Kommentar

BVB: Ohne Erling Haaland fehlt Qualität – Dortmund hat ein Sturm-Problem

Der BVB kassierte gegen Borussia Mönchengladbach die zweite Bundesliga-Niederlage der Saison. Das Spiel offenbarte ein gewaltiges Problem. Ein Kommentar.

Dortmund - Einige Fans von Borussia Dortmund hatten bereits vor dem Anpfiff große Sorgenfalten im Gesicht, als sie erfuhren, dass Erling Haaland und Marco Reus gegen die Fohlenelf nicht im Kader stehen. Sie sollten am Ende Recht behalten. Der BVB zeigte ein schlechtes Spiel und gab insbesondere in der Offensive ein erschreckendes Bild ab. Der Pokalsieger hat ohne Erling Haaland im Angriff zu wenig Qualität, findet RUHR24-Autor Kevin Mattes.

NameErling Haaland
Größe1,94 m
Gewicht88 kg
Aktuelles TeamBorussia Dortmund (#9/ Stürmer)
ElternAlf-Inge Haaland, Gry Marita Braut

BVB: Ohne Erling Haaland hat Borussia Dortmund zu wenig Torgefahr

Der BVB sollte nach dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach (0:1) alarmiert sein. Zuletzt lief die Dortmunder Tor-Maschinerie wie ein Uhrwerk, aber in der Defensive häuften sich die Probleme. Im Borussia-Park war am Samstagabend plötzlich verkehrte Welt. Die Schwarz-Gelben standen bis auf wenige Ausnahmen hinten sattelfest, brachten dafür aber im Offensiv-Spiel kaum etwas zustande.

Dieses Spiel untermauerte die große Abhängigkeit von Erling Haaland. Ohne den norwegischen Top-Star ist Borussia Dortmund viel zu harmlos. Zwar belegt eine Statistik, dass der BVB ohne den Norweger häufiger gewinnt, als mit ihm, jedoch wird sich diese schnell relativieren, wenn der Angreifer den Dortmundern noch länger fehlt.

Erling Haaland (BVB): Youssoufa Moukoko und Donyell Malen sind noch keine Alternative im Sturm

Als Vertretung beorderte Trainer Marco Rose Donyell Malen und Youssoufa Moukoko in den Sturm. Keiner von Beiden konnte allerdings ansatzweise für Gefahr sorgen. Man darf es beiden verzeihen, da Youssoufa Moukoko mit seinen 16 Jahren noch gar nicht so weit sein kann und Donyell Malen sich beim BVB erst noch zurechtfinden muss.

Aber auch aus dem Mittelfeld heraus entwickelte der BVB kaum Ideen. Sicherlich ist es in Unterzahl schwieriger Torchancen zu kreieren, allerdings tendierten die Bemühungen der Spieler beinahe gegen Null.

Ohne Erling Haaland läuft es nicht beim BVB, das zeigte das Spiel in Gladbach.

Erling Haaland: BVB muss nach weiteren Stürmern Ausschau halten

Die Führungsetage um Sebastian Kehl und Michael Zorc sollte also gewarnt sein. Borussia Dortmund braucht schnellstmöglich weitere Verstärkungen für den Sturm, zumal die Transfer-Spekulationen um BVB-Stürmer Erling Haaland nicht weniger werden. Es fehlt ein weiterer Stürmer im Kader, der Torgefahr ausstrahlt.

Doch nicht nur die Tore von Erling Haaland schienen dem BVB zu fehlen. Die gesamte Stimmung und Körperhaltung einiger Profis war dem Ergebnis entsprechend. Es wirkte beinahe als wären die Spieler verunsichert ohne ihren Stürmer und Antreiber. Aus Dortmund-Sicht bleibt nur zu hoffen, dass Erling Haaland schnell wieder ins Team zurückkehrt.

Dieser Kommentar entspricht der Meinung des Autors und muss nicht unbedingt die Ansicht der gesamten Redaktion widerspiegeln.

Rubriklistenbild: © David Inderlied/Kirchner-Media