19. Bundesliga-Spieltag

Nach Elfer-Frust und Rückstand: Jadon Sancho rettet BVB gegen den FC Augsburg den Sieg

Jadon Sancho BVB Augsburg
+
Der BVB um Jadon Sancho (m.) atmet auf. Trotz Rückstand gelang gegen den FC Augsburg ein Heimsieg.

Der BVB hat am 19. Bundesliga-Spieltag gegen den FC Augsburg gewonnen. Einen frühen Rückschlag steckte Borussia Dortmund gut weg, kämpfte und spielte sich zum Sieg.

Aufstellung Borussia Dortmund: Hitz - Morey (78. Piszczek), Akanji, Hummels, Guerreiro (84. Schulz) - Delaney - Sancho, Brandt (75. Bellingham), Reus (84. Dahoud), Reyna - Haaland
Aufstellung FC Augsburg: Gikiewicz - Oxford, Gouweleeuw, Uduokhai - Caligiuri, Strobl, Gruezo (75. Civeja), Iago (77. Pedersen), Hahn (65. Gregoritsch), Richter (65. Jensen) - Niederlechner (65. Vargas)

Anstoß: Samstag (30. Januar), 15.30 Uhr
Endstand: 3:1 (1:1)
Tore: 0:1 Hahn (10.), 1:1 Delaney (26.), 2:1 Sancho (63.), 3:1 Uduokhai (Eigentor, 75.)
Platzverweise: -
Bes. Vorkommnis: Erling Haaland schießt Handelfmeter an die Latte (20.)
Schiedsrichter: Patrick Ittrich (42, Hamburg)

Update, Samstag (30. Januar), 20 Uhr: Borussia Dortmund feierte ein starkes Comeback. Deshalb gibt es in der BVB-Einzelkritik gegen Augsburg sogar für einen Spieler Note 1.

17.22 Uhr: Schlusspfiff! Borussia Dortmund gewinnt hochverdient mit 3:1 gegen den FC Augsburg. Über 90 Minuten spielte nur der BVB, der sich auch durch den frühen Rückstand (Hahn, 10.) nicht unterkriegen ließ.

BVB mit Willensleistung gegen Augsburg: Superstar bringt die Erlösung

Bis zur 63. Minute musste man allerdings warten, ehe Jadon Sancho nach tollem Zuspiel von Raphael Guerreiro das erlösende 2:1 schoss. Einen persönlichen Teilerfolg durfte auch Erling Haaland noch bejubeln, der eine Viertelstunde vor Schluss das Eigentor zum 3:1 erzwang. In der ersten Halbzeit hatte er noch einen Elfmeter an die Latte gesetzt (200.)

Auch, wenn weiterhin nicht alles passte und der FC Augsburg nicht zu den ganz großen Kalibern der Bundesliga gehört: Das war sowohl spielerisch als auch kämpferisch ein Schritt in die richtige Richtung.

BVB-Profi Jadon Sancho spielte gegen Augsburg stark auf, erzielte das vorentscheidende Tor zum 2:1.

86. Minute: Auch in der 86. Minute laufen die BVB-Spieler ihre Gegenspieler noch tief in deren eigener Hälfte an. Das gefällt.

84. Minute: Thomas Delaney rackert weiterhin ohne Ende und holt einen veerlorengegangenen Ball zuück. Dann gibt es weitere Wechsel. Marco Reus und Raphael Guerreiro gehen, Mahmoud Dahoud und Nico Schulz kommen.

82. Minute: Noch eine gute Chance für Erling Haaland nach Vorlage von Raphael Guerreiro. Gouweleeuw kann seinen Schuss noch zur Ecke ablenken, die dann folgenlos bleibt.

79. Minute: Die Entscheidung dürfte hier gefallen sein, der BVB hat die Angelegenheit ganz gut im Griff. Gelingt vielleicht noch das vierte Tor?

BVB - Augsburg im Live-Ticker: 3:1 - Erling Haaland legt zum Eigentor auf

76. Minute: Über Raphael Guerreiro, Jude Bellingham, Jadon Sancho landet der Ball bei Erling Haaland. Der Norweger startet durch, spielt flach in die Mitte. Uduokhai will klären, aber grätscht den Ball in seigene Netz.

75. Minute: Jude Bellingham ersetzt jetzt beim BVB Julian Brandt.

74. Minute: Wieder ist Thomas Delaney da, unterbindet einen Konter per Grätsche. Dann flankt Caligirui in die Mitte, Mats Hummels klärt per Kopf.

72. Minute: Erling Haaland gelingt heute kaum etwas. Wieder landet ein Mitspiel am Gegner. Augsburg kontert, aber Thomas Delaney wirft sich in den Schuss.

71. Minute: Jadon Sancho zirkelt einen Ball auf den langen Pfosten, wo die Grätsche von Giovanni Reyna einen Schritt zu spät kommt.

69. Minute: Der BVB spielt hier weiter nach vorne, ist bestrebt, direkt das 3:1 nachzulegen.

67. Minute: Giovanni Reyna taucht gefährlich vor dem Tor auf, kann den Ball aber nicht kontrollieren. Dann bedient Jadon Sancho Kapitän Marco Reus, dessen Zuspiel auf Erling Haaland nicht ankommt.

BVB - Augsburg im Live-Ticker: Jadon Sancho erlöst Borussia Dortmund

64. Minute: Die Erlösung! Öffnender Ball von Raphael Guerreiro, der schickt Jadon Sancho steil. Der Engländer bleibt cool und schiebt flach zum 2:1 ein.

63. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

61. Minute: Gefährliche Flanke von Mateu Morey von der rechten Strafraumkante. Aber sowohl Marco Reus als auch Erling Haaland verpassen.

59. Minute: Derzeit gibt es ein wenig Entlastung für den FCA. Nach einer Stunde kommen so langsam auch mal Wechsel beim BVB infrage. Bisher tut sich da aber noch nichts.

BVB - Augsburg im Live-Ticker: Dortmund drängt auf die Führung

56. Minute: Diesmal tritt Marco Reus die Ecke von links, aber ohne Erfolg. Eckenverhältnis bisher: BVB 8, Augsburg 0.

54. Minute: Klasse Doppelpass von Julian Brandt und Jadon Sancho. Siein Pass wird abgefälscht und segelt an der Linie entlang. Sowohl Giovanni Reyna als auch Marco Reus können ihn nicht ins Tor drücken.

52. Minute: Jadon Sancho bedient Raphael Guerreiro im Strafraum. Der will flach an den Fünfer spielen, bleibt jedoch in der vielbeinigen Augsburg-Abwehr hängen.

49. Minute: Edin Terzic brüllt an der Seitenlinie: „Druck! Druck! Druck! Druck! Druck!“. Das soll seine Mannschaft unmissverständlich dazu auffordern, hier so früh und aggressiv wie möglich draufzugehen.

47. Minute: Der BVB geht direkt wieder in den Offensivmodus. Aber Flanken von Jadon Sancho und Mateu Morey verfehlen ihr Ziel. Dennoch wird die Situation erst bereinigt, als Julian Brandt ins Toraus dribbelt.

46. Minute: Weiter gehts in Dortmund ohne personelle Wechsel.

BVB - Augsburg im Live-Ticker: Dortmund pennt, Haaland verschießt, Delaney trifft

16.17 Uhr: Halbzeit! Zur Pause steht es zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg 1:1-unentschieden. Die Gäste nutzten in Person von Hahn eine Reihe von Unaufmerksamkeiten in der BVB-Abwehr zur frühen Führung (10.). 

Es sollte für den FCA in den ersten 45 Minuten der einzige Schuss aufs Tor von Marwin Hitz bleiben. Der BVB war komplett spielbestimmend, kam aber bisher nur zu einem Tor durch Thomas Delaney (26.). Unter anderem, weil Erling Haaland einen Elfmeter mit viel Dampf an die Latte feuerte (20.). 

45. Minute: Es scheint, als ginge es für den BVB trotz einer überlegen geführten Halbzeit mit einem Remis in die Kabine. Erling Haaland versucht es noch mal mit einem Zuspiel in die Mitte, bleibt aber erfolglos.

42. Minute: Caligiuri bringt eine Freistoß-Flanke in den Strafraum, die ist aber kein Problem für die BVB-Verteidiger. dann ein schlimmer Fehlpass von Julian Brandt, der Glück hat, dass Marco Richter mit seinem prompten Abschluss aus zwanzig Metern flach am Tor vorbei schießt.

39. Minute: Eckball von Jadon Sancho an den kurzen Pfosten, Oxford klärt per Kopf für Augsburg.

37. Minute: Julian Brandt versucht sich auf dem rechten Flügel im Dribbling, kommt aber nicht durch.

34. Minute: Unglücklich! Julian Brandt schließt ab, Erling Haaland rennt in die Schussbahn und blockt für Augsburg ab.

29. Minute: Marco Reus schnappt sich einen Ball im Strafraum der Gäste und versucht sich im Dribbling, bleibt aber hängen. Dieses Schicksal ereilt direkt danach auch Raphael Guerreiro, der von der Torauslinie in die Mitte zurücklegen will. Gikiewicz ist da.

