Dortmund-Star im Transfer-Visier

Klartext von Sebastian Kehl: Das ist dran an einem Wechsel von BVB-Stürmer Erling Haaland

Nach dem ständigen Hin und Her macht Sebastian Kehl auf subtile Weise klar: Erling Haaland wird den BVB nicht allzu schnell verlassen.

Dortmund – Er ist das Dauerthema bei Borussia Dortmund. Insbesondere seine Torgefährlichkeit weckt das Interesse der internationalen Clubs an Erling Haaland (20). Jetzt könnte Sebastian Kehl (40) die Hoffnungen einiger Anwärter im Keim erstickt haben.

SpielerErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (20 Jahre)
Größe1,94 Meter
Gewicht88 KG

Erling Haaland beim BVB: Ex-Profi Sebastian Kehl lobt Star von Borussia Dormtund

Immer und immer wieder fällt ein Name bei möglichen Transfer-Diskussionen: FC Barcelona soll bereits einen Deal zum Abgang von Erling Haaland ausgehandelt haben. Diese Spekulationen wurden allerdings bisher nicht bestätigt. Und Borussia Dortmund scheint auch nicht dran zu denken, den Star-Stürmer vorzeitig abzugeben.

Erling Haaland ist beim BVB hoch im Kurs. Nicht nur aufgrund seiner Leistung, auch aufgrund seines Charakters. „Er will jeden Tag an sich arbeiten, tut dieser Mannschaft extrem gut“, lobte Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung von Borussia Dortmund, den jungen Norweger bei Sky vor dem Unentschieden des BVB gegen Mainz 05 (1:1). Der Ex-BVB-Profi hebt dabei auch das professionelle Auftreten des gerade erst 20-Jährigen hervor.

Erling Haaland (BVB): Sebastian Kehl will ihn lange bei Borussia Dortmund haben

Sebastian Kehl ging im Interview sogar noch einen Schritt weiter. Angesichts der aktuellen Wechsel-Gerüchte, die sich um Erling Haaland tummeln – zuletzt kursierte auch ein irrer Transfer-Plan von Manchester City, stellte der BVB-Verantwortliche klar: „Wir sind froh, dass wir ihn haben und lange haben werden.“

Es war nur ein kleiner Seitenhieb und doch ganz der Versuch, die Würze aus der Gerüchteküche zu nehmen und möglichen Interessenten zu verdeutlichen: Erling Haaland bleibt vorerst beim BVB (alle News zu Erling Haaland auf RUHR24.de).

Sebastian Kehl macht möglichen Interessenten eine klare Ansage: BVB will Erling Haaland noch lange im schwarz-gelben Trikot spielen sehen.

Borussia Dortmund: BVB ohne Stürmer Erling Haaland im Leistungsloch

Dessen Vertrag geht offiziell bis zum 30. Juni 2024, wobei eine angebliche Ausstiegsklausel allerdings schon einen Abgang im Jahr 2022 ermöglichen soll. Die Existenz dieser ist allerdings nicht bestätigt.

Über den Gesamtauftritt von Borussia Dortmund sagte der Ex-Profi Sebastian Kehl: „Wir versuchen Stück für Stück wieder Leistung zu zeigen.“ Während der Verletzung von Erling Haaland fiel der BVB in ein kleines Leistungsloch und konnte nur eines der vier Bundesligaspiele gewinnen.

Video: Das sind laut Erling Haaland die besten Innenverteidiger

Erling Haaland (BVB): Sebastian Kehl will ihn lange bei Borussia Dortmund haben

Angesichts der kommenden Gegner ist eine Leistungssteigerung immens wichtig. Der BVB trifft in den kommenden beiden Spielen auf Bayer Leverkusen, das momentan auf Tabellenplatz drei vor den Schwarz-Gelben steht. Und läutet dann mit Verfolger Borussia Mönchengladbach die Rückrunde ein.

Bei den Meisterschaftsansprüchen, wie Emre Can (27) sie nach dem 3:1 Sieg des BVB gegen RB Leipzig, formuliert hatte, hielt sich Sebastian Kehl bedeckt: „Wie werden die Spiele nach und nach angehen.“

Erling Haaland und Emre Can (BVB): Sebastian Kehl will Persönlichkeiten auf dem Platz

„Dazu müssen wir Persönlichkeiten auf dem Platz haben“, sagte Sebastian Kehl. Persönlichkeiten wie die BVB-Profis Emre Can und Erling Haaland sie seien. Und dabei soll Borussia Dortmund auch weiterhin die Torgefährlichkeit des bulligen Norwegers zugutekommen.

Rubriklistenbild: © Jan Woitas/dpa