Wirbel um Verletzungen

BVB: Erling Haaland von Fans verschmäht – Ultras bestrafen Transfer-Theater

BVB-Ultras strafen Erling Haaland ab. Die Transfer-Posse und Wirbel um Verletzungen haben Spuren bei den Fans hinterlassen.

Dortmund – Beim 6:1-Sieg gegen den VfL Wolfsburg durfte Erling Haaland zum ersten Mal seit Ende Januar wieder ein eigenes Tor bejubeln. Eigene Fans straften den Stürmer von Borussia Dortmund aber mit Missachtung.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB: Erling Haaland von Dortmund-Fans verschmäht – Ultras bestrafen Transfer-Posse

Trotz der fast dreimonatigen Durststrecke fiel der Torjubel von Erling Haaland verhalten aus, als er in der 38. Minute zum zwischenzeitlichen 5:0 ins leere Tor einschob. Der BVB-Stürmer wusste, dass ein Großteil der Aktien auf die Vorlagengeber um Marco Reus ging.

Schon etwas ausgelassener feierte der Norweger, dass er den Ball kurz nach der Pause aus spitzem Winkel zum 6:0 unter die Latte drosch. Ein typisches Haaland-Tor. Das war wieder der unbändige Tor-Instinkt, der im Transfer-Rummel und durch verschiedene Verletzungen schon verloren schien.

BVB-Fans bestrafen Transfer-Posse: Ultras drehen Erling Haaland den Rücken zu

Stadionsprecher Norbert Dickel und ein Großteil der knapp 80.000 Fans im Signal Iduna Park würdigten den Doppelpack mit dem obligatorischen „Örling...“-..“Haaland“-Wechselgesang. Nicht so die BVB-Ultras.

Laut Ruhr Nachrichten „feierten“ die Hardcore-Fans auf der Südtribüne sein erstes Tor mit Nichtbeachtung. Demonstrativ drehten sie dem eigenen Spieler den Rücken zu.

BVB-Fans von Erling Haaland enttäuscht: Transfer-Posse und Verletzungen sorgen für Unmut

Zu groß war offenbar die Enttäuschung über das Verhalten von Erling Haaland. Er wird den BVB im Sommer 2022 aller Voraussicht nach verlassen, der Verein bekommt per Vereinbarung etwa 75 Millionen Ablöse, während Haalands Entourage um Vater Alf-Inge sowie Berater Mino Raiola vom aufnehmenden Verein ein Transfer-Paket in Höhe von 350 Millionen Euro fordert. Die Haaland-Forderungen sind selbst für den FC Bayern zu viel, wie WA.de* berichtet.

Erling Haaland bei den BVB-Ultras in Ungnade: Die Hardcore-Fans nehmen seine Transfer-Posse übel.

Zuletzt war der einstige Publikumsliebling Erling Haaland auch sportlich nicht mehr unumstritten. Er wirkte weder zu 100 Prozent fit noch fokussiert, verpasste verletzungsbedingt 16 Pflichtspiele in der laufenden Saison.

BVB: Erling Haaland will Transfer mit Luxus-Vertrag – und vertuscht Diagnose bei Verletzungen

Für größeren Unmut sorgte vor dem Wolfsburg-Spiel, dass Haaland ein MRT zur Untersuchung seiner Verletzung verweigerte. Später stellte sich heraus, dass dies offenbar kein Einzelfall war.

Laut Sport1 ließ Erling Haaland schon die Diagnose einer Verletzung in der Vergangenheit vertuschen. Im Januar fiel er offiziell wegen „muskulärer Probleme“ für vier Spiele aus. In Wirklichkeit soll es sich dabei aber um einen Muskelfaserriss gehandelt haben. Mit der Geheimniskrämerei will der Norweger verhindern, dass sein Sommer-Transfer mit lukrativem Vertrag in Gefahr gerät. Bei einigen BVB-Fans und Ultras kommt ein derartiges Versteckspiel offenbar nicht gut an. *WA.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner, Christopher Neundorf/Kirchner-Media, Collage: RUHR24