28. Minute: Der Ausgleich ist mehr als verdient. Der BVB hat hier bisher 9:1 Torschüsse abgegeben.

BVB - Augsburg im Live-Ticker: Thomas Delaney gleicht für Dortmund aus

26. Minute: Freistoß aus dem linken Halbfeld. Marco Reus bringt ihn an den kurzen Pfosten, Thomas Delaney köpft ein! 1:1!

26. Minute: TOR FÜR BORUSSIA DORTMUND

23. Minute: Nächste Chance für Erling Haaland. Diesmal fischt Gikiewicz seinen Kopfball aus dem Winkel.

BVB - Augsburg im Live-Ticker: Erling Haaland verschießt Elfmeter

21. Minute: Erling Haaland tritt zum Elfmeter an und nagelt ihn an die Latte!

19. Minute: Jetzt schaltet sich der VAR ein. Iago bekam den Ball zuvor klar an die Hand, es gibt Elfmeter für den BVB!

18. Minute: Raphael Guerreiro zieht aus 20 Metern drauf und verfehlt den Winkel um einen Meter. Danach wird ein Schuss von Giovanni Reyna durch Iago geblockt.

15. Minute: Hochgradig ärgerlich für den BVB, dieser frühe Rückstand. Man drängte auf die Führung und kassierte durch die erste Chance des Gegners direkt den Treffer.

BVB - Augsburg im Live-Ticker: Frühe Führung für die Gäste

11. Minute: Erste Chance, erstes Tor. Mateu Morey verhindert die Flanke nicht, Mats Hummels verliert das Kopfballduell. Gio Reyna lässt sich austanzen und Hahn vollstreckt aus elf Metern zum 0:1.

10. Minute: TÜR FÜR AUGSBURG!

9. Minute: Doppelpass zwischen Gio Reyna und Raphael Guerreiro. Der Portugiese bringt das Zuspiel flach in die Mitte. Der Abschluss von Erling Haaland ist zu ungenau und geht am Tor vorbei.

BVB gegen Augsburg im Live-Ticker: Dortmund beginnt druckvoll

8. Minute: Marco Reus leitet überragend weiter in die Spitze. Julian Brandt ist recht frei durch und will den Ball flach an Gikiewicz vorbeischieben. Der macht sich groß und bleibt Sieger.

7. Minute: Schöner Doppelpass von Raphael Guerreiro und Jadon Sancho. Der Engländer visiert aus hablinker Poistion im Strafraum den Winkel an, verzieht aber.

6. Minute: Daniel Caligiuri springt ein Ball an der Torauslinie des BVB an den Arm, es gibt Freistoß in der eigenen Dortmunder Hälfte. Anschließend versucht sich Jadon Sancho wieder als Vorlagengeber, sein Pass an den Fünfmeterraum findet aber keinen Mitspieler.

4. Minute: Giovanni Reyna holt einen Eckball heraus, Jadon Sancho führt ihn aus und findet den Kopf von Thomas Delaney. Aus recht kurzer Distanz kann er den Ball aber nur in die Mitte platzieren. Dadurch kein Problem für Gikiewicz.

2. Minute: Jadon Sancho bringt einen Ball von der Strafraumkante in die Mitte, ein Verteidiger schlägt ihn aus der Gefahrenzone.

BVB gegen Augsburg im Live-Ticker: Anpfiff in Dortmund

15.31 Uhr: Anpfiff in Dortmund! Der Ball rollt.

15.27 Uhr: Augsburg-Trainer Heiko Herrlich bei Sky über den BVB: “Sie sind nicht so gefestigt wie in den letzten Monaten, aber die Qualität hat man im Gladbach Spiel gesehen.“ Von seiner Mannschaft erwartet er wieder Kampf und Leidenschaft: „Wichtig ist, dass jeder die gleiche Spannung hat wie gegen Union Berlin. Dann passts.“

15.23 Uhr: Gleich gehts los im Signal Iduna Park. Dieser ist mit einem großen Banner und der Aufschrift: „Auf gehts Dortmund, kämpfen und Siegen“ geschmückt.

