Entscheidung bahnt sich an

BVB-Stürmer Erling Haaland: Termin für bedeutsame Verhandlungen steht jetzt

Beim BVB wird es in Kürze richtig ernst. Die Verantwortlichen klären gemeinsam mit Erling Haaland die Zukunft des Norwegers.

Dortmund - Seit Monaten brodelt die Gerüchteküche bei Borussia Dortmund. Immer wieder gab es neue Meldungen, wie es mit Superstar Erling Haaland weitergeht. Damit ist in Kürze wohl Schluss. Wie Sport1 berichtet, setzt sich der BVB schon sehr bald mit Mino Raiola und Alf-Inge Haaland, den wichtigsten Ratgebern des Angreifers, zusammen, um eine finale Entscheidung zu treffen.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Aktueller Verein Borussia Dortmund (BVB)

BVB-Star Erling Haaland: Termin für brisante Verhandlungen steht jetzt

Zwischen Borussia Dortmund und Erling Haaland, der am Wochenende mächtig Zoff mit den Frankfurt-Stars hatte, kann es nun sehr schnell gehen. In den Tagen nach dem Hoffenheim-Spiel am Samstag (22. Januar) soll es das erste Gipfeltreffen zwischen den Klubverantwortlichen und der Spielerseite geben.

Dabei werden beide Parteien ihre Karten auf den Tisch legen. Der BVB wird wohl das mit Abstand großzügigste Angebot vorlegen, dass je ein Spieler von Borussia Dortmund erhalten hat.

Erling Haaland: BVB will für Verbleib ans finanzielle Limit gehen

Erling Haaland winkt ein XXL-Deal inklusive satter Gehaltserhöhung, wonach er künftig 20 Millionen Euro jährlich kassieren könnte. Zudem setzen Hans-Joachim Watzke und Co. auf weitere weiche Faktoren, um den Torjäger vom Bleiben zu überzeugen.

Immerhin genießt er im Klub die größte Wertschätzung und wird von den Fans geliebt. So hat der 21-Jährige einige Sonderrechte, wie etwa die Reha in Marbella mit eigenem Physio. Darüber hinaus ist er sportlich völlig unumstritten und darf sich auch mal ein schlechtes Spiel erlauben.

Die Zukunft von BVB-Star Erling Haaland wird sich in Kürze klären.

BVB-Star Erling Haaland: Entscheidung soll bis Ende Februar fallen

Der BVB wird alles in die Waagschale werfen, um den Top-Star zumindest noch ein weiteres Jahr halten zu können. Die Entscheidung liegt aufgrund seiner Ausstiegsklausel letztlich bei Erling Haaland selbst. Interessant werden aus Klub-Sicht die Forderungen von Spieler- bzw. Beraterseite. Berater Mino Raiola ist dafür bekannt, für seine Klienten das absolute Maximum in den Verhandlungen herauszuholen.

So oder so, Borussia Dortmund will nach Möglichkeit bis Ende Februar Klarheit bei Erling Haaland haben, wie es für die kommende Saison aussieht. Bei einem Abgang des Norwegers bliebe den Verantwortlichen dann zumindest noch genügend Zeit, um einen Nachfolger zu finden.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/AFP