Hakimi postet frohe Botschaft: Das steckt hinter seinem Torjubel - darf der BVB jetzt hoffen?

+
BVB-Spieler Achraf Hakimi wird Vater. Foto: dpa

Gute Nachrichten von Achraf Hakimi. Der BVB-Star wird Vater und feiert das emotional. Außerdem kann er sich einen Verbleib bei Borussia Dortmund vorstellen.

Achraf Hakimi (20) überraschte nach seinem BVB-Treffer zum 1:0 gegen Slavia Prag mit einem Baby-Jubel. Via Instagram ließ er nun die Aufklärung folgen.

  • Achraf Hakimi wird Vater. Die freudige Nachricht teilte der BVB-Spieler via Instagram mit.
  • Auch für die Fans gibt es gute Neuigkeiten: Der Shooting-Star kann sich vorstellen, bei Borussia Dortmund zu bleiben.

BVB-Star wird Vater: Baby-Glück bei Achraf Hakimi

Fußballfans ist die Geste wohlbekannt. Wenn bei den Spielern Baby-Glück ansteht, dann wird während des Torjubels gerne einmal demonstrativ am Daumen genuckelt.

So zelebriert auch von Achraf Hakimi, als dieser beim 2:0-Sieg gegen Slavia Prag den ersten seiner beiden Treffer erzielte. Jetzt teilte er via Instagram die frohe Kunde mit: Lebensgefährtin Hiba Abouk erwartet ein Baby.

Vaterfreuden inspirieren den BVB-Spieler zu zwei Treffern

Die Glücksgefühle haben den BVB-Außenverteidiger anscheinend zu einer außergewöhnlichen Leistung befähigt: "Gestern habe ich meiner Frau versprochen, dass ich mit einem klaren Ziel aufs Feld gehen werde: ein Tor zu erzielen, das unserem zukünftigen Baby gewidmet ist. Die Freude und der Enthusiasmus trieben mich dazu, nicht nur eines, sondern gleich zwei zu schießen", so Achraf Hakimi. Auch im Heimspiel gegen Inter Mailand traf er doppelt.

Via Instragram ließ er direkt eine Liebeserklärung an seine Freundin folgen: "Vielen Dank, dass du mir das beste Gefühl schenkst, das es geben kann, und dass du meine Lebenspartnerin und meine beste Freundin bist! ICH LIEBE DICH ❤"

Zu den ersten Gratulanten gehörten unter anderem die BVB-Kollegen Nico Schulz (26), Axel Witsel (30) und Dan-Axel Zagadou (20).

Achraf Hakimi kann sich Verbleib bei Borussia Dortmund vorstellen

Der marokkanische Nationalspieler hat außerdem eine gute Nachricht für alle BVB-Fans parat, die sich nach seinen guten Leistungen, eine Vertragsverlängerung wünschen. Wenn sein Leihvertrag im Sommer 2020 ausläuft, wird Achraf Hakimi nicht zwangsläufig zu Real Madrid zurückkehren.

Spanischen Medienvertretern sagte er laut SportBild: Ob er Borussia Dortmund noch länger erhalten bleibe, hänge nicht von ihm ab. Die beiden Klubs müssten miteinander sprechen. Es gilt zwar als wahrscheinlich, dass der Allrounder zu seinem Heimatverein zurückkehren möchte.

Öffnen auf www.instagram.com

Doch mit einem BVB-Verbleib hätte Achraf Hakimi offenbar auch kein Problem. Er sagt: "Es wäre keine Niederlage, wenn ich im Sommer nicht zu Real Madrid zurückkehren würde. Ich möchte mich weiterentwickeln und bin hier sehr gut integriert.“ Es bleibt spannend, wie es mit Achraf Hakimi beim BVB weitergeht.