Rätsel um Ausstiegsklausel gelöst

Erling Haaland: BVB-Boss redet Klartext – keine Verlängerung in Dortmund

Erling Haaland wird immer wieder mit einem Transfer im Sommer 2022 in Verbindung gebracht. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke klärt jetzt zur Zukunft des Norwegers auf.

Dortmund – Erst vor wenigen Tagen erklärte Hans-Joachim Watzke, dass für einen Verbleib von Erling Haaland beim BVB eine Bedingung vorherrsche. Diese laute: „Es ist immer wichtig, dass alle Beteiligten ein gutes Gefühl haben.“ Jetzt nahm der Geschäftsführer von Borussia Dortmund erneut Stellung zur Thematik.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund (#9/Stürmer), Norwegische Fußballnationalmannschaft

Erling Haaland: BVB-Boss spricht Klartext – keine Verlängerung in Dortmund

Laut Hans-Joachim Watzke wollen die Schwarz-Gelben nicht bis ins Frühjahr hinein warten, ehe eine Entscheidung feststehe. Mit einem XXL-Gehalt von über 16 Millionen Euro wolle der BVB Erling Haaland vom Verbleib überzeugen, hieß es laut Medienberichten in den vergangenen Wochen. Jetzt erklärte der Geschäftsführer jedoch, dass eine Verlängerung nicht im Raum stehe.

Stattdessen gebe es nur ein Thema bei den Gesprächen, die „in den nächsten Wochen“ anstehen, wie Hans-Joachim Watzke am Mikro bei Amazon Prime Video erklärte: die Ausstiegsklausel von Erling Haaland.

Erling Haaland: BVB-Boss Watzke löst Rätsel der Ausstiegsklausel auf

Das Rätsel um die Ausstiegsklausel bei BVB-Star Erling Haaland ist nach wie vor ungelöst. Angeblich solle diese bei 75 bis 90 Millionen Euro liegen, in spanischen Medien hält sich das Gerücht hartnäckig, dass die Option gar nicht schriftlich im Vertrag festgehalten wurde, sondern, wenn überhaupt, nur mündlich für den Sommer 2022 bestehe.

Doch Hans-Joachim Watzke hat die Lösung des Rätsels jetzt offenbart. Zugleich verriet er bei Amazon Prime Video, dass eine Verlängerung mit Erling Haaland in Dortmund nicht zur Debatte stehe. „Es geht auch nicht um eine Verlängerung, sondern darum, ob im Sommer eine Klausel gezogen wird oder nicht“, so der 62-Jährige am Dienstag (7. Dezember) am Rande des Champions-League-Spiels des BVB gegen Besiktas (5:0). Die Ausstiegsklausel existiert demnach also.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke spricht Klartext zur Zukunft von Erling Haaland.

Erling Haaland: BVB-Kapitän Marco Reus sieht Zukunfts-Thematik in der Kabine aufkommen

Immer wieder wird BVB-Star Erling Haaland mit einem Transfer zu diversen europäischen Topklubs in Verbindung gebracht. Egal, ob Real Madrid, Paris St. Germain, Manchester City, Manchester United oder der FC Bayern München – die Liste der Interessenten ist lang.

Im BVB-Kader sei die Zukunft von Erling Haaland jedoch kein Thema, wie Kapitän Marco Reus gegenüber Amazon Prime Video erklärte: „Das kommt noch, das wird natürlich irgendwann das Thema werden.“ Er selbst sei aber „ganz locker drauf“ und verwies darauf, dass der Norweger wisse, „was er hier hat“. In den kommenden Wochen dürfte es eine Transfer-Entscheidung geben.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO