Lob für Dortmund-Stürmer

Freiburg-Trainer Christian Streich kommt ins Schwärmen: Riesen-Lob für BVB-Star

BVB-Stürmer Erling Haaland ist eine der schillerndsten Figuren der Bundesliga. Freiburg-Trainer Christian Streich zeigte sich vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund begeistert.

Freiburg/Dortmund - Für Borussia Dortmund steht am Samstag (6. Februar, 15.30 Uhr) der 20. Spieltag der Bundesliga an. Im badischen Breisgau geht es für den BVB gegen den SC Freiburg (zum Live-Ticker).

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (20), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund, Norwegische Nationalmannschaft
ElternAlf-Inge Haaland, Gry Marita Braut

Erling Haaland (BVB): Freiburg-Trainer Streich schwärmt minutenlang

Christian Streich überschüttete den kommenden Bundesliga-Gegner auf der Pressekonferenz zum Spiel mit Lob. Besonders im Fokus: BVB-Stürmer Erling Haaland (20). Der charismatische Trainer des SC Freiburg schwang sich zu einer wahren Lobrede für den treffsicheren Norweger auf.

Mit den Worten „wenn Haaland spielt, spielt Dortmund ein anderes Spiel“, begann ein mehrminütiges Referat über die Stärken des Torjägers, der in der laufenden Saison bei 21 Pflichtspieleinsätzen 22 Tore schoss.

BVB-Stürmer Erling Haaland „eine außergewöhnliche Erscheinung“ für Christian Streich vom SC Freiburg

Besonders angetan hat es Christian Streich dessen „Qualität, Wucht und Präsenz auf dem Platz“. Erling Haaland ist für ihn „eine außergewöhnlich physische und fußballerische Erscheinung.“

Eigentlich sei über die Qualitäten des Stürmers alles gesagt. „Ihr seht ja auch alle die Spiele. Ihr seht, wie er Tore macht. Ihr seht, wie er antritt“, so der Freibug-Trainer vor dem Spiel gegen den BVB. „Er kann am eigenen Sechzehner antreten bei einer Kontersituation, übersprintet fünf Spieler und macht vorne das Tor mit einer Ruhe und einer Klarheit, das ist unglaublich“ (alle News zu Erling Haaland auf RUHR24.de).

SC-Freiburg-Trainer Christian Streich ist begeistert von BVB-Stümer Erling Haaland.

BVB-Stürmer Erling Haaland überzeugt durch Schnelligkeit und Physis

Ein Beispiel: Im Champions-League-Spiel gegen PSG lief Erling Haaland die 60 Meter per Sprint vom eigenen Strafraum bis in die gegnerische Hälfte in 6,64 Sekunden. Das war nur 0,3 Sekunden langsamer als der Sprint-Weltrekord.

Aber nicht nur die Schnelligkeit des BVB-Spielers hat es Christian Streich angetan. Besonders auf die physische Präsenz des 1,94-Meter-Hünen (88 Kilo) mit den muskulösen Oberschenkeln ging der Kult-Trainer noch genauer ein.

BVB: Christian Streich schwärmt von Dortmund-Offensive mit Haaland, Reyna, Sancho, Brandt und Reus

„Wenn er den Ball abdeckt, kommst du normalerweise einfach nicht an den Ball. Weil du ihn nicht siehst! Weil er so viel Körper hat, dass die Entfernung zum Ball mit seinen langen Beinen ewig ist“, so Christian Streich weiter.

Dann käme es darauf an, wie man sich als Mannschaft verhalte, wenn Erling Haaland die Bälle auf die BVB-Spieler in der Nähe ablege. Der Freiburg-Trainer seufzte im Hinblick auf die stark besetzte schwarz-gelbe Offensive: „Reyna, Sancho, Brandt, Reus und so weiter...“ 

BVB gegen den SC Freiburg: Erling Haaland „nicht ersetzbar“

Neben dem Stürmer-Star als Anspielstation habe Borussia Dortmund als Kontrastprogramm kleine Spieler, die extrem gewandt seien. „Zentrale Bedeutung“ habe aber die Präsenz von Erling Haaland. „In der Form, wie sie spielen ist er nicht ersetzbar.“ Dementsprechend kann sich der BVB darüber freuen, dass der Leistungsträger am Freitagabend (5. Februar) mit im Flieger nach Baden-Württemberg saß.

Obwohl Erling Haaland in den jüngsten vier Bundesliga-Spielen „nur“ zweimal gegen Borussia Mönchengladbach traf, ist der Respekt des Gegners nicht kleiner geworden. Der SC Freiburg müsse am Samstag „extrem schnell handeln und sehr viele Dinge sehr gut entscheiden“.

Daumen hoch: BVB-Stürmer Erling Haaland bekommt von Freiburg-Trainer Christian Streich viel Lob.

BVB: Christian Streich mit dem SC Freiburg gegen Angstgegner mit einzigartigem Erling Haaland

Das gelang den Breisgauern mit Christian Streich im direkten Duell bisher ziemlich selten. Kein einziger Sieg sprang unter seiner Leitung bisher gegen den BVB heraus. Dem gegenüber stehen drei Unentschieden und 13 Niederlagen bei einer Torbilanz von 7:44.

Wie also will der SC Freiburg verhindern, dass es am Wochenende ähnlich deutlich wird wie in der Hinrunde, als der BVB mit 4:0 im Signal Iduna Park gewann (Erling Haaland schnürte einen Doppelpack)? Er stellte auf der Pressekonferenz die rhetorische Frage in den Raum: „Andere Spieler sind sich ein bisschen ähnlich. Aber wer ist Haaland ähnlich?“

BVB-Offensive mit Erling Haaland: SC Freiburg benötigt gegen Borussia Dortmund Top-Leistung

Über die Mannschaftsleistung will der SC Freiburg die Dortmunder Offensivabteilung um den Wunderstürmer stoppen. „Das ist eine Aufgabe für uns. Dass wir in der Gesamtheit Haaland verteidigen. Und alle anderen darum herum, die von seiner Fähigkeit profitieren können“.

Zwar sei der BVB aktuell nicht stabil genug, um Tabellenführer zu sein. Aber: „Wir brauchen eine Top-Leistung um bestehen zu können“.

Rubriklistenbild: © Jan Woitas/dpa, Sebastian Gollnow/dpa, Collage: RUHR24