BVB gegen FC Augsburg im Live-Ticker: Roman Bürki fehlt auch am Dienstag gegen Paderborn

15.17 Uhr: Auch Trainer Edin Terzic stand Sky Rede und Antwort. Hier die Auszüge:

  • über Roman Bürki: „Er hat im Laufe der Woche Probleme mit der Schulter bekommen. Das Spiel am Dienstag wird wahrscheinlich auch ohne ihn stattfinden.“
  • ... die schwierige Torhüterfrage: „Wenn ich keine Lust hätte, entscheidungen zu treffen, wäre es der falsche Job.“
  • ... die Standardschwäche: „Wir haben am Dienstag und gestern das trainiert. Viel wichtiger, das ins Bewusstsein der Spieler zu bekommen. Da muss man dran arbeiten, das haben wir getan. „
  • ... das Spiel gegen Augsburg: „Wir werden für alles bereit sein. Sie werden sich nicht nur hinten einigeln. Wir wollen zielstrebig bleiben in unseren Aktion und die gefährliche Räume besetzen.“
  • ... die Aufgabe als BVB-Trainer: „Ich spüre jeden Tag die Freude, bei einem so großartigen Verein teilhaben zu dürfen. „
  • ... wiederkehrende Fragen der Journalisten: „Manchmal nerven mich meine eigenen Antworten, weil ich permanent die gleichen Fragen bekomme.“

BVB gegen Augsburg im Live-Ticker: Michael Zorc erteilt Transfer eine Absage

15.10 Uhr: MIchael Zorc in Interview bei Sky über...

  • ... die aufkommende Kritik nach drei sieglosen Spielen in Folge: „Wer sich in Dortmund auskennt, der weiß, dass jetzt Druck auf dem Kessel ist.“
  • ... Inkonstanz und zu leichte Gegentreffer: „Wir haben zuletzt immer wieder geschafft, 30 bis 45 Mintuen eine sehr gute Leuistung zu bringen. Aber wir schaffen es aktuell nicht, über 70 bis 90 Minuten eine Leistung auf den Platz zu bringen, bei der der du meistens gewinnst. Und wir machen es dem Gegner zu einfach, Tore zu erzielen. Das ist zuletzt häufig bei Standards passiert. Das hat mit Konzentration zu tun, da müssen wir uns stark verbessern.“
  • ... Unterstützung von Sebastian Kehl und seiner Person für den Trainer: „Wir tauschen uns natürlich aus. Aber am Ende muss der Trainer die Entscheidung treffen.“
  • ... die Qualifikation für die Champions League: „Wir werden alles dafür tun. Ich bin felsenfest davon überzeugt. Wir werden, wenn nichts Gravierendes passiert, deshalb auch nicht mehr auf dem Transfermarkt tätig werden.“

15.05 Uhr: Fünf der elf Gegentore unter Edin Terzic hat der BVB nach ruhendem Ball kassiert. Der Trainer hofft auf Besserung: „Die Jungs haben eingesehen, dass sie sich da verbessern müssen“.

BVB gegen Augsburg: Augsburg hofft auf Dortmunds Standardschwäche, Erling Haaland auf Tore

15 Uhr: In einer halben Stunde geht es los im Signal Iduna Park. Besonders gespannt darf man sein, wie gut die Defensivarbeit beim BVB heute angesichts des offensiv ausgerichteten Mittelfelds funktioniert. Und wie gut es diesmal gelingt, Standardsituationen zu verteidigen.

Außerdem hoffen natürlich alle Dortmund-Fans wieder auf reichlich Tore: Gegen den FC Augsburg hat man in über der Hälfte aller Duelle drei Tore oder mehr erzielt. Erling Haaland scharrt schon mit den Hufen.

BVB gegen Augsburg: Drei Änderungen bei Borussia Dortmund

14.53 Uhr: Thomas Delaney kehrt nach abgesessener Gelbspelle in die Startelf zurück. Dafür muss Jude Bellingham auf die Bank weichen. Neben Marwin Hitz und Gio Reyna ist er der dritte Neuling im Vergleich zur 2:4-Pleite in Mönchengladbach. Bei Augsburg hingegen gibt es keine personellen Veränderungen nach dem Sieg gegen Union.

14.50 Uhr: Wie erwartet spielt beim BVB Mateu Morey wieder von Beginn an auf der rechten Abwehrseite. Thomas Meunier fehlt wegen Knieberschwerden.

14.43 Uhr: Beim FC Ausburg hat Niederlechner am vergangenen Spieltag eine Flaut von über 1000 Minuten ohne Tor mit einem Doppelpack beendet. Gegen Union Berlin (2:1) traf er zweimal. Heute steht er gegen den BVB wieder in der Startelf. Die Aufstellung des FCA:

Gikiewicz - Oxford , Gouweleeuw , Uduokhai - Caligiuri , Strobl , Gruezo , Iago , Hahn , M. Richter - Niederlechner

BVB gegen Augsburg: Offensives Dortmund mit Giovanni Reyna statt Emre Can

14.38 Uhr: Diese Spieler kann Edin Terzic im Laufe der Partie noch einwechseln. Auf der Bank:

Unbehaun (TW) - Dahoud, Schulz, Moukoko, Reinier, Bellingham, Can, Piszczek, Tigges

BVB gegen Augsburg im Live-Ticker: Das ist die Aufstellung von Borussia Dortmund

14.33 Uhr: Der BVB läuft gegen Augsburg sehr offensiv auf. Giovanni Reyna rückt wieder in die Mannschaft, Emre Can steht nicht in der Startelf:

Hitz - Morey, Akanji, Hummels, Guerreiro - Delaney - Sancho, Brandt, Reus, Reyna - Haaland

14.30 Uhr: Wie erwartet steht Roman Bürki heute nicht im Kader des BVB. Der Grund ist nach Angaben von Borussia Dortmund eine Verletzung an der Schulter.

14.10 Uhr: Beim BVB hofft man heute wieder auf Erling Haaland. Der Stürmer hat schon 14 mal in 13 Bundesliga-Spielen eingenetzt, wenn er diese Saison auf dem Platz stand. Er wird sicherlich in der Aufstellung stehen, die Borussia Dortmund um 14.30 Uhr veröffentlicht.

BVB gegen Augsburg im Live-Ticker: Heiko Herrlich freut sich auf Rückkehr nach Dortmund

14 Uhr: Augsburg-Trainer Heiko Herrlich freut sich heute wieder einmal auf eine Rückkehr nach Dortmund. Er war beim BVB bereits zwischen 1995 und 2004 als Stürmer aktiv.

Anschließend trainierte er die U19 des Vereins. „Es war eine sehr schöne, lange Zeit. Dortmund bedeutet für mich immer auch ein Stück Heimat“, sagte er auf der Spieltagspressekonferenz.

BVB gegen Augsburg im Live-Ticker: Ausfall von Roman Bürki bedeutet Verletzung Nummer 6

13.45 Uhr: Der BVB hat einige verletzte Spieler zu beklagen. Durch die Verletzung von Roman Bürki steigt die Zahl der Ausfälle gegen Augsburg auf sechs. Diese Profis werden Borussia Dortmund heute fehlen:

  • Roman Bürki (Schluterverletzung)
  • Thomas Meunier (Knieprobleme)
  • Dan-Axel Zagadou (Muskelfaserriss)
  • Marcel Schmelzer (Reha nach Knie-OP)
  • Axel Witsel (Achillessehnenriss)
  • Thorgan Hazard (Aufbautraining nach Muskelfaserriss)

13.26 Uhr: Auch die Ruhr Nachrichten haben inzwischen bestätigt, dass Roman Bürki heute nicht spielen wird. Demnach stimmten die Berichte der Bild über eine Schulterverltzung des Torwarts. Wie lange Roman Bürki ausfalle, sei noch nicht bekannt.

BVB - FC Augsburg: Heiko Herrlich will Dortmund-Schwäche nach Standards nutzen

13.08 Uhr: Der FC Augsburg verfolgt heute gegen den BVB einen ganz speziellen Plan. Die Anfälligkeit der Dortmunder nach Standards hat sich offenbar bis nach Schwaben herumgesprochen. Trainer Heiko Herrlich auf der Pressekonferenz vor dem Spiel:

Wir trainieren regelmäßig Standards und versuchen, uns in diesem Bereich zu verbessern. Da ist momentan Luft nach oben. Ich bin zuversichtlich, dass wir in den nächsten Spielen das ein oder andere Standardtor von uns sehen werden.

Augsburg-Trainer Heiko Herrlich

12.50 Uhr: Für Marwin Hitz ist das Spiel gegen den FC Augsburg das dritte in dieser laufenden Bundesliga-Saison. Zuvor war er bereits bei den beiden Siegen gegen den SC Freiburg (4:0) und die TSG Hoffenheim (1:0) für Roman Bürki zum Einsatz gekommen.

BVB gegen FC Augsburg: Nach Spekulationen um Torwart-Frage - Roman Bürki fehlt verletzt

Update, Samstag (30. Januar), 12.15 Uhr: Dieser Ausfall überrascht. Nach Informationen der Bild-Zeitung steht Roman Bürki wegen einer Verletzung nicht im Kader des BVB gegen den FC Augsburg.

Er hatte nach dem Abschlusstraining über Schmerzen in der Schulter geklagt. Damit steht Marwin Hitz heute im Kasten des BVB. Kurios: Bereits im Vorfeld der Partie hatte es immer wieder Spekulationen gegeben, ob Edin Terzic einen Wechsel auf der Torwart-Position vornimmt. Durch die Verletzung hat sich diese Personalie nun geklärt.

BVB gegen FC Augsburg im Live-Ticker: Kein Bekenntnis von Edin Terzic zu Roman Bürki

Update, Freitag (29. Januar), 20.30 Uhr: Bei den Topspielen in Leverkusen und Gladbach musste der BVB jeweils eine Niederlage einstecken. Im Heimspiel gegen den FC Augsburg will Borussia Dortmund nun wieder gewinnen. Mit dieser Aufstellung könnte Trainer Edin Terzic starten:

Roman Bürki steht nach einigen Patzern in der Kritik. Gerüchte über einen bevorstehenden Torwarttausch wollte der BVB-Coach nicht kommentieren. Damit vermied er allerdings auch ein eindeutiges Bekenntnis zu seinem Stammkeeper. Ob weiter Roman Bürki oder doch Marwin Hitz am Samstag zwischen den Pfosten steht, bleibt also offen.

BVB gegen FC Augsburg im Live-Ticker: Die mögliche Aufstellung mit Mats Hummels und Manuel Akanji

In der Defensive spricht vieles für eine unveränderte Formation. Da Dan-Axel Zagadou (Muskelfaserriss) ausfällt, bilden weiterhin Mats Hummels und Manuel Akanji das Duo in der Innenverteidigung. Auf rechts beginnt erneut Mateu Morey für den an Knieproblemen leidendenden Thomas Meunier. Als Linksverteidiger gesetzt ist Raphael Guerreiro.

Wegen Gelbsperren und des Ausfalls von Axel Witsel musste Edin Terzic im defensiven Mittelfeld zuletzt mehrfach wechseln. Auch gegen Augsburg könnte es wieder eine Umstellung geben. Thomas Delaney drängt nach abgesessener Sperre zurück in die Startelf. Für die zweite Position bewerben sich Emre Can, Jude Bellingham und Mahmoud Dahoud.

BVB gegen FC Augsburg im Live-Ticker: Giovanni Reyna vor Rückkehr in die Startelf

In Dortmunds Offensivabteilung deutet sich ebenfalls eine Veränderung an. Giovanni Reyna, zuletzt zweimal mit einem Kurzeinsatz, steht vor der Rückkehr in die Startelf. Unklar ist noch, ob er Kapitän Marco Reus zentral oder Julian Brandt auf dem linken Flügel ersetzt. Da Thorgan Hazard weiter fehlt, ist Jadon Sancho ist in jedem Fall gesetzt.

Im Sturmzentrum führt weiter kein Weg an Erling Haaland vorbei. Der BVB-Torjäger (14 Tore in 13 Liga-Spielen) darf erneut von Beginn an spielen. Youssoufa Moukoko und Steffen Tigges müssen auf ihre Einsätze als Joker hoffen.

Update, Donnerstag (30. Januar), 14.30 Uhr: Borussia Dortmund steckt im tabellarischen Mittelfeld. Ein No-Go für einen Champions-League-Dauergast. Beim Spiel gegen den FC Augsburg soll die Wende eingeleitet werden. Wie das funktionieren soll, haben BVB-Trainer Edin Terzic und der Sportdirektor Michael Zorc auf der Pressekonferenz gegenüber den Journalisten verraten.

BVB gegen FC Augsburg im Live-Ticker: Alle Aussagen der Pressekonferenz mit Edin Terzic und Michael Zorc

Edin Terzic über...

