Mehrdeutige Story

BVB-Star Erling Haaland mit doppeldeutige Nachricht: Irritation in Spanien

Die Gerüchte um Erling Haaland nehmen immer mehr zu. Und der BVB-Stürmer selbst befeuert sie. Wie auch jetzt auf Instagram.

Dortmund – Je näher die Transfer-Periode rückt, umso lauter werden auch die Spekulationen um Erling Haaland. Jetzt verblüffte der Stürmer von Borussia Dortmund auf Instagram – und erste Spanier freuen sich schon.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Aktueller VereinBorussia Dortmund
PositionSturm

BVB: Erling Haaland irritiert auf Instagram – Spanier freuen sich schon

Die ersten Jubelrufe dürften schon vor einigen Tagen gefallen sein, als BVB-Profi Erling Haaland Real Madrid als seinen Transfer-Favoriten benannt haben soll. Jetzt sorgte eine Instagram-Story des torgefährlichen Norwegers für Aufsehen.

Am Ende des Jahres hat wohl auch die Neujahrs-Melancholie den 21-Jährigen gepackt. „Wie die Zeit verfliegt“, schrieb er zu Beginn einer mehrteiligen Story. Am 29. Dezember verkündete der BVB die Verpflichtung des Star-Stürmers. Am 18. Januar 2020 feierte er dann gegen FC Augsburg sein Bundesliga-Debüt für die Borussen.

BVB-Star Erling Haaland postet zweideutige Instagram-Story: Verwirrung in Spanien

Im weiteren Verlauf seiner Instagram-Story repostete er einen Beitrag des Accounts Football Motivation. Das Bild zeigt Erling Haaland in die Ferne blickend, wie er im BVB-Dress im Flutlicht aus dem Spielertunnel tritt. Darunter steht geschrieben: „Die nächsten sechs Monate werden meine besten sein“.

Worin viele wohl eine Kampfansage gen Bundesliga und Europa League sehen, warf bei einigen spanischen Medien Rätsel auf. Sowohl die spanische Sportzeitung As als auch die Marca titelten „Mysteriöse Botschaft von Haaland“, wie Sport1 berichtete.

BVB-Star Erling Haaland irritiert auf Instagram. Die Spanier freuen sich schon.

BVB: Erling Haaland sorgt für Wirbel mit Instagram-Story – Dortmund-Verbleib bis Sommer wahrscheinlich

Die As lehnte sich sogar weiter aus dem Fenster: „Haalands jüngste Gesten scheinen darauf hinzudeuten, dass seine Zukunft nicht bei Borussia Dortmund liegt.“ Zu den besagten Gesten könnte die Zeitung neben der Instagram-Story durchaus auch die Solo-Abschiedsrunde von Erling Haaland beim letzten BVB-Heimspiel meinen.

Auch die Marca hinterfragt, ob der norwegische Fußball-Star mit den kommenden sechs Monaten auch seine letzten im schwarz-gelben Trikot meint. Zwei mögliche Theorien, nicht zuletzt auch, weil Real Madrid als großer Interessent für Erling Haaland gilt, wie auch der BVB bestätigte.

Ebenso möglich ist allerdings auch, dass der torhungrige und ehrgeizige Stürmer die Rückrunde mit dem BVB noch besser machen will, als die Hinrunde. Damit angefangen, dass er nicht zehn Spiele verletzungsbedingt fehlt, und mit einigen Titeln im Gepäck aufgehört. Welche Theorie zutrifft, soll bis Februar entschieden sein – Borussia Dortmund stellte Erling Haaland ein Ultimatum für seine Entscheidung.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media