Zwei Spieler im Fokus

Manchester City erwägt irren Transfer-Plan mit BVB-Star Erling Haaland und Youngster

Erling Haaland schießt Tore am laufenden Band für Borussia Dortmund. Jetzt bastelt Manchester City an einem Transfer-Clou – mit einem weiteren Spieler.

Dortmund – Erling Haaland (20) ist die Lebensversicherung von Borussia Dortmund. 43 Tore in 43 Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Dass der Stürmer den BVB irgendwann verlässt, um zu einem absoluten Top-Klub zu wechseln, gilt als sehr wahrscheinlich. Vieles deutet darauf hin, dass der Norweger künftig in England aufläuft.

NameErling Braut Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 20 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
ElternAlf-Inge Haaland, Gry Marita Braut
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund (#9 / Stürmer), Norwegische Fußballnationalmannschaft

BVB: Erling Haaland hat eine Mega-Ausstiegsklausel bei Borussia Dortmund

Immerhin hätte ein Wechsel des Angreifers auch etwas Positives für den BVB: Erling Haaland hat eine Mega-Ausstiegsklausel, die noch höher sein soll, als bisher gedacht. Dabei soll es sich nicht „nur“ um 75 Millionen Euro handeln, sondern sogar um einen dreistelligen Millionenbetrag.

Die größte Finanzkraft im Fußball gibt es wohl In England und dort könnte ein Kampf um den Norweger entstehen: So soll der FC Chelsea BVB-Star Erling Haaland als Transferziel Nummer eins auserkoren haben. Doch auch Manchester City gilt als heißer Anwärter, um den Dortmund-Stürmer künftig auf die Insel zu lotsen.

Erling Haaland (BVB) könnte Sergio Aguero bei Manchester City ersetzen

Denn wie 90min berichtet, soll Manchester City sogar einen Transfer-Clou planen, der nicht nur Erling Haaland beinhaltet. Denn die Cityzens sollen sich auch für Giovanni Reyna (18) vom BVB interessieren.

Die Gerüchte um Erling Haaland haben speziell beim Klub von Trainer Pep Guardiola (50) einen besonderen Grund: Stürmer Sergio Aguero (32) wird Manchester City womöglich am Saisonende verlassen, sein Vertrag läuft aus (alle News zu Erling Haaland auf RUHR24.de). Der Norweger wäre der ideale Ersatz.

Erling Haaland trägt aktuell das Trikot des BVB. Doch jetzt plant Manchester City wohl ein surreales Transfer-Angebot.

Der Transfer-Clou soll so aussehen, dass Manchester City ein Paket von 115 Millionen Euro schnüren wolle, um Erling Haaland und Giovanni Reyna vom BVB zu verpflichten. Angesichts der Ausstiegsklausel des Norwegers erscheint das jedoch etwas surreal.

BVB: Erling Haaland und Giovanni Reyna haben eine familiäre Verbindung zu Manchester City

Denn alleine Erling Haaland könnte Borussia Dortmund ab dem Sommer 2022 für über 100 Millionen Euro verlassen. Giovanni Reyna hat laut Transfermarkt.de einen Marktwert von 38 Millionen Euro.

Andererseits haben beide Spieler eine familiäre Verbindung zu Manchester City. Denn die Väter der BVB-Profis spielten einst für die Citizens. Alf-Inge Haaand (48) trug von 2000 bis 2003 das Trikot der Engländer, Claudio Reyna (47) von 2003 bis 2006.

Den Transfer-Clou plane Manchester City bereits im Sommer 2021, allerdings solle Giovanni Reyna noch für ein Jahr an Borussia Dortmund verliehen werden. Doch ob das Duo überhaupt den BVB verlassen möchte, ist fraglich.

BVB: Erling Haaland möchte immer in der Champions League spielen

So soll Erling Haaland zwar auf einer Transfer-Notfall-Liste des BVB stehen. Jedoch sollen die Schwarz-Gelben bereits einem Wechsel im Sommer einen Riegel vorgeschoben haben.

Andererseits sagte der Norweger erst kürzlich in einem Interview, dass er „jedes Jahr Champions League“ spielen möchte. Der BVB droht aber in der Bundesliga-Saison 2020/21 die Königsklasse zu verpassen. Ob sich Erling Haaland auch mit der Europa League oder sogar lediglich der neu geschaffenen Conference League zufriedengeben würde?

BVB: Giovanni Reyna unterschrieb erst im November einen neuen Vertrag bei Borussia Dortmund

Bei Manchester City wiederum dürfte Erling Haaland wohl fest mit der Königsklasse planen können. Aktuell stehen die Citizens mit Trainer Pep Guardiola sogar vor dem Gewinn der fünften Meisterschaft in der Premier League innerhalb der vergangenen neun Jahre.

Giovanni Reyna unterschrieb erst im November 2020 passend zu seinem 18. Geburtstag einen neuen langfristigen Vertrag bei Borussia Dortmund, der bis Sommer 2025 gültig ist. Dass der US-Amerikaner den BVB nur wenige Monate später bereits wieder verlässt, erscheint sehr unwahrscheinlich.

Rubriklistenbild: © Jürgen Fromme/firosportphoto via David Inderlied/Kirchner-Media