Transfer-Attacke aus Manchester

BVB alarmiert: Ralf Rangnick will altes Dortmund-Trio zusammenführen

Manchester United bläst zur Transfer-Attacke auf den BVB. Jude Bellingham und Erling Haaland sollen nach Jadon Sancho auch noch kommen.

Dortmund – Jude Bellingham macht bei Borussia Dortmund mit großartigen Leistungen auf sich aufmerksam. Einer hat den jungen BVB-Star schon lange auf dem Wunschzettel: Ralf Rangnick, der Interimstrainer von Manchester United.

NameJude Bellingham
Geboren29. Juni 2003 (Alter 18 Jahre), Stourbridge, Vereinigtes Königreich
Größe1,86 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB: Bellingham, Haaland, Sancho – Rangnick will Dortmund-Trio vereinen

Anfang Dezember löste Ralf Rangnick beim englischen Rekordmeister Ole Gunnar Solskjaer als Trainer ab. Bis zum Sommer 2022 steht er bei den „Red Devils“ an der Seitenlinie, anschließend fungiert er dort als Berater.

Die derzeitigen Aktivitäten des 63-Jährigen werden beim BVB kaum für Jubelstürme sorgen. Denn: Zuerst kontaktierte Ralf Rangnick den Vater von Erling Haaland, um die Möglichkeiten eines Wechsels auf die Insel auszuloten.

BVB: Jude Bellingham und Erling Haaland – Manchester United mit Transfer-Attacke

Der Norweger gilt laut Manchester Evening Standard als Transfer-Option Nummer eins für kommenden Sommer. Dann greift laut verschiedenen Medienberichten eine Ausstiegsklausel oder eine mündliche Vereinbarung, die es ihm ermöglicht, für 75 Millionen Euro exklusive Bonuszahlungen den Verein zu wechseln.

Aber jetzt kommt es noch dicker: Auch Jude Bellingham möchte Ralf Rangnick laut The Athletic zu Manchester United lotsen (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

BVB: Transfer-Attacke aus Manchester – Rangnick schwärmt von Jude Bellingham

Der Manchester-Coach erklärte bereits im September 2020, damals noch in Diensten von RB Leipzig: „Er ist ein absoluter Top-Spieler. Einer der besten. Ich habe selten einen 17-Jährigen auf einem solchen Level gesehen. Wir haben ihn bei RB 18 Monate lang gescoutet. Er ist einfach außergewöhnlich.“

Dass das Interesse an Jude Bellingham jetzt wieder aufflammt, ist nur logisch. Schließlich wollte auch Manchester United ihn schon im Sommer 2020 von Birmingham City verpflichten. Den Transfer-Zuschlag bekam damals aber der BVB.

BVB: Winter-Transfer ausgeschlossen – Jude Bellingham bleibt in Dortmund

Beim aktuellen Tabellensechsten der Premier League soll der inzwischen 18-Jährige den 33-jährigen Nemanja Matic ersetzen. Mit seiner Körpergröße von 1,87 Metern passt er perfekt in das Anforderungsprofil eines großen Mittelfeldspielers.

Folgen Jude Bellingham und Erling Haaland auf Jadon Sancho? Manchester United bläst zur Transfer-Attacke auf den BVB.

Ralf Rangnick weiß aber auch, dass der BVB Jude Bellingham zum aktuellen Zeitpunkt keinesfalls ziehen lassen wird. „Meiner Erfahrung nach ist der Winter nicht die beste Zeit für nachhaltige Transfers“, sagt der 63-Jährige.

BVB bei Jude Bellingham in besserer Position als einst bei Jadon Sancho und bald bei Erling Haaland

Das heißt natürlich nicht, dass Manchester United nicht in der Zukunft doch noch einmal einen Anlauf starten könnte. Die Geduld der finanzstarken Besitzer-Familie Glazer musste der BVB am Beispiel des Tauziehens um Jadon Sancho leidvoll erfahren.

Der englische Jungstar wechselte im Sommer 2021 nach vier Jahren in Deutschland zurück auf die Insel. Borussia Dortmund stimmte am Ende einer Ablöse von 85 Millionen Euro zu. Auch deshalb, weil der BVB beim Spieler im Wort stand, da er ihn im vorangegangenen Jahr nicht hatte ziehen lassen.

Ein ähnlicher Karriereweg ist auch für Jude Bellingham denkbar, allerdings nicht in naher Zukunft. Sein BVB-Vertrag läuft noch bis Sommer 2025. Im Gegensatz zu Erling Haaland gibt es weder eine Ausstiegsklausel noch ist etwas über eine mündliche Vereinbarung bekannt, die ihm einen Wechsel ermöglichen würde.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/AFP