Interesse der Königlichen

Real Madrid will Erling Haaland: Brisantes Detail könnte den Transfer beim BVB beeinflussen

Auch in Hoffenheim half er Borussia Dortmund: Stürmer Erling Haaland hat das Transfer-Interesse von Real Madrid geweckt – mit einer Überraschung.

Dortmund – Fünf Tore aus den ersten fünf Pflichtspielen mit Borussia Dortmund. Erling Haaland (20) ist auch in der laufenden Spielzeit nicht zu bremsen.

NameErling Braut Haaland
Geboren21. Juli 2000 (20), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Aktuelle Teams Borussia Dortmund (#9 / Stürmer), Norwegische Nationalmannschaft
Beitrittsdaten2020 (Borussia Dortmund), 2019 (FC Red Bull Salzburg), 2017 (Molde FK), 2015 (Bryne FK)

Borussia Dortmund: BVB-Stürmer Erling Haaland steht bei Real Madrid auf der Liste

Das ist auch unlängst den Verantwortlichen von Real Madrid aufgefallen. Das Interesse der „Königlichen“ an BVB-Stürmer Erling Haaland ist wahrlich nicht neu, doch jetzt soll der Goalgetter erneut in den Fokus der Madrilenen gerückt sein.

Denn der spanische Meister hat seine Stürmer-Suche noch immer nicht erfolgreich beenden können. Als Wunschlösung soll jedoch weiterhin Kylian Mbappé (21) von Paris Saint-Germain gelten (alle News zu Erling Haaland auf RUHR24.de).

Borussia Dortmund: BVB-Star Erling Haaland rückt erneut in den Fokus von Real Madrid

Bei der Besetzung der vakanten Stürmer-Position versetzt BVB-Star Erling Haaland die Verantwortlichen von Real Madrid jedoch in Alarmbereitschaft. Das titelt jedenfalls Spaniens renommierte Sportzeitung Marca am Dienstag (13. Oktober).

Denn auch der treffsichere Norweger hat es den „Königlichen“ schon seit längerem angetan. Und mit jedem erzielten Treffer rückt der 20-Jährige mehr und mehr in den Fokus des spanischen Branchenprimus.

Erling Haaland wechselte im Januar 2020 zu Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund: Ausstiegsklausel für Erling Haaland soll erst 2022 greifen

Fraglich ist allerdings, wie Borussia Dortmund auf die Abwerbungsversuche von Real Madrid reagieren würde. Denn noch können sich die Westfalen entspannt zurücklehnen und die Tore des Norwegers in aller Ruhe genießen.

Denn Erling Haaland besitzt in Dortmund noch einen gültigen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. Eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 75 Millionen soll zudem erst ab 2022 greifen (alle News zu Borussia Dortmund auf RUHR24.de).

Borussia Dortmund: Real Madrid wird Ausstiegsklausel für Erling Haaland nicht ziehen

Doch darum muss sich der BVB bei Real Madrid ohnehin keine Sorgen machen. Denn wie die Marca berichtet, werden die Madrilenen die Ausstiegsklausel für Erling Haaland niemals ziehen.

Erling Haaland trifft auch für sein Heimatland Norwegen nach Belieben.

Schließlich wolle der spanische Rekordmeister seine ausgezeichneten Beziehungen zu Borussia Dortmund nicht nachhaltig beschädigen. Die Kommunikation zwischen den beiden Vereinen sei konstant, wie die Sportzeitung schreibt.

Borussia Dortmund: Real Madrid erhofft sich Transfer-Vorsprung bei BVB-Stars Erling Haaland und Giovanni Reyna

Auf diesem Wege soll sich Real Madrid einen gewissen Wissensvorsprung bei Erling Haaland und BVB-Juwel Giovanni Reyna (17) erhoffen. Demzufolge wollen die Madrilenen auch den 17-jährigen US-amerikanischen Edeltechniker nicht aus den Augen verlieren.

Doch der BVB wird sein Tafelsilber mit an großer Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht verscherbeln. Einen drastischen Preisnachlass sollten die „Königlichen“ trotz ausgezeichneter Beziehungen also nicht vom deutschen Vizemeister erwarten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

My guy Ødda 🇳🇴

A post shared by Erling Braut Haaland (@erling.haaland) on

Und Erling Haaland? Den lassen die ständig aufkochenden Gerüchte um seine Person offenbar kalt.

Borussia Dortmund: BVB-Star Erling Haaland lässt sich von Wechsel-Gerüchten nicht beirren

In den vergangenen 48 Pflichtspielen traf der Sturmhüne unglaubliche 51-mal. Zuletzt erzielte BVB-Stürmer Erling Haaland auch für Norwegen in einem Länderspiel drei Tore und stellte den nächsten Rekord auf.

Nach seinem ersten Nationalmannschafts-Dreierpack in der Nations League gegen Rumänien (4:0) liegt seine Torquote für die noch frische Saison jetzt bei sechs Toren aus sechs Pflichtspielen. Der Norweger stellt seine Treffsicherheit also auch im Trikot der Skandinavier unter Beweis.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/AFP