Serie im Stream

„Alles geben“: Erling Haaland und Emre Can sprechen bei DAZN-Serie Klartext über Mentalität

In der neuen Folge „Unbändiger Wille“ der BVB-Serie „Stories who we are“ bei DAZN sind Erling Haaland und Emre Can Hauptfiguren. Sie verraten ihr Mentalitätsgeheimnis.

Dortmund – In einer zehnteiligen Serie gewährt Borussia Dortmund beim Streamingdienst DAZN einen tiefen Einblick in den Klub und in die Gedanken der Profis des BVB. Jetzt ist die vierte Folge erschienen. Erling Haaland (20) und Emre Can (26) stehen im Mittelpunkt unter dem Titel „Unbändiger Wille“.

SenderDAZN
ÜbertragungsartStreamingdienst
Gründungsjahr2016

BVB: Immer wieder Wechselgerüchte um Spieler von Borussia Dortmund

Wechsel sind im Fußball mittlerweile Gang und Gebe. Kaum ein Spieler bleibt seine ganze Karriere lang beim gleichen Verein. Um Jadon Sancho (20), mit dem BVB-Trainer Edin Terzic (38) einen genauen Plan hat, gab es beispielsweise während des gesamten Sommers Wechselgerüchte.

Ein weiterer BVB-Star steht vermutlich bei jedem internationalen Topklub auf der Liste: Erling Haaland, bezüglich dessen Zukunft Star-Berater Mino Raiola (53) der Borussia kaum Hoffnung macht. Der Norweger steht seit seinem Wechsel nach Dortmund im Mittelpunkt (alle News zu Erling Haaland auf RUHR24.de).

Erling Haaland: Der BVB-Star schwärmt in der DAZN-Serie von seinem Start in Dortmund

In der neuen Folge von DAZN zur BVB-Serie „Stories who we are“ spricht der Stürmer über seinen Start beim BVB. „Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, erst einmal gut ins Team zu finden. Dass ich gleich drei Tore schießen sollte, das war dann doch ein recht guter Start“, so der 20-Jährige. In seinem ersten Spiel für die Schwarz-Gelben erzielte Erling Haaland drei Treffer gegen den FC Augsburg.

Mittlerweile sind es 33 Tore in allen 32 Pflichtspielen für Borussia Dortmund insgesamt. Erling Haaland, für den Edin Terzic beim BVB ein Rückkehr-Datum nach der Verletzung nennt, sieht vor allem seine Mentalität als Hauptgrund für den starken Torriecher. „Wenn ich vier Tore geschossen habe, denke ich, wie toll doch sechs gewesen wären. Denn dieses Gefühl, wenn man ein Tor schießt, das kann man nicht beschreiben“, so der Stürmer.

Emre Can (r.) und Erling Haaland stehen im Mittelpunkt der neuen Folge der DAZN-Serie über den BVB.

Genauso denkt auch Emre Can, der als eigentlicher Mittelfeldspieler vermehrt in der Innenverteidigung von Borussia Dortmund zum Einsatz kommt. Sein „unbändiger Wille“, wie auch die DAZN-Folge heißt, beflügelt den 26-Jährigen nahezu.

„Mein Motto ist: Habe immer Vertrauen, egal, wo du hingehst. Wenn du dir selbst nicht vertraust, dann bist du verloren. Nur dann ist man erfolgreich. Das gilt für das ganze Leben, nicht nur für den Fußball. Man muss immer ehrlich zu sich sein, immer hart zu sich sein. Mit Selbstvertrauen kann man alles schaffen“, sagt Emre Can.

BVB: Emre Can sieht seine Mentalität als Hauptgrund dafür, dass er bei vielen Topklubs gespielt hat

Mit diesem Willen hat er es in seiner Karriere zum FC Bayern München, Bayer Leverkusen, FC Liverpool, Juventus Turin und nun Borussia Dortmund geschafft. „Jeder Spieler braucht diese Mentalität, alles zu geben, um wieder einen Titel zu gewinnen“, so Emre Can. Das sei auch sein Traum mit dem BVB: ein Titel.

Zuletzt gewann Borussia Dortmund im August 2019 den deutschen Superpokal, zuvor im Mai 2017 den DFB-Pokal. Zwar zeigte der BVB in den vergangenen Jahren gute Leistungen, doch Titel sprangen nur wenige heraus. Meist blieben die Schwarz-Gelben zweiter Sieger. Das wollen sowohl Erling Haaland als auch Emre Can ändern.

BVB: Emre Can möchte mit Borussia Dortmund einen Titel gewinnen

„Wir haben in Dortmund ein Team mit den größten Talenten auf der Welt. So etwas noch einmal zu finden, ist sehr schwierig. Aber ich kann sagen: Wir sind hungrig auf Titel“, sagt Emre Can in der neuen DAZN-Folge zum BVB.

Sein Teamkollege Erling Haaland pflichtet ihm bei: „Borussia Dortmund ist gerade der große Traum, den ich lebe. Mit dem BVB etwas zu erreichen ist das, wofür ich arbeite.“ Zudem möchte Erling Haaland einen Korso in Dortmund erleben, wie auch die Ruhr Nachrichten berichten.

BVB: Erling Haaland spricht in der DAZN-Serie darüber, wie er mit dem Druck umgeht

Während Julian Brandt und Mahmoud Dahoud in der BVB-Serie bei DAZN erklären, wie sie mit dem Druck im Profifußball kämpfen, geht Erling Haaland damit ganz einfach um. „Der Verein hat mich für viel Geld gekauft und die Fans dürfen von mir erwarten, dass ich 100 Prozent gebe. Das ist das mindeste, was ich tun kann“, so der Norweger.

Zuletzt war der Stürmer von Borussia Dortmund aufgrund einer Verletzung aber ausgebremst worden. Statt auf Erling Haaland oder Youssoufa Moukoko (16) musste BVB-Trainer Edin Terzic auf die U23-Tormaschine Steffen Tigges (22) setzen. Anfang Januar soll der Norweger bei den Schwarz-Gelben zurückkehren, um dann wieder auf Tore- und Titeljagd zu gehen.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa