"Was für ein Typ": So feierten die BVB-Fans Marcel Schmelzer beim Heimspiel gegen Mainz

+
Marcel Schmelzer von Borussia Dortmund. Foto: dpa

Der BVB gewinnt knapp gegen Mainz 05. Roman Bürki rettete Schwarzgelb den Sieg. Auch Marcel Schmelzer hatte Anteil am Erfolg. So feierten ihn die Fans.

Der BVB gewinnt knapp gegen Mainz 05 mit 2:1. Torhüter Roman Bürki rettete Schwarzgelb den Sieg mit glänzenden Paraden. Doch auch Marcel Schmelzer hatte seinen Anteil am Erfolg. So feierten ihn die Fans auf Twitter.

Marcel Schmelzer erlebt keine leichte Saison. In der Bundesliga durfte er bisher nur sieben Partien absolvieren. Insgesamt kommt Schmelzer gerade einmal elf Pflichtspiele.

Dabei begann alles ganz anders. Zu Saisonbeginn war der 31-Jährige als Linksverteidiger unter Lucien Favre gesetzt. Doch dann setzte ihn ein Knochenödem für mehr als zwei Monate außer Gefecht. In dieser Zeit kamen Achraf Hakimi und Abdou Diallo auf seiner Position zum Einsatz. Beide Spieler konnten ihre Chance nutzen und werden Schmelzer seitdem vorgezogen.

Er lebt den BVB auch abseits des Platzes

Die mangelnden Einsatzminuten halten den ehemaligen BVB-Kapitän aber nicht davon ab, seine Mannschaft dennoch nach Kräften zu unterstützen. In seiner Situation bedeutet das: keine öffentliche Kritik zu äußern und sich im Training weiter voll reinzuhängen.

Wie sehr Marcel Schmelzer den BVB lebt, konnte man gestern wieder beim Heimspiel gegen Mainz 05 beobachten. Als die Ersatzspieler in der zweiten Halbzeit zum Aufwärmen hinter das Tor von Roman Bürki liefen, begann seine Zeit als „Co-Trainer“.

Gegen Mainz wird Schmelzer zum "Co-Trainer"

Während bei Toprak, Dahoud & Co. der Fokus auf Dehnübungen und kurzen Sprints lag, betätigte sich Dortmunds Nummer 29 als Einpeitscher und Mutmacher. Neben dem rechten Torpfosten positioniert, lief Schmelzer ab und auf, gab Anweisungen oder klatschte Applaus.

Bei den Fans feierten ihn für seine Aktionen. So twitterte Lars Pollmann: „Schmelzer seit 20 Minuten Co-Trainer am Pfosten.“ Und „BenTheMan1980“ meinte: „Schmelzer macht sich als Torlinienrichter eigentlich ganz gut.“

Erster Gratulant bei Matchwinner Bürki

In Minute 53 wurde es dann richtig skurril. Kurz bevor der Mainzer Jean-Paul Boëtius einen Freistoß ausführen wollte, riss Schmelzer beide Arme hoch. Offenbar um den Schützen zu irritieren. Mit Erfolg, denn der Freistoß war ungefährlich.

Öffnen auf twitter.com

Auch in der dramatischen Schlussphase nahm er nochmal Einfluss. Nachdem Roman Bürki alle drei Abschlüsse von Mainz-Stürmer Anthony Ujah abwehrte hatte, signalisierte Schmelzer in Richtung Schiedsrichter, dass der Ball nicht hinter der Torlinie gewesen sei.

Nach Abpfiff lief er direkt zu seinem Keeper, um sich für die dessen starke Leistung zu bedanken.

Die BVB-Fans feiern Marcel Schmelzer

Auf Twitter fanden viele Fans lobende Worte für sein Verhalten:

So kommentierte „Keyflake“:

Öffnen auf twitter.com

Ein anderer User sagte:

Öffnen auf twitter.com

Das sollte jedoch noch nicht die letzte eindrucksvolle Aktion des gebürtigen Magdeburgers an diesem Abend gewesen sein. Wie Felix Tamsut berichtete, kam Schmelzer lange nachdem beide Teams den Platz verlassen hatten erneut auf in den Stadioninnenraum, um einem langjährigen BVB-Fan auf der Südtribüne sein Trikot zu schenken.

Aktuelle BVB-Themen

Marcel Schmelzer mag sportlich keine große Rolle mehr spielen. Sein Verhalten neben dem Platz zeigt allerdings, wie sehr er an dem Verein hängt. Und das er alles dafür tut, dass die Mannschaft erfolgreich Fußball spielt. Das zeigt von großer Charakterstärke.