Auslosung am Montag

BVB in der Europa League: Diese Gegner warten auf Borussia Dortmund

Für den BVB beginnt nach der Winterpause das Abenteuer Europa League. Dort erwarten den Pokalsieger namhafte Konkurrenten.

Dortmund/Nyon – Am Montag (13. Dezember) findet in Nyon (Schweiz) die Auslosung für die K.O-Runden in den Europapokal-Wettbewerben statt. Nach dem blamablen Champions-League-Aus des BVB bei Sporting Lissabon geht es für Borussia Dortmund lediglich in der Europa League weiter. Doch auch dort tummeln sich einige Schwergewichte.

VereinBorussia Dortmund (BVB)
Gründung 19. Dezember 1909
StadionSignal Iduna Park
TrainerMarco Rose

BVB in der Europa League: Diese Gegner warten auf Borussia Dortmund

Knapp dreieinhalb Jahre ist es her, dass der BVB zuletzt in der Europa League gespielt hat. Auch damals schieden die Borussen zuvor als Gruppendritter in der Champions League aus. In der Saison 2017/2018 landete der Verein in der Gruppenphase der Königsklasse hinter Real Madrid und Tottenham.

Die anschließenden Auftritte in der Europa League waren harte Kost. In der Runde der letzten 32 bezwang Borussia Dortmund in der Endabrechnung gerade so Atalanta Bergamo mit 4:3 (1:1 und 3:2). Im Achtelfinale war dann allerdings gegen Red Bull Salzburg Schluss (1:2 und 0:0).

BVB: Letzte Europa-League-Teilnahme endete im Achtelfinale

In dieser Saison möchte der BVB den Wettbewerb allerdings deutlich ernster annehmen, gerade weil durch den Champions-Leauge-Knockout einige Millionen auf der Strecke geblieben sind.

Um alleine die Einnahmen des geplanten Achtelfinales auffangen zu können, müsste Borussia Dortmund in der Europa League bis ins Finale einziehen. Doch der Weg dorthin ist alles andere als einfach. Der Klub muss zunächst eine Zwischenrunde bestreiten, in der er auf einen Gruppenzweiten aus der Europa League trifft. Die Gruppensieger sind bereits für das Achtelfinale qualifiziert.

In der Europa League warten starke Gegner auf Borussia Dortmund.

BVB in der Europa League: Diese Gegner warten in der Zwischenrunde auf Borussia Dortmund

  • Real Betis (Spanien)
  • Rangers F.C (Schottland)
  • Sporting Braga (Portugal)
  • SSC Neapel (Italien)
  • Olympiakos Piräus (Griechenland)
  • Lazio Rom (Italien)
  • Real Sociedad (Spanien)
  • Dinamo Zagreb (Kroatien)

BVB in der Europa League: Borussia Dortmund droht Hammer-Los in der Zwischenrunde

Schon in der Zwischenrunde droht dem BVB ein Hammer-Los. Mit Lazio Rom und der SSC Neapel warten echte europäische Schwergewichte auf das Team von Marco Rose. Auch mögliche Duelle mit Real Sociedad oder Olympiakos Piräus wären alles andere als ein Spaziergang.

Nichtsdestotrotz ist Borussia Dortmund gegen jeden potenziellen Gegner in der Zwischenrunde der klare Favorit. Die Auslosung findet am Montag ab 13 Uhr statt. Gespielt wird die Zwischenrunde im Februar mit Hin- und Rückspiel.

Für Erling Haaland und seinen BVB geht es nach der Winterpause in der Europa League weiter.

BVB in der Europa League: Borussia Dortmund mit schwerem Weg bis ins Finale

Sollte der BVB die Zwischenrunde erfolgreich überstehen, geht es im März im Achtelfinale weiter. Mit Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt sind bereits zwei deutsche Mannschaften als Gruppensieger dafür qualifiziert. RB Leipzig muss ebenso wie Borussia Dortmund durch die Zwischenrunde.

Für das Europa-League-Finale in Sevilla im Mai 2022 gibt es neben dem BVB eine Menge Favoriten. Mit dem FC Barcelona, FC Sevilla (beide Spanien), FC Porto (Portugal), SSC Neapel, Atalanta Bergamo (beide Italien), West Ham United (England) sowie Bayer Leverkusen und RB Leipzig sind einige europäische Top-Klubs im Wettbewerb vertreten.

Rubriklistenbild: © Valery Hache/AFP