er plötzlich wieder auf dem Platz. Das ließ der Bayern-Verantwortliche unerwähnt.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc zeigte sich verärgert über die Aussagen, wie auch die Ruhr Nachrichten berichten. „Salihamidzic sollte seine Klappe halten und sich zu den Themen von Bayern München äußern“, sagte er dem Kicker. „Was glaubt er eigentlich, wer er ist?“, ergänzte Michael Zorc bei Sport1.

„Brazzo“ schoss noch weiter gegen BVB-Kapitän Marco Reus, der auch von den Leverkusen-Fans heftig beleidigt wurde. Der 32-Jährige strebt nach seinem EM-Verzicht unter dem neuen Bundestrainer Flick noch mal die Weltmeisterschaft 2022 in Katar an – und das als Führungsspieler. „Führungsrolle? Wie soll das gehen? Da stehst du jede Minute auf dem Platz“, wetterte Salihamidzic.

Rubriklistenbild: © Tom WellerAFP

Mehr zum Thema