Die Gerüchteküche brodelt

Real Madrid: Erling Haaland abgeschrieben – BVB-Ziel steht im Fokus

Real Madrid galt als einer der Hauptinteressenten für eine Verpflichtung von Erling Haaland. Doch angeblich ist den Königlichen nun die Transfer-Lust vergangen.

Dortmund - Was passiert mit Erling Haaland am Ende dieser Saison? Diese Frage beschäftigt nicht nur die Fans von Borussia Dortmund, sondern auch zahlreiche Fußballliebhaber. Wie das spanische Portal Diario Gol berichtet, verringern sich die Optionen des Norwegers im Sommer nach und nach.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
VereinBorussia Dortmund

Erling Haaland (BVB): Real Madrid nimmt offenbar Abstand von Transfer

Mit dem FC Barcelona sagte vor einigen Wochen bereits ein BVB-Kontrahent einen potenziellen Transfer von Erling Haaland ab. Nun folgt offenbar die zweite „Absage“. Dem Bericht zufolge hat sich die Prioritätenliste bei Real Madrid nämlich etwas verschoben.

Erling Haaland ist nun nicht mehr das erklärte Transfer-Ziel Nummer eins. Als Begründung werden die deutlich zu hohen Gehaltsvorstellungen des Norwegers angeführt. Angeblich wird ein Jahresgehalt von 30 Millionen Euro erwartet.

BVB: Erling Haaland nicht mehr Transfer-Ziel Nummer eins – Real Madrid nimmt Karim Adeyemi ins Visier

Der Hauptstadtklub plant im Sommer außerdem einen Transfer von PSG-Superstar Kylian Mbappé, der zwar – Stand jetzt – ablösefrei zu haben wäre, allerdings ein ähnlich astronomisches Salär beanspruchen dürfte. Die Gehälter beider Top-Stars könnten die finanziell angeschlagenen Spanier kaum stemmen.

Aus diesem Grund haben die Madrilenen nun eine brisante Alternative auf dem Zettel. Wie Sky Sport berichtet, hat Real Madrid ein Auge auf RB Salzburg-Stürmer Karim Adeyemi geworfen, der auch beim BVB als großes Transferziel gehandelt wird.

Real Madrid hat offenbar Abstand von einem Transfer von BVB-Star Erling Haaland genommen.

Erling Haaland (BVB): Transfer-Ziel Karim Adeyemi lässt Zukunft noch offen

Es soll sogar bereits ein Treffen zwischen den Verantwortlichen von Real Madrid sowie Beratern von Karim Adeyemi gegeben haben. Der Stürmer selbst lässt seine Zukunft weiterhin offen.

Gegenüber Sky Austria erklärte der Nationalspieler zuletzt: „Mein Kopf ist hier in Salzburg. Ich möchte mit Salzburg unsere Ziele erreichen, das ist alles, was für mich zählt. Mir steht gerade rot und weiß ganz gut.“ Welche Trikotfarben der Youngster nach der Saison trägt, wird sich also noch zeigen.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-Foto