Erster Klub streicht die Segel

Erling Haaland: BVB-Kontrahent sagt Transfer jetzt ab – „Haus in Trümmern“

Ein Transfer von BVB-Stürmer Erling Haaland wird zur kostspieligen Angelegenheit. Der erste Topverein sagt jetzt ab.

Dortmund - Wer Erling Haaland im Sommer 2022 verpflichten will, muss tief in die Tasche greifen. Ein Kandidat hat sich jetzt offiziell aus dem Rennen um den Stürmer von Borussia Dortmund verabschiedet.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
VereinBorussia Dortmund (BVB)

Erling Haaland: BVB-Konkurrent FC Barcelona sagt Transfer ab – „Haus in Trümmern vorgefunden“

Der FC Barcelona hat in der vergangenen Saison 481 Millionen Euro Verlust gemacht. Insgesamt hat der einstige Vorzeigeklub Schulden in Höhe von über einer Milliarde Euro angehäuft (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

Vizepräsident Rafael Juste sagte nun im Interview mit der Zeitung El Mundo Deportivo, man habe „ein Haus in Trümmern vorgefunden“. Eine Breitseite, die direkt gegen Ex-Präsident Josep Maria Batromeu geht. Die einstige Führung des FC Barcelona habe „Spieler gekauft, ohne zu wissen, ob sie sie bezahlen können“ und so die Schulden stetig erhöht.

Erling Haaland: FC Barcelona kann sich Transfer von BVB-Stürmer nicht leisten

Ein möglicher Transfer von BVB-Stürmer Erling Haaland ist für den FC Barcelona damit in weite Ferne gerückt. Für den spanischen Weltklub sei zwar klar, stets nur das Beste haben zu wollen, sagt Rafael Juste. „Und Haaland ist einer der besten der Welt.“

Auf die Frage, ob sich der FC Barcelona angesichts der irren Forderungen von Berater von Mino Raiola einen Transfer von Erling Haaland leisten könne, antwortete der Barca-Funktionär mit einem klaren: „Nein.“

Einen Transfer zum FC Barcelona wird es für BVB-Stürmer Erling Haaland wohl nicht geben.

Erling Haaland: BVB gibt nicht auf, Real Madrid Favorit, FC Barcelona sagt Transfer ab

Als Favorit auf eine Verpflichtung des Stürmers gilt gemeinhin Real Madrid. Aber auch Borussia Dortmund hat den Kampf um Erling Haaland noch nicht aufgegeben.

Sein Vertrag in Dortmund läuft noch bis Sommer 2024. Im Sommer 2022 besteht aber die Möglichkeit, den Verein zu verlassen. Laut spanischen Medien gibt es diesbezüglich eine mündliche Abmachung zwischen Erling Haaland und dem BVB. Deutsche Medien berichten von einer Ausstiegsklausel, die zwischen 75 und 90 Millionen Euro liegen soll.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO