Norwegen-Star bei Borussia Dortmund

Real Madrid plant Transfer-Angriff: Warum der BVB um Erling Haaland zittern muss

BVB-Star Erling Haaland ist im Visier von Real Madrid.
+
BVB-Star Erling Haaland ist im Visier von Real Madrid.

Real Madrid will wegen Erling Haaland Ernst machen. Nicht nur der BVB-Star ist im Visier. Es soll sogar eine Transfer-Offensive der Königlichen geben.

Dortmund – Erling Haaland (20) befindet sich derzeit mit der norwegischen Nationalmannschaft auf Länderspielreise. In Spanien wird derweil rege über die Zukunft des Stürmers von Borussia Dortmund spekuliert.

Name

Erling Braut Haaland

Geboren

21. Juli 2000 (Alter 20 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich

Größe

1,94 Meter

Vater

Alf-Inge Haaland

Aktuelle Teams

Borussia Dortmund (#9 / Stürmer), Norwegische Fußballnationalmannschaft

Beitrittsdaten

2015 (Bryne FK), 2017 (Molde FK), 2019 (RB Salzburg), 2020 (Borussia Dortmund)

BVB-Star Erling Haaland: Real Madrid plant Transfer-Offensive

Bei Erling Haaland liegt momentan der Fokus auf der Nations League. Am Freitag (4. September) verlor Norwegen zwar in Oslo mit 1:2 gegen Österreich, dem Ausnahmestürmer gelang aber wenigstens ein persönlicher Erfolg.

Im dritten Länderspieleinsatz netzte er erstmals für die Farben seines Heimatlandes ein. Am Montag (7. September) steht eine Reise zum Auswärtsspiel in Nordirland an, anschließend kehrt Erling Haaland zum BVB zurück.

BVB-Star Erling Haaland gelang im dritten Länderspiel für Norwegen sein erster Treffer.

Erling Haaland möchte noch mindestens ein Jahr beim BVB bleiben - Transfer in diesem Sommer ausgeschlossen

In Dortmund sieht der Winter-Neuzugang von RB Salzburg seine mittelfristige Zukunft. "Noch einige Zeit" werde er im schwarz-gelben Trikot auflaufen, hat Erling Haaland kürzlich auf einer Pressekonferenz in Norwegen erklärt. 

Dem stimmt auch Berater Mino Raiola (52) zu, der gegenüber Sky Italia unmissverständlich klarstellte: "Er wird in diesem Sommer bei Borussia Dortmund bleiben" (alle BVB-Texte auf RUHR24.de). Erling Haaland wird also in diesem Sommer "nirgendwo hingehen, weil er dort glücklich ist". 

BVB sagt "Nein" zu Transfer: Real Madrid blitzte wegen Erling Haaland ab

Aktuell sei nicht der richtige Zeitpunkt, um den Verein zu verlassen. Der exzentrische Agent weiß allerdings auch: Ewig wird sein Schützling dem BVB trotz Vertrages bis 2024 nicht erhalten bleiben. Erling Haaland sei schließlich "der Traum vieler Klubs".

Glaubt man der großen Madrider Tageszeitung ABC, dann gehört zu den Träumenden der spanische Meister Real Madrid. Weil weder der BVB noch Erling Haaland in diesem Sommer einen Transfer wünschten, war eine Verpflichtung nicht möglich.

BVB-Star Erling Haaland: Real Madrid strebt Transfer im Sommer 2021 an

Man sei gut mit Borussia Dortmund befreundet und habe daher keine weiteren Anstalten übernommen, um einen Wechsel zu forcieren. Im Sommer 2021 könnte ein Transfer allerdings Realität werden, heißt es.

Denn Real Madrid möchte zur Transfer-Offensive blasen. Insgesamt sollen drei Jungstars auf der Wunschliste der Königlichen stehen, wie auch das Portal wa.de berichtet. 

Video: Nummernwechsel zur "9": Erling Haaland sieht sich in der Bringschuld

Erling Haaland (BVB), Camavinga und Mbappé: Real Madrid will zur Transfer-Offensive blasen

Neben Erling Haaland sind das laut ABC Mittelfeldspieler Eduardo Camavinga (17) - jüngst noch bei Borussia Dortmund im Gespräch - und Stürmer Kylian Mbappé (21). Der Transfer des französischen Weltmeisters von PSG soll demnach oberste Priorität besitzen.

Wegen des Coronavirus habe Real Madrid große Investitionen in den Kader auf kommenden Sommer verschoben und die finanziellen Mittel bis dahin aufgespart. Unklar ist indes, ob Erling Haaland dann schon bereit ist, seine Zelte in Dortmund abzubrechen. Ebenso, welche Summe Real Madrid für den Wunderknaben hinlegen muss, um den BVB von einem Verkauf zu überzeugen.

BVB hat die Zügel in der Hand: Transfer von Erling Haaland wird für Real Madrid teuer

Nach derzeitigem Kenntnisstand ist jedenfalls davon auszugehen, dass Borussia Dortmund im Sommer 2021 ein großes Wort um die Zukunft von Erling Haaland mitzusprechen hat. Eine Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro greift laut Sport Bild erst 2022.

Glaubt man der Madrider Sportzeitung AS, existiert ein solche Klausel im Vertrag nicht einmal. Demnach gebe es lediglich eine mündliche Abmachung zwischen dem BVB, Erling Haaland und Berater Mino Raiola. In jedem Fall würde ein Transfer für Real Madrid teuer.