Wer wird neuer Angreifer?

BVB-Transfer für Haaland-Nachfolge: Berater mehrfach in Dortmund gesichtet

Es bahnt sich die nächste Transfer-Wende in der Nachfolger-Frage um Erling Haaland an. Ein Spieler-Berater wurde gleich doppelt beim BVB gesichtet.

Dortmund – Sollte Erling Haaland den BVB verlassen – wonach es derzeit aussieht – braucht Borussia Dortmund einen neuen Stürmer. Die Liste möglicher Nachfolger ist lang.

VereinBorussia Dortmund
Gründung19. Dezember 1909
VereinsfarbenSchwarz-Gelb
TrainerMarco Rose

BVB-Transfer für Haaland-Nachfolge: Berater von Stürmer in Dortmund gesichtet

Fest steht: Der Nachfolger von Erling Haaland soll nicht Karim Adeyemi sein. Dessen Transfer zum BVB gilt zwar als fix, jedoch soll er offenbar den Flügel verstärken. Stattdessen rückte jetzt ein anderer Name in den Fokus.

Hugo Ekitike gilt als Transfer-Favorit beim BVB. Nicht nur, dass der Angreifer von Stade Reims die Schwarz-Gelben als Wunsch-Ziel erkoren hat. Auch ist seine Ablöse nach Bild-Informationen um zehn Millionen Euro günstiger geworden als bisher angenommen. Demzufolge soll er bis zu 25 Millionen Euro kosten. Doch es bahnt sich eine neue Wende an. Und ein weiterer Stürmer bringt sich ins Spiel.

BVB sucht Haaland-Nachfolge: Berater von Benjamin Sesko guckt sich Dortmund-Spiele an

Auch Benjamin Sesko, Stürmer von RB Salzburg, rückte bereits ins Dortmund-Visier. Neuste Beobachtungen geben der Personalie noch mehr Brisanz: Wie der Kicker berichtete, habe sein Berater bereits die vergangenen zwei Spiele (gegen den VfL Wolfsburg und RB Leipzig) im Stadion des BVB verfolgt.

Er sollte schon einmal die Nachfolge von Erling Haaland antreten – als dieser von Red Bull Salzburg zum BVB wechselte. In der aktuellen Saison erzielte der 19-Jährige in 33 Pflichtspieleinsätzen zehn Tore und bereitete weitere sieben vor (mehr Transfer-News zum BVB bei RUHR24).

Wer wird beim BVB in die Fußstapfen von Erling Haaland treten? Eine Spur verdichtet sich jetzt.

BVB-Transfer: Benjamin Sesko bringt sich ins Rennen als Haaland-Nachfolger

Der Vertrag von Benjamin Sesko bei RB Salzburg läuft noch bis Juni 2026. Sein Marktwert liegt laut transfermarkt.de bei acht Millionen Euro. Also um einiges günstiger als Hugo Ekitike wäre.

Doch die Konkurrenz des BVB um den Rechtsfuß ist gewaltig: Auch der FC Bayern München soll hinter dem Stürmer her sein, wie die Sport Bild berichtete. Im Transfer-Rennen sind die Schwarz-Gelben jedoch offensichtlich noch. Denn dass der Berater ohne Hintergrund die Dortmund-Spiele gesehen hat, ist wohl mehr als unwahrscheinlich.

Rubriklistenbild: © Daniel Goetzhaber/GEPA pictures/Imago

Mehr zum Thema