  • ... Positives aus den vergangenen drei sieglosen Spielen: Wir sind mit einem Punkt aus drei Spielen sehr unzufrieden gewesen. Wir sind näher am Sieg als eine Niederlage oder einem Unentschieden. Auch gegen Gladbach und Leverkusen haben wir sehr viel Gutes und Positives gesehen. Thema war dann natürlich auch, warum wir so etwas aus der Hand geben. Das wollen wir aufarbeiten und verbessern.
  • ... die Verletzten von Borussia Dortmund: Von den Verletzten kommt niemand zurück. Wir hoffen, dass Dan-Axel Zagadou und Thorgan Hazard in der nächsten Woche wieder Teile im Training machen können. Marcel Schmelzer und Axel Witsel stehen auch nicht zur Verfügung. Thomas Meunier hatte diese Woche Knieprobleme und wird dieses Wochenende auch nicht zur Verfügung stehen.
  • ... den Gegner FC Augsburg: Augsburg ist diszipliniert. Vor allem in den letzten Wochen hat man das gesehen. Im Hinspiel sind wir gut ins Spiel gekommen, hatten gute Möglichkeiten, sind durch eine Standard-Situation in den Rückstand geraten Wenn man zwei Gegentore fängt, ist es schwer dann das Spiel umzudrehen. Wir müssen versuchen die Stärken und den Plan, den sich Augsburg vornehmen wird, wieder kompakt zu sein und schnell den Konter zu fahren, müssen wir verhindern. Wenn doch ein Konter kommt, müssen wir da sein, besser im Ballbesitz bleiben und am Ball bleiben, sie immer weiter stressen. Immer die nächste Welle kreieren, den nächsten Angriff kreieren.
  • ... Niederlagen gegen vermeintlich schwächere Gegner: Ist nicht leicht zu beantworten. Es gibt nicht den einzigen Grund. Was sehr auffällig ist, dass wir sehr oft Rückschläge bekommen haben, was dann schwerfiel zu korrigieren. Wir wollen versuchen, weiter strukturiert zu arbeiten, weiter zu forcieren, weiterhin positiv zu bleiben und weiterhin diesen Extra-Schritt zu tun.
  • ... die Selbsterkenntnis der Spieler: Besonders im letzten Spiel gegen Gladbach. Da waren viele gute Szenen dabei, wie wir uns da zurückgekämpft haben. Wir haben viele Fehler gemacht bei Standards, da geht es drum das zu korrigieren. Und es geht darum, wie so ein Fehler entstanden ist. Wir haben den Ball innerhalb weniger Sekunden wieder abgegeben, nachdem wir uns den zurückgekämpft haben. Da nehmen sich die Jungs auch in die Verantwortung. Reaktion, die sie zeigen auf dem Trainingsplatz, ist sehr gut.
  • ... die Diskussion um den Nachfolger von Edin Terzic: Nervt mich überhaupt nicht. Weil es nicht mein Thema ist.
  • ... Leader in der Mannschaft: Wir haben einen guten Mix aus jungen und erfahrenen Spielern, die einiges erlebt haben. Mir ist wichtig, dass sich jeder in der Verantwortung fühlt. Jeder muss spüren, wir als Mannschaft haben Dinge gut oder nicht so gut gemacht. Ich möchte nicht einen einzigen nennen. Sondern jeder hat da seinen Anteil zu gehabt und steht da in der Verantwortung.
  • ... Rotieren in der Aufstellung: Auf dem Papier sieht das oftmals gleich aus. Aber in der Herangehensweise haben wir immer was geändert. Natürlich lassen wir uns alle Optionen offen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, das Spiel zu gewinnen. Und die Mannschaft hat immer wieder gezeigt, dass sie unterschiedliche Dinge tun kann, und das wollen wir nutzen, wenn wir das Gefühl haben, dass das Richtige ist.
  • ... Entwicklungsmöglichkeiten von Terzic: Mensch ist ein Produkt des Lernens. Dementsprechend versuche ich aus jedem Spiel, das wir sehen, zu lernen. Und Dinge schnellstmöglich umzusetzen und zu ändern. Das geht nicht nur mit dem Kopf, sondern in unserem Falle auch mit den Füßen. Heißt, es ist harte Arbeit. Da können wir jeden Tag besser werden.
  • ... einen Torwarttausch gegen Augsburg: Ich hab das noch nie getan und werde es auch heute nicht tun. Ich werde nicht über die Aufstellung reden, die in zwei Tagen sein wird.
BVB-Trainer Edin Terzic vermeidet ein Bekenntnis zu Torwart Roman Bürki (l.).

BVB gegen FC Augsburg im Live-Ticker: Borussia zu anfällig für Standards

Michael Zorc über...

