Bundesliga

Erling Haaland: BVB hat überraschendes Duo als Nachfolge im Transfer-Visier

Transfer-Coup für den BVB? Borussia Dortmund hat einen dänischen EM-Star auf dem Zettel und möchte ihn offenbar gerne als Haaland-Nachfolger verpflichten. 

Dortmund - Der BVB hat einen ordentlichen, wenn auch nicht optimalen Start in die Bundesliga-Saison 2021/22 hingelegt. Nach sieben Spielen liegt Borussia Dortmund mit fünf Siegen und zwei Niederlagen auf Platz drei der Tabelle - ein Punkt Rückstand auf den FC Bayern München.

Der Titel wird für die Schwarz-Gelben auch in diesem Jahr schwer, trotz eines Erling Haaland in absoluter Top-Form. Doch wie lange bleibt der norwegische Torjäger noch bei Borussia Dortmund?

Wahrscheinlich wird Borussia Dortmund seinen besten Stürmer nach der aktuellen Saison nicht halten können. Die Verantwortlichen des BVB haben aber ein ganzes Jahr Zeit, um sich um einen Nachfolger für Erling Haaland zu kümmern.

Durch den Verkauf von Jadon Sancho und dann eben auch Haaland wäre die Kasse trotz Corona-Krise prall gefüllt. Trotzdem wird der BVB nicht jeden Preis zahlen für den Wunschstürmer. Ein Angreifer, der bei der EM 2021 überzeugte, scheint auf der Liste von Borussia Dortmund weit oben zu stehen: Kasper Dolberg.

Erling Haaland: BVB hat überraschendes Duo als Nachfolge im Transfer-Visier

Hans-Joachim Watzke äußerte sich im Sport1-Doppelpass über einen möglichen Abgang von Erling Haaland bei Borussia Dortmund. „Es ist ja auch nicht wirklich entschieden, ob er denn im Sommer geht. Warten wir doch mal ab. Der Schlüssel liegt nur bei Erling, er alleine entscheidet“, sagte der Geschäftsführer des BVB. Mit Kasper Dolberg würde Borussia Dortmund einen jungen, entwicklungsfähigen Spieler verpflichten, der bereits nachgewiesen hat, auf höchstem Niveau bestehen zu können.

Der BVB sucht bereits nach Nachfolgern für Erling Haaland.

Für einen Nachfolger für Erling Haaland sind die Verantwortlichen von Borussia Dortmund bereit, 30-40 Millionen Euro in die Hand zu nehmen, wie der TV-Sender Sport1 berichtet. Kasper Dolber weist einen Marktwert in Höhe von 22 Millionen Euro auf und dürfte für den BVB finanzierbar sein.

In der laufenden Saison kommt der Däne, der bei der EM 2021 auf sich aufmerksam machte, nicht so richtig zum Zug bei seinem Klub OGC Nizza. Erst vier Einsätze in der Liga stehen zu Buche, in denen er aber bereits drei Treffer erzielte.

BVB: Kommt Amine Gouiri im Sommer?

Neben Kasper Dolberg hat Borussia Dortmund offenbar auch dessen Teamkollege Amine Gouiri im Visier. Giuiri ist 21 Jahre alt und weist einen Marktwert in Höhe von 30 Millionen Euro auf. Der Franzose erzielte fünf Treffer in sieben Ligaspielen und ist absoluter Stammspieler in Nizza. Er dürfte erheblich teurer werden für Borussia Dortmund als ein Kasper Dolberg.

Unterdessen hat Borussia Dortmund das nächste große Talent aus England* an der Angel. Sein Bruder ist bereits englischer Nationalspieler. (smr) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema