Reaktion sorgt für Missfallen

BVB-Star Erling Haaland: Wolfsburg-Fan knöpft sich den Stürmer vor

Der Torjubel von Erling Haaland beim 3:1 gegen den VfL Wolfsburg hat nicht jedem Fan gefallen. Eine Anhängerin zeigte dem BVB-Stürmer klar, was sie davon hielt.

Dortmund - Borussia Dortmund bleibt in der Bundesliga in der Erfolgsspur. Am 13. Spieltag feierte der BVB einen 3:1-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB-Star Erling Haaland: Kurioses Video mit Wolfsburg-Fan geht viral

Besonders in Feierlaune war Erling Haaland. Der Top-Stürmer der Borussen war nach seiner über einmonatigen Pause in der 73. Minute eingewechselt worden. Acht Minuten später traf er zum 3:1-Endstand.

Anschließend rannte er zur Torauslinie, um dort seinen 50. Bundesliga-Treffer mit einer Jubelpose zu feiern. Der Norweger kniete auf dem Boden und zeigte mit einem Augenzwinkern in Richtung einer Dame im Publikum.

BVB: Wolfsburg-Anhängerin zeigt Erling Haaland nach Tor den Mittelfinger

Die VfL-Anhängerin, die sich durch den Fingerzeig besonders provoziert sah, präsentierte Erling Haaland sofort ihren Mittelfinger. Was die BVB-Fans in Verzückung versetzte, kam bei den Anhängern des VfL Wolfsburg offenbar weit weniger gut an.

Die skurrile Szene wurde per Kamera festgehalten und anschließend fleißig auf Twitter geteilt (inzwischen ist das Video nicht mehr auf der Social-Media-Plattform zu finden; Anm. d. Red.). Nicht nur von den Fans, sondern auch von Erling Haaland selbst. Der 21-Jährige teilte gleich mehrere Versionen des Videos.

BVB-Stürmer Erling Haaland traf zum 3:1 gegen den VfL Wolfsburg und jubelte mit Zeigefinger-Pose.

BVB: Erling Haaland teilt kurioses Video auf Twitter

Dazu schrieb er: „Das ist es, warum wir den Fußball lieben“. Und: „Mann des Tages war heute der Kameramann.“ Wie die Wolfsburg-Anhängerin, die jetzt unfreiwillig Berühmtheit erlangt hat, den Twitter-Hype um ihre Person findet, ist nicht bekannt.

Erling Haaland jedenfalls hat sich beim BVB mit dem 50. Treffer im 50. Bundesliga-Spiel die nächsten Rekorde gesichert: Noch nie zuvor hat ein Spieler in der Geschichte weniger Spiele bis zum 50. Tor benötigt (auf Platz zwei rangiert Timo Konietzka mit 63 Spielen).

Er ist außerdem mit 21 Jahren und 129 Tagen der jüngste Profi, der jemals diese Marke erreicht hat. Die zweitplatzierte Schalke-Legende Klaus Fischer war 21 Jahre und 293 Tage jung. Klar, dass BVB-Star Erling Haaland sein besonderes Tor mit Mahmoud Dahoud besonders ausgelassen feierte.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media