Comeback verzögert sich

BVB-Schock: Erling Haaland verletzt – Angreifer droht langer Ausfall

Im Hinblick auf das Personal werden die Sorgen beim BVB derzeit nicht weniger. Jetzt gibt es wohl die nächste Hiobsbotschaft.

Dortmund – Die Fans von Borussia Dortmund müssen womöglich länger auf ein Comeback von Erling Haaland warten. Der Top-Star könnte schlimmsten Falls erst im neuen Jahr auf den Platz zurückkehren, berichtet die Bild.

Name Erling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund (#9/Stürmer), Norwegische Fußballnationalmannschaft

Erling Haaland (BVB): Comeback von Top-Star dauert länger als erwartet

Sportlich fand Borussia Dortmund zuletzt auch ohne Erling Haaland wieder in die Spur. Der BVB gewann in Bielefeld durch Traumtore von Mats Hummels und Jude Bellingham. Dennoch stellen die kommenden Wochen eine echte Herausforderung dar.

Der Pokalsieger hat einen engen Terminkalender bis Weihnachten. Es stehen zudem einige Topspiele wie etwa die Partien bei RB Leipzig und gegen den FC Bayern an. Ausgerechnet diese muss der Klub aber wohl ohne seinen torgefährlichsten Spieler bestreiten.

Erling Haaland: BVB-Star droht erst 2022 zurückzukehren

Eine genau Diagnose oder Ausfallzeit gab der BVB bei Erling Haaland nicht bekannt: „Er wird uns mehrere Wochen fehlen“, hieß es lediglich von Vereinsseite mit dem Zusatz, dass es den Angreifer am Oberschenkel erwischt hat.

Jan Aage Fjörtoft, ein enger Freund der Haaland-Familie und norwegischer TV-Experte wurde da allerdings etwas konkreter: „Es kann sein, dass das Ajax-Spiel möglicherweise das letzte für ihn dieses Jahr gewesen ist,“ so der frühere Stürmer von Eintracht Frankfurt im norwegischen TV.

Erling Haaland könnte dem BVB länger fehlen als zunächst erwartet.

BVB: Erling Haaland zog sich offenbar Muskelbündelriss zu

Das wäre ein echter Schock für das Team von Marc Rose, dass ohnehin bereits ein üppiges Lazarett vorweisen kann. Auch in der Abwehr hat der BVB ein Problem, dort sind jetzt zwei weitere Spieler verletzt.

Die Aussagen von Jan Aage Fjörtoft passen zu näheren Informationen der Bild, wonach es sich bei der Verletzung wohl um einen Muskelbündelriss im Hüftbeuger handelt. Damit könnte Erling Haaland erst nach sechs Wochen wieder ins Training einsteigen. Borussia Dortmund muss im Angriff also weiterhin improvisieren.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO