Stürmer im Wartestand

BVB-Star Erling Haaland: Comeback verschoben – trotz klarer Hinweise

Das Comeback von Erling Haaland dauert weiter an. Nun sprach Marco Rose über die Verletzung.

Dortmund – Bei Borussia Dortmund herrscht derzeit große Tristesse. Auf das bittere Aus in der Europa League gegen die Glