Bundesliga am 31. Spieltag

BVB kann Bayern-Titel nicht verhindern: Musiala schießt den FCB zur Meisterschaft

Serge Gnabry vom FC Bayern jubelt über sein Tor gegen den BVB.
+
Der BVB hat gegen den FC Bayern München mit 1:3 verloren.

Der BVB konnte die Mission, den Bayern die Meisterschaft zu versauen, nicht erfüllen. Eine gute zweite Halbzeit reichte nicht – und dann war auch noch Pech im Spiel.

Aufstellung FC Bayern München: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich (90. Süle), Goretzka - Gnabry (64. Musiala), T. Müller, Coman - Lewandowski (90. Choupo-Moting)
Aufstellung BVB: Hitz - Wolf (87. Passlack), Akanji, Zagadou, Guerreiro - Reinier (67. Bynoe-Gittens), Can, Bellingham - Brandt, Reus - Haaland (87. Moukoko)

Anstoß: Samstag (23. April), 18.30 Uhr
Endstand: 3:1 (2:0)
Tore: 1:0 (15. Gnabry), 2:0 (24. Lewandowski), 2:1 (52. Can), 3:1 (83. Musiala)
Platzverweise:
Bes. Vorkommnisse:
Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)

90. Minute: Der FC Bayern ist Deutscher Meister. In der ersten Halbzeit konnte der BVB der roten Macht nichts entgegensetzen, kam kaum vor das gegnerische Tor. In der zweiten Halbzeit spielten die Dortmunder spritziger und mutiger. Insbesondere Erling Haaland und Marco Reus hielten die Abwehr auf Trapp. Der Elfmeter-Treffer durch Emre Can gab nochmal zusätzliche Energie.

Pech für die Schwarz-Gelben: Ein Elfmeter-würdiges Foul an Jude Bellingham wurde nicht geahndet. Das hätte der Ausgleich sein können. Stattdessen traf Joker Musiala auf der anderen Seite zur 3:1-Führung. Die Mission, den Bayern die Meisterschaft zu versauen, scheiterte.

89. Minute: Die Luft ist raus. Während sich die Gastgeber auf das Verteidigen konzentrieren, scheitern die vereinzelte Vorstöße der Schwarz-Gelben auf das gegnerische Tor.

BVB gegen FC Bayern im Live-Ticker: Musiala schießt den FCB zur Meisterschaft

83. Minute: Unverhofft kommt oft: Aus dem Nichts ist der FC Bayern wieder vor dem Tor der Borussia. Jamal Musiala donnert den Ball an BVB-Keeper Marwin Hitz vorbei. Mit Blick auf die Uhr dürfte das Tor die Meisterschaft für den FC Bayern bedeuten.

83. Minute: Tor für den FC Bayern München!

81. Minute: Die Schwarz-Gelben wollen den Ausgleich – und sind momentan näher dran als der FC Bayern an einem weiteren Tor. Schon wieder ist Haaland vor dem Tor. Dieses Mal schießt er den Ball aber über die Latte.

80. Minute: Bynoe-Gittens schiebt auf Erling Haaland durch. Der kommt zum Abschluss, Neuer kann zur Ecke klären.

78. Minute: Ein intensives Spiel zeigt erste Konsequenzen: Erst hatte Bellingham einen Krampf, dann Emre Can. Nach einer kurzen Unterbrechung können weiterspielen.

72. Minute: Wieder schafft es Reus vor Bayern-Keeper Manuel Neuer. Verliert aber kurz zuvor den Ball. Die Schwarz-Gelben bleiben am Drücker.

67. Minute: Erster Wechsel bei Borussia Dortmund: BVB-Youngster Jamie Bynoe-Gittens kommt für Reinier.

BVB gegen FC Bayern im Live-Ticker: Jamie Bynoe-Gittens kommt für Reinier

64. Minute: Musiala kommt für Gnabry auf den Platz.

60. Minute: Strittige Szene: Bellingham läufft in den Münchner Strafraum und wird von Pavard in von den Füßen gerissen. Allerdings traf der Bayern-Spieler nur seinen Gegenmann, nicht aber den Ball. Die Dortmunder fordern Elfmeter. Schiedsrichter Siebert entscheidet sich dagegen.

54. Minute: Der Anschlusstreffer scheint sowas wie ein Weckruf gewesen zu sein. Die Schwarz-Gelben spielen spritziger, mutiger, galliger. Gab es in der ersten Halbzeit kaum eine Torchance, konnte Erling Haaland binnen zwei Minuten schon zweimal auf Marco Reus ablegen und kreierte zwei Großchance. Allerdings konnte der Kapitän sie nicht nutzen.

Emre Can bringt mit seinem Elfemeter-Tor den BVB wieder ins Spiel.

52. Minute: Tor für Borussia Dortmund! Emre Can verwandelt den Elfmeter.

49. Minute: Brandt kann den Ball behaupten und spielt in den Sechzehner. Marco Reus stellt sein Fuß clever. Kimmich kommt von hinten und trifft nur den Fuß des BVB-Kapitäns.

49. Minute: Elfmeter für Borussia Dortmund.

46. Minute: Weiter geht‘s in München.

45. Minute: Halbzeit in München: Nach einem ambitionierten und engagierten Start, ließen die Schwarz-Gelben nach etwa 15 Minuten – zum Tor von Gnabry – massiv nach. Jetzt müssen sie einem 2:0 hinterherrennen. Und gerade in Bayern ist das keine leichte Aufgabe.

45. Minute: Marius Wolf muss behandelt werden, nachdem er von Coman erwischt wurde.

40. Minute: Jetzt hagelt es Gelbe Karten. Erst für Can nach einem Foul. Es ist seine fünfte Verwarnung. Er wird dementsprechend gegen VfL Bochum fehlen. Auch BVB-Trainer Marco Rose sieht Gelb.

34. Minute: Jetzt aber: Lewandowski verwandelt zur 2:0-Führung, nachdem Zagadou den Ball im Mittelfeld verloren hat. Gnabry kann den Ball abfangen und legt für Lewandowski vor. Die Westfalen bieten an, die Bayern sagen danke.

34. Minute: Tor für den FC Bayern München!

30. Minute: Glück für Dortmund: Das zweite Tor von Gnabry wird zurückgepfiffen. Der Videobeweis zeigte eine Abseits-Position durch Gnabry.

29. Minute: Tor für den FC Bayern München!

27. Minute: Erling Haaland schießt auf das Tor. Manuel Neuer schmeißt sich. Der Ball geht knapp am Pfosten vorbei. An besonder guten Tag ist ein sicheres ding fü r den BVB-Torjäger

25. Minute: Emre Can hatte eine kurze Meinungsverschiedenheit mit Coman, als dieser den Ball beim Einwurf der Schwarz-Gelben nicht herausrücken wollte.

20. Minute: Wenn es im gegnerischen Strafraum gefährlich wird, hat zuweilen Gnabry seine Füße mit im Spiel. So auch, als er einen Querpass in den Lauf von Coman schießt. Allerdings war die Dortmunder Defensive etwas aufgeweckter und konnte eine Torchance vereiteln.

15. Minute: Die Ecke nutzt Gnabry und schiebt den Ball an BVB-Keeper Marwin Hitz vorbei ins Tor. Hier hat die Dortmunder Abwehr gepennt.

15. Minute: Tor für den FC Bayern München.

14. Minute: Gnabry läuft auf‘s Tor. Muss den Angriff allerdings abbrechen. Nach einem Pass von Goretzka bekommt er jedoch seiner Chance – zumindest fast. Guerreiro klärt zur Ecke.

9. Minute: Der BVB zeigt sich im gegnerischen Strafraum, jedoch gelingt es den Schwarz-Gelben nicht so recht., gefährliche Situationen zu schaffen.

BVB gegen FC Bayern im Live-Ticker: Anpfiff in München

5. Minute: Bislang spielt sich das Spiel vornehmlich im Mittelfeld ab. Emre Can vertandelte den Ball fahrlässig mit einem zu laschen Pass, den Davies abfangen konnte.

18.32 Uhr: Anpfiff!

18.28 Uhr: Die Mannschaften stehen in den Katakomben. In wenigen Minuten geht es los.

18.10 Uhr: Nicht nur der FC Bayern hat eine Mission. Der BVB wird alles in die Waagschale werfen, um die Meisterschaft des Rekordmeisters zu verhindern.

17.54 Uhr: Das Ziel des FC Bayern ist klar. „Meister werden“, fasst Trainer Julian Nagelsmann prägnant zusammen. Gegen den BVB kann das Ziel erreicht werden.

17.47 Uhr: Auch die Aufstellung der Gastgeber sind da. Nagelsmann startet wie folgt: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Goretzka - Gnabry, T. Müller, Coman - Lewandowski

17.42 Uhr: Das Stadion in München füllt sich. Die BVB-Fans bringen sich in Position.

Die Allianz-Arena füllt sich.

17.40 Uhr: Das ist die Bank von Borussia Dortmund: Bürki – Schulz, Moukoko, Passlack, Pongracic, Rothe, Semic, Bynoe-Gittens, Papadopoulos

BVB gegen FC Bayern im Live-Ticker: Reinier in der Start-Aufstellung

17.30 Uhr: Die Aufstellung ist da. Überraschend ist, dass Reinier von Beginn an spielt. Mit der folgenden Elf geht Marco Rose mit dem BVB ins Rennen :Hitz - Wolf, Akanji, Zagadou - Reinier, Can, Bellingham, Guerreiro - Brandt, Reus - Haaland

17.20 Uhr: Noch eine gute Stunde bis Anpfiff beim deutschen Classico angepfiffen wird.

17 Uhr: Nur noch etwa 30 Minuten bis die Aufstellung bekannt gegeben wird, Bei Borussia Dortmund ist besonders interessant, wer auf dem Feld stehen wird. Immerhin fehlen neben BVB-Torwart Gregpr Kobel auch mehrere Feldspieler.

16.50 Uhr: Der Vergleich spricht nicht für den BVB: Von insgesamt 129 Aufeinandertreffen konnten die Schwarz-Gelben nur 33 für sich entscheiden, der FC Bayern gewann hingegen 66, 30 endeten in einem Remis.

16.30 Uhr: Nicht nur in der Stadt, auch im Stadion sind schon die ersten Fans angekommen. Die ersten Busse sind auf dem Gästeparkplatz angekommen.

16.22 Uhr: Durch die Partie führt heute Daniel Siebert aus Berlin. Ihn unterstützen Lasse Koslowski und Jan Seidel. Vierter Offizieller ist Dr. Robert Kampka aus Mainz.

16.10 Uhr: Nur noch zwei Stunden, bis die Borussia auf den FC Bayern München trifft. Die ersten Fans sind schon in der Stadt, genießen die bayrische Wirtskultur und das sonnige Wetter.

Update, Samstag (23. April), 11.45 Uhr: Im Kader von Borussia Dortmund wird es heute wohl die nächste Überraschung geben. Nach Informationen der Ruhr Nachrichten wird nämlich Roman Bürki als Ersatztorwart auf dem Spielberichtsbogen erscheinen. Der Schweizer steht damit erstmals in dieser Saison in einem BVB-Aufgebot.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des Spiels zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund am 31. Bundesliga-Spieltag. Anstoß in München ist heute um 18.30 Uhr. +++

BVB gegen FC Bayern im Live-Ticker: Erling Haaland wartet auf Niklas Süle

München – Mit einem Sieg in der Allianz-Arena kann der FC Bayern die Deutsche Meisterschaft klarmachen. Das Problem aus Dortmunder Sicht: Personell geht die Borussia am Stock. Unter anderem stehen Stamm-Keeper Gregor Kobel, Mats Hummels, Thomas Meunier, Axel Witsel, Giovanni Reyna, Thorgan Hazard und ziemlich sicher auch Mahmoud Dahoud sowie Donyell Malen für die BVB-Aufstellung in München nicht zur Verfügung.

Immerhin: Stürmer-Star Erling Haaland hat sich am vergangenen Wochenende mit einem Doppelpack beim 6:1-Sieg gegen den VfL Wolfsburg als Torschütze zurückgemeldet. Zuvor war der Norweger seit Ende Januar ohne eigenen Treffer geblieben. Jetzt winkt ein besonderes Duell mit Niklas Süle.

BVB gegen FC Bayern im Live-Ticker: Erling Haaland spielt – Niklas Süle „ist gut drauf“

Der Innenverteidiger des FC Bayern wechselt bekanntlich in der kommenden Saison ablösefrei zum BVB. „Wenn er fit ist, und er macht einen ganz guten Eindruck, ist er natürlich ein Kandidat für die Startelf“, erklärte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz vor dem BVB-Spiel, über die auch tz.de* berichtet.

Zuletzt hatte Niklas Süle zwei Bundesliga-Spiele wegen eines grippalen Infekts verpasst. Er fehlte auch beim Champions-League-Aus gegen den FC Villarreal. „Ich habe mich noch nicht festgelegt, wer dann tatsächlich beginnt“, sagte Nagelsmann im Hinblick auf das Spiel gegen den BVB.

Live-Ticker: Der BVB mit Erling Haaland trifft heute auf den FC Bayern. Ob Niklas Süle von Anfang an spielt, ist nicht bestätigt.

„Aber er ist auf jeden Fall wieder gut drauf, hat gut trainiert. Natürlich ist das ein besonderes Spiel, wenn du gegen deinen zukünftigen Klub spielst“, so Nagelsmann weiter. Dennoch werde Niklas Süle bis zum Schluss alles für den FC Bayern geben. Im Duell mit Erling Haaland wird er dem BVB „beweisen wollen, dass er zurecht geholt wurde.“ *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.