  • ...... Positives aus den vergangenen drei Spielen: Ich kann das unterstreichen, was Edin gesagt hat. Wir hatten in allen drei Spielen gute Phasen aber dann maximal für 45 Minuten. Das wollen wir verbessern und diese über das ganze Spiel bringen. Dann ist in der Regel auch das Ergebnis hinterher besser.
  • ... Standardanfälligkeit der Mannschaft: Ich hab mich in dieser Pressekonferenz dagegen verwehrt, dass die Mannschaft als hoffnungsloser Fall tituliert. In der Tat, wir haben in dieser Saison zu viele Gegentore nach Standardsituationen bekommen. Für mich hat das in erster Linie was mit Konzentration zu tun, Körpergröße hin oder her. Das ist die Erwartungshaltung und Aufforderung in diesen Situationen noch schärfer zu sein, noch konsequenter, um das eigene Tor zu verteidigen. Das ist zu einfach. Wir haben so viele gute Phasen gehabt. Da wirst du um den Lohn deiner Arbeit gebracht.
  • ... Tabellensituation und Champions-League-Qualifikation: Der Zustand ist unbefriedigend für uns. Wir werden alles dafür tun, dass das Ziel Champions-League-Beteiligung steht und dass wir das erreichen werden. Das ist unsere Aufgabe. Der Rückstand ist noch nicht so groß, dass es unmöglich erscheint.
  • ... Bedrohlichkeit bei Zielverfehlung: Ist zu früh, darüber zu reden. Wir sind fest überzeugt, dass wir dieses Ziel erreichen werden. Und daran arbeiten wir die nächsten Monate. Ich halte nichts davon solche Rechnungen aufzustellen.
  • ... Transferperiode: Es gibt immer Fälle, in denen man sich noch verbessern kann. Aber wir befinden uns gerade nicht in einem idealtypischen Zustand. Wir hoffen auch, dass die verletzten Spieler wie Thorgan zurückkehren werden und wir das am Ende mit dem Kader schaffen werden.
  • ...Mats Hummels zur Olympia: Hatten ein Treffen mit dem Trainer der Olympia-Mannschaft mit Stefan Kuntz und er hat uns seine Ideen und Vorschläge unterbreitet. Klar möchte da jeder Trainer auch eine vernünftige Struktur haben von erfahrenen und jungen Spielern. Aber auch das ist zu früh da Definitives sagen zu können.
  • ... Transfer-Angebote: Liegt bis heute nichts auf dem Tisch, worüber wir uns Gedanken machen sollten. Ich möchte nichts ausschließen.

BVB gegen FC Augsburg im Live-Ticker: Der Vorbericht zum Spiel am 19. Bundesliga-Spieltag

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg am 19. Bundesliga-Spieltag. Anstoß im Signal Iduna Park ist am Samstag (30. Januar) um 15.30 Uhr. +++

Dortmund – Es ist für Borussia Dortmund nicht nur die Chance, sich aus der Tabellen-Mittelfeld-Krise herauszuschwingen, außerdem kann der BVB am 19. Spieltag gegen den FC Augsburg auch die Schmach des Hinrunden-Spiels wieder wettmachen. Der FCA besiegte als vermeintlicher Underdog die Schwarz-Gelben mit 2:0 im heimischen Stadion.

BVB gegen FC Augsburg im Live-Ticker: Borussia Dortmund will Durststrecke beenden

Der Stachel sitzt noch tief nach der 2:4-Niederlage des BVB gegen Borussia Mönchengladbach. Gegen den FC Augsburg wollen die Dortmunder die Durststrecke nach drei sieglosen Spielen in der Bundesliga beenden.

Thomas Meunier droht beim BVB gegen den FC Augsburg auszufallen. Borussia Dortmund müsste also auf der Rechtsverteidiger-Position einen Ersatz finden.

Allerdings muss der BVB im Vorfeld auf mehrere Spieler verzichten: Zu den Langzeitverletzten Axel Witsel (32), Thorgan Hazard (27) und Dan-Axel Zagadou (21) gesellt sich offenbar auch Stammspieler Thomas Meunier (29). Er hat Probleme mit dem Knie.

BVB gegen FC Augsburg im Live-Ticker: Borussia Dortmund mit Verletzungsproblemen

Der Belgier hat in der aktuellen Saison bereits 14 Bundesliga-Spiele für Borussia Dortmund absolviert. Ihn wird aller Voraussicht nach Mateu Morey (20) ersetzen. Auch Lukasz Piszczek (35) und Marcel Schmelzer (33) fallen weiterhin aus.

Womöglich wird BVB-Trainer Edin Terzic (38) bereits heute erklären, wie es um Thomas Meunier steht. Um 14 Uhr findet die Pressekonferenz von Borussia Dortmund statt. Alle Aussagen gibt es anschließend hier im Live-Ticker.

BVB gegen FC Augsburg und alle anderen Bundesliga-Spiele vom 19. Spieltag im Überblick

  • VfB Stuttgart - FSV Mainz 05 im Live-Ticker auf echo24.de (Freitag, 20.30 Uhr)
  • TSG Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker auf heidelberg24.de
  • Borussia Dortmund - FC Augsburg
  • Eintracht Frankfurt - Hertha BSC
  • Union Berlin - Borussia Mönchengladbach
  • SV Werder Bremen - FC Schalke 04 (alle 15.30 Uhr)
  • RB Leipzig - Bayer 04 Leverkusen (Samstag, 18.30 Uhr)
  • 1. FC Köln - Arminia Bielefeld (Sonntag, 15.30 Uhr)
  • VfL Wolfsburg - SC Freiburg (Sonntag, 18 Uhr)