Interview sorgt für Aufsehen

Marco Reus zieht beeindruckenden Vergleich: BVB-Kapitän verteilt Mega-Lob an Erling Haaland

Erling Haaland hat sich in etwas mehr als einem Jahr ein gewaltiges Standing beim BVB erarbeitet. Kapitän Marco Reus ist von der norwegischen Naturgewalt mehr als begeistert.

Dortmund – Um zu erfahren, wie wichtig Erling Haaland (20) für Borussia Dortmund ist, genügt ein Blick auf die Leistungsdaten zur laufenden Spielzeit. In 21 Ligaspielen für den BVB erzielte der Norweger 21 Treffer. Noch beeindruckender liest sich die Bilanz in der Champions League – sechs Einsätze, zehn Treffer.

FußballspielerErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 20 Jahre), Leeds, Großbritannien
Größe1,94 Meter
ElternAlf-Inge Haaland, Gry Marita Braut
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund, Norwegische Nationalmannschaft

Erling Haaland (BVB): Größen des europäischen Fußballs schwärmen vom Wunderstürmer

Nicht auszudenken, wie die Torquote aussehen würde, hätte ein Muskelfaserriss den 20-Jährigen Anfang Dezember 2020 nicht für mehrere Wochen außer Gefecht gesetzt. Es ist deshalb kaum verwunderlich, dass selbst Trainergrößen wie Pep Guardiola (50) ins Schwärmen geraten, wenn sie auf Erling Haaland angesprochen werden.

„Natürlich ist er in seinem Alter derzeit einer der besten Stürmer der Welt“, sagte der Trainer von Manchester City bei einer Pressekonferenz nach der Auslosung der Viertelfinal-Duelle in der Champions League. Bislang habe Pep Guardiola den Torjäger nur in einigen wenigen Spielen beobachten können. Was er gesehen habe, sei dennoch „beeindruckend“ gewesen.

BVB-Kapitän Marco Reus adelt Erling Haaland – beeindruckender als jeder andere Mitspieler zuvor

Weitaus öfter darf Marco Reus (31) Erling Haaland beobachten – sowohl während der 90 Minuten auf dem Platz, als auch im Training. Von den Qualitäten des norwegischen Nationalspielers ist der BVB-Kapitän angetan. Im „Matchday Feature“ von DAZN holt der gebürtige Dortmunder regelrecht zum Ritterschlag aus.

Erling Haaland sei ein einzigartiger Spieler. Er sei noch „sehr, sehr jung“, habe sich im letzten Dreivierteljahr aber extrem weiterentwickelt. Marco Reus hat sogar ein ganz konkretes Beispiel parat. „Er weiß mittlerweile sehr gut, was er mit dem Ball anzufangen hat – auch wenn er den Gegner im Rücken hat. Das war am Anfang noch nicht so.“

BVB-Kapitän Marco Reus (r.) lobt Erling Haaland in den höchsten Tönen.

Mit seinen Toren bringe er eine unheimliche Wucht mit, von der die gesamte Mannschaft profitiere. Eine Aussage des Kapitäns über den Stürmer in Diensten von Borussia Dortmund lässt besonders aufhorchen. „So einen wie Erling Haaland habe ich noch nie im Klub gesehen.“

Erling Haaland (BVB) sogar besser als Robert Lewandowski? Marco Reus zieht Hammer-Vergleich

Marco Reus wechselte im Sommer 2012 von Borussia Mönchengladbach zu Borussia Dortmund. In mittlerweile über acht Jahren hat der 31-Jährige schon an der Seite einiger namhafter und vor allem talentierter Spieler gestanden. So spielte Marco Reus etwa zwei Jahre lang gemeinsam mit Robert Lewandowski.

Der Pole wurde im vergangenen Jahr zum FIFA-Weltfußballer des Jahres gewählt und jagt in der aktuellen Saison den Uralt-Rekord von Gerd Müller (75). 35 Tore hat Robert Lewandowski für die Bayern in der laufenden Bundesliga-Spielzeit bislang erzielt. Der „Bomber der Nation“ traf in der Saison 1971/72 40 Mal. Für die fehlenden fünf Treffer hat der Stürmer noch acht Spiele Zeit.

Erling Haaland (r.) wird schon jetzt mit Robert Lewandowski verglichen.

Dennoch scheint Robert Lewandowski Marco Reus in der gemeinsamen Zeit bei Borussia Dortmund nicht so sehr überzeugt zu haben, wie es Erling Haaland aktuell gelingt. Vergleiche zwischen beiden Spielern werden nicht nur aufgrund des ähnlichen Werdegangs regelmäßig gezogen (mehr News zu Erling Haaland auf RUHR24.de).

Borussia Dortmund: Erling Haaland laut Sammer noch nicht bereit für Wechsel zum FC Bayern

Nicht wenige können sich vorstellen, dass das norwegische Sturmtalent eines Tages in die Fußstapfen von Robert Lewandowski tritt und sich dem deutschen Rekordmeister anschließt. Allerdings glaubt BVB-Berater Matthias Sammer (53) nicht, dass Erling Haaland zeitnah zum FC Bayern wechseln wird.

Zwar sei der Dortmunder schon „sehr, sehr gut“, aber noch nicht „fertig“ für einen Topklub wie Bayern München. Das sei bei Robert Lewandowski anders gewesen, als dieser 2014 die Zelte in Dortmund aufbrach.

Marco Reus würde sich sicherlich freuen, wenn Erling Haaland zumindest noch eine weitere Saison seine Fußballschuhe für Borussia Dortmund schnüren würde. Immerhin könnte der beste Spieler, den der Kapitän jemals beim BVB gesehen hat, ihm auf dem Weg zum fehlenden großen Titel eine Hilfe sein.

Rubriklistenbild: © Kirchner-Media/Christopher Neundorf

Mehr zum Thema