Marco Rose bezieht Stellung

BVB-Star Erling Haaland verletzt: Dortmund verrät Details zum Comeback-Plan

Erling Haaland fehlt dem BVB aktuell verletzt, eine genaue Ausfallzeit gibt es nicht. Jetzt gab Trainer Marco Rose aber eine „vorsichtig optimistische“ Prognose ab.

Dortmund – Spielt er noch einmal im Jahr 2021 für Borussia Dortmund oder erst wieder im Januar 2022? Viele Fans hoffen auf ein Blitz-Comeback von Erling Haaland beim BVB, möglichst zum brisanten Bundesliga-Topspiel gegen den FC Bayern München am 4. Dezember. Jetzt überraschte Trainer Marco Rose mit seiner Prognose zum Top-Stürmer auf RUHR24-Nachfrage.

NameErling Braut Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
ElternAlf-Inge Haaland, Gry Marita Braut
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund (#9/Stürmer), Norwegische Fußballnationalmannschaft

Erling Haaland: BVB überrascht mit Comeback-Prognose – Details enthüllt

Der Vater von Erling Haaland prognostizierte einen Ausfall des BVB-Stürmers bis ins Jahr 2022. Kurz danach ließ Dortmund-Verteidiger Marin Pongracic, der gegen Ex-Trainer Mark van Bommel und den VfL Wolfsburg bei Twitch ablästerte, ungewollt ebenfalls verlauten, dass der Norweger bis Jahresende fehlen werde.

Doch was sagt der BVB zu diesen Aussagen? RUHR24 konfrontierte Trainer Marco Rose damit auf der Pressekonferenz vor dem 2:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart, der 45-Jährige antwortete: „Genau das ist immer das Thema. Der hat gesagt, dass der gesagt hat, ich hab gehört, dass der gesagt hat...“ Dem Coach passten die Aussagen offenbar nicht, doch dann verriet er auch eine Comeback-Prognose.

Erling Haaland: BVB-Trainer Marco Rose „vorsichtig optimistisch“ für Comeback im Dezember 2021

Laut Marco Rose stehe aktuell noch nicht fest, ob Erling Haaland im Dezember 2021 noch für Borussia Dortmund zum Einsatz kommt oder erst wieder im kommenden Jahr. Immerhin: Nach seiner Hüftbeuger-Verletzung soll der Norweger bei seinem Reha-Plan voll im Soll sein.

Weshalb der BVB-Trainer schließlich auf RUHR24-Nachfrage zu einem möglicherweise frühen Comeback des Stürmers antwortete: „Wir sind vorsichtig optimistisch, dass Erling dieses Jahr nochmal auf dem Fußballfeld in unserem Trikot steht, nicht nur mit Trainingsgewand.“

BVB-Trainer Marco Rose wagt eine „vorsichtig optimistische“ Comeback-Prognose bei Erling Haaland.

Erling Haaland: Aus frühem BVB-Comeback resultierte die Hüftbeuger-Verletzung

Der Coach drückte sich bewusst eher defensiv aus, er wolle keine Diskussion anregen, wie Marco Rose sagte. Sowieso möchte der BVB bei Erling Haaland wohl keinen erneuten Fehler machen.

Nach Oberschenkelproblemen lief Erling Haaland Mitte Oktober gegen den 1. FSV Mainz 05 (3:1) und Ajax Amsterdam (0:4) jeweils über 90 Minuten innerhalb von vier Tagen auf. Anschließend folgte die bittere Diagnose der Hüftbeuger-Verletzung.

Erling Haaland (BVB): Comeback im Dezember oder erst im Januar?

Daher wird Borussia Dortmund jetzt wohl abwägen: Ist ein Einsatz des Stürmers im Dezember zwingend notwendig oder wird er lieber für den Rückrunden-Start gegen Eintracht Frankfurt am 8. Januar 2022 fit gemacht?

Einen Rückschlag oder sogar eine noch schlimmere Verletzung des Angreifers kann sich der BVB aufgrund der hohen Ziele eigentlich nicht erlauben. Womöglich überwiegt am Ende statt „vorsichtigem Optimismus“ schließlich doch die Zurückhaltung bei Erling Haaland und den Schwarz-Gelben.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-Foto