Kommentar

BVB-Star Erling Haaland top-fit: Ein Faktor macht ihn für die Konkurrenz noch gefährlicher

Er ist gefürchtet von den Gegnern: BVB-Stürmer Erling Haaland zeigte eine Tor-Gala gegen SV Wehen. Warum er jetzt noch gefährlicher ist, kommentiert RUHR24-Redakteurin Katharina Küpper.

Dortmund – Mit dem 3:0-Sieg des BVB gegen den SV Wehen Wiesbaden im DFB-Pokal haben die Schwarz-Gelben einen eindrucksvollen Start hingelegt. Ganz Fußball-Deutschland weiß Bescheid: Borussia Dortmund ist bereit für die neue Saison. Und einer ganz besonders: Erling Haaland.

PersonErling Haaland
Aktueller VereinBorussia Dortmund
PositionSturm

BVB-Tormaschine Erling Haaland: Star-Stürmer von Borussia Dortmund wird jetzt noch gefährlicher

Das erste Tor in der 26. Minute, das zweite dann in der 31. Minute und in der 51. Minute schnürte der Norweger dann den Dreierpack. Eiskalt war die Tormaschine vor dem Torwart Florian Stritzel. Mit seiner fulminanten Tor-Gala knüpfte er nahtlos an seiner Leistung der Vorsaison an. 2020/21 erzielte Erling Haaland Wettbewerbs-übergreifend 41 Tore.

Das Tore-Schießen hat BVB-Stürmer Erling Haaland in seinem Urlaub offenbar nicht verlernt. Das hat er gegen SV Wehen Wiesbaden bewiesen. Auch Trainer Marco Rose weiß, was Erling Haaland ausmacht, was dessen Geheimnis ist: „Gierig ist er immer“, sagte er im Sky-Interview nach dem Spiel. Außerdem sei er „ein Junge mit einem unglaublichen Willen und Qualität natürlich auch“.

BVB: Erling Haaland ist die Naturgewalt von Borussia Dortmund – Fans stärken den Stürmer noch

Das empfand auch der gegnerische Trainer Rüdiger Rehm so, der Erling Haaland zum Spieler des Spiels betitelte. Allerdings sind Gier, Wille und Qualität noch längst nicht alles. Denn in Zukunft dürfte die norwegische Naturgewalt noch gefährlicher für die Gegner werden. Und das hat einen Grund (alle News zu Erling Haaland auf RUHR24).

Fans lieben BVB-Star Erling Haaland – zu seinen Anhängern zählt auch Film-Ikone Terence Hill. Und Erling Haaland liebt es, vor den Fans zu spielen. Das hat man auch bei seinem DFB-Pokal-Auftritt gesehen. Nach seinem dritten Tor stellte sich der Norweger vor die Dortmunder Fans und warf ihnen eine Kusshand zu. Nach dem Spiel schmiss er außerdem sein Trikot in die Menge.

Erling Haaland wird noch gefährlicher. Jetzt erhält er besonderen Rückhalt.

Erling Haaland (BVB): Gänsehaut vor der Gelben Wand – Star von Fans von Borussia Dortmund beeindruckt

Nach seinem Debüt im Westfalenstadion – der BVB gewann 5:1 im Januar 2029 gegen den 1. FC Köln und der Norweger schoss zwei Tore – verriet der 21-Jährige in einem Q&A auf Twitter: „Worte können meine Gänsehaut nicht beschreiben, die ich nach meinem Heimdebüt vor der Gelben Wand hatte.“

Mehr als ein Jahr durften Fans wegen der Corona-Pandemie nicht ins Stadion. Mehr als ein Jahr spielte Erling Haaland vor leeren Tribüne und er lieferte er trotz fehlender Fan-Gesänge die Leistung eines Weltklasse-Stürmers ab. Kaum auszumalen, was möglich ist, wenn Fan-Gesänge, Pfiffe und Rufe Erling Haaland wieder nach vorne peitschen.

BVB: Erling Haaland lässt Fans jubeln – Stürmer jetzt noch gefährlicher für Gegner

Eine kleine Kostprobe gab der bullige Norweger beim DFB-Pokalspiel gegen SV Wehen Wiesbaden. Immerhin waren 4882 Zuschauer zugelassen und etliche Dortmund-Fans sind mitangereist.

Dreimal war er gnadenlos gegenüber Torwart Florian Stritzel. Dreimal ließ der BVB-Stürmer die Fans jubeln. Und gab einen Vorgeschmack auf die kommenden Jubel-Szenen im heimischen Stadion vor den eigenen Fans.

Dieser Kommentar entspricht der Meinung der Autorin und muss nicht unbedingt die Ansicht der gesamten Redaktion widerspiegeln.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media