Neue Entwicklung möglich

BVB: Erling Haaland senkt Gehaltswunsch – ein Transfer-Favorit profitiert jetzt

Auch in der Länderspielpause ist Erling Haaland für Norwegen am Ball. Währenddessen machen weitere Transfer-Gerüchte die Runde.

Dortmund – Das Reden um Erling Haaland nimmt kein Ende. Seien es vermeintliche Star-Allüren des BVB-Stars – wie etwa seine separate Anreise in einem Privatjet zur Nationalmannschaft – oder einfach das nächste Transfer-Gerücht. Zur letzteren Kategorie gehört sicherlich auch die neuste Meldung.

PersonErling Haaland
Geboren20. Juli 2000 (21 Jahre)
PositionSturm
Aktueller VereinBorussia Dortmund

BVB: Erling Haaland senkt Gehaltswunsch – zugunsten eines Transfer-Kandidaten

Ob Real Madrid, Manchester City oder ein Verbleib bei Borussia Dortmund, eines steht fest: Wer sich die Dienste des Norwegers sichern will, muss bereit sein, ein astronomisches Gehalt an Erling Haaland zu zahlen. Zuletzt war von einem Jahresgehalt zwischen 35 und 40 Millionen Euro die Rede. Hinzu kämen weitere Millionen für Berater Mino Raiola und Vater Alf-Inge Haaland.

Doch wie Spox jetzt berichtete, soll sich der 21-Jährige jetzt mit einem Gehalt von 20 bis 25 Millionen Euro pro Jahr zufriedengeben. Das würde insbesondere einem Transfer-Kandidaten in die Karten spielen (mehr Transfer-News zum BVB bei RUHR24).

BVB-Star Erling Haaland: Buhlen um Norweger geht weiter – Real Madrid bekommt einen Vorteil

Ohnehin gelten für viele nur noch Real Madrid und Manchester City als ernstzunehmende Kandidaten als Ziel des Norwegers. Kurzzeitig brandete ein Gerücht über Lewandowskis Abgang auf, das auch den FC Bayern wieder ins Spiel um den Dortmunder brachte. Ein vorzeitiger Abschied des Polens vom Rekordmeister ist aber unwahrscheinlich.

Den Madrilenen kommt das Gehaltseinbußen zugute. Denn noch vor BVB-Star Erling Haaland gilt Kylian Mbappé als Transfer-Ziel. Jetzt könnten die Königlichen eine Verpflichtung von beiden forcieren. Manchester City, die mit Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan einen liquiden Geldgeber im Rücken haben, dürfte das reduzierte Gehalt nur marginal tangieren.

Erling Haaland schraubt an seinem Gehalt. Das kommt einem Transfer-Favoriten zugute.

BVB: Erling Haaland vor Abgang von Borussia Dortmund? Zeichen stehen auf Abschied

Doch gerade, weil die „Skyblues“ auch die ursprünglichen Gehalts-Forderungen stemmen könnten, wähnt man sich auf der Insel optimistisch, was einen Transfer des bulligen Stürmers angeht. Auch fr.de berichtet von der Favoriten-Rolle von Manchester City bei Erling Haaland*.

Offiziell steht der Norweger noch bis Juni 2024 bei Borussia Dortmund unter Vertrag. Allerdings hat er eine Ausstiegsklausel, von der er in diesem Sommer Gebrauch machen könnte. Bis jedoch eine endgültige Entscheidung gefallen ist, dreht sich das Gerüchte-Karussell wohl weiter und das Reden um den BVB-Star nimmt kein Ende. *fr.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © David Inderlied/Kirchner-Media