BVB im Supercup

„Favre bleibt ein Rätsel“: Die Netzreaktionen zur Niederlage gegen den FC Bayern

Lucien Favre gibt beim Spiel des BVB gegen den FC Bayern München im Supercup Anweisungen.
+
Lucien Favre steht nach der Niederlage des BVB im Supercup gegen den FC Bayern München in der Kritik.

Der BVB zeigte sich schwach in der ersten Hälfte des Supercups gegen FC Bayern München. Die Fans zeigten sich sichtlich sauer. Doch die zweite Halbzeit lief besser. Die Netzreaktionen.

Dortmund/München - Borussia Dortmund bekleckerte sich in den ersten 45 Minuten im Supercup nicht mit Ruhm. Gegen den FC Bayern München lag der BVB zur Pause zwar nur mit 2:1 knapp hinten. Doch die müde Leistung stößt einigen Fans im Netz sauer auf. Die zweite Hälfte stimmte die Anhänger zumindest etwas milder.

Netzreaktionen zu BVB gegen FC Bayern München im Supercup: Marco Reus nicht fit?

Dabei waren die Fans vor der Pause vor allem von einzelnen Akteuren besonders enttäuscht. Marco Reus (31) stand beim BVB gegen den FC Bayern München im Supercup in der Startaufstellung. Doch der Kapitän der Dortmunder war laut den Anhängern nicht wieder zu erkennen.

Der 31-Jährige kämpfte sich zuletzt von einer langen Verletzung zurück. Gegen den Rekordmeister zeigte er in Halbzeit Eins zwar ab und an alte Qualitäten. Doch die Spritzigkeit schien zu fehlen. ZDF-Kommentator Oliver Schmidt diagnostizierte, dass er "noch nicht bei 100 Prozent" sei.

Auf Twitter sah es ein Nutzer aber anders. Nutzer @KlarnameU schrieb: „Reus soll „nicht bei 100%“ sein. Für mich sieht das eher nach 20% aus. Das ist gar nichts." Doch Marco Reus war nicht der einzige BVB-Profi, den die Fans kritisierten.

Netzreaktionen zu BVB gegen FC Bayern München im Supercup: Felix Passlack nicht bundesligareif?

Vor allem zwei Spieler von Borussia Dortmund fielen dabei wohl negativ auf: Eigengewächs Felix Passlack (22), der in der laufenden Saison einen weiteren Versuch wagt, sich durchzusetzen und Neuzugang Thomas Meunier (29).

Twitter-Nutzer @andreas_bvb sprach vor allem Ersterem die Qualität ab: „Passlack ist ein solider Backupspieler und ein Eigengewächs. Für das erste Bundesligadrittel reicht es aber nicht. Würde ihn trotzdem behalten.“

Auch @Da09Reus meinte: „Passlack tut man keinen Gefallen. Das reicht einfach vorne und hinten nicht. Was Brandt und Dahoud machen, macht mich aggressiv!“ Doch ein anderer bekam bei Borussia Dortmund ebenfalls einige Kritik zu hören bzw. zu lesen (Alle News zum BVB auf RUHR24.de)

Netzreaktionen zu BVB gegen FC Bayern München im Supercup: Kritik an Thomas Meunier

Twitter-Nutzer @makeyourday14 schrieb dabei harsch: „Gibt‘s für Meunier kein Rückgaberecht ? Wieso spielt der weiter“. Ein Vergleich von Nutzer @Finn1900_14 machte ebenfalls deutlich, was einige von der Leistungen des Belgiers hielten. „Meine Oma > Meunier.“

Einige BVB-Fans verteidigten Thomas Meunier aber auch. So schreibt @badewanne09: „Meunier hat das Tor von Haaland eingeleitet per cleverem Einwurf. Show some respect Please.“ Vor allem nach der Pause wurden die Reaktionen positiver auf Seiten der schwarzgelben Netzgemeinde.

Netzreaktionen zu BVB gegen FC Bayern München im Supercup: Anerkennung der Steigerung

Das könnte vor allem auch an eben jenem Tor von Erling Haaland (20) liegen, der im Supercup zum zwischenzeitlichen 2:2 ausglich. Doch insgesamt kam der BVB besser aus der Pause. Funke-Sport-Reporter Sebastian Weßling, auf Twitter als @fluestertweets aktiv, schrieb: „Der wirkt momentan deutlich frischer, da zahlt sich die Rotation möglicherweise aus.“

Die Leistungssteigerung schien für einige überraschend, wurde aber dennoch anerkannt. So schrieb @KarstenPommes: „Ein gelungener Spielzug endet mit einem Tor?? WAHNSINN!!!!“

Netzreaktionen zu BVB gegen FC Bayern München im Supercup: Lucien Favre für Wechsel in Kritik

Am Ende musste sich der BVB dennoch trotz der besseren zweiten Hälfte im Supercup geschlagen geben. Ein Mann der deshalb auch in der Kritik stand: Trainer Lucien Favre (63). Besonders die Wechsel in den letzten 20 Minuten der Partie gegen den FC Bayern München sorgten für Verwunderung.

Lucien Favre bekam wegen seiner Wechsel einige Kritik der BVB-Fans ab.

Nach seinem Ausgleichstreffer musste Erling Haaland früh in der 68. Minute vom Feld. Für ihn kam Reinier. Einige BVB-Fans sahen damit den Verlust jeglicher Offensivkraft im Spiel der Dortmunder. Laut den Ruhr Nachrichten kam es nach der Auswechslung von Erling Haaland zu einem Bruch im Spiel. So schrieb @TorstenSchulzi: „Warum nur wird bei Überlegenheit beim Stand von 2:2 Haaland ausgewechselt, der zumindest für Gefahr sorgte? Favre bleibt ein Rätsel.“

Netzreaktionen zu BVB gegen FC Bayern München im Supercup: Mehr Kritik für Favre

Drastisch formulierte es auch @colbrash: „Lucien Favre hat den BVB einfach komplett kaputt gewechselt. Ein Erling Haaland der als Einziger vorne Dampf macht, hätte man im Leben nicht auswechseln dürfen...“ Einige sahen dabei sogar ein Zeichen, dass der Coach der Dortmunder keinen Wert auf den Titel legen würde.

Mit der Niederlage im Supercup und der schwachen Leistung am vergangenen Samstag (26. September) gegen den FC Augsburg werden die Stimmen gegen den Schweizer wohl eher lauter als leiser beim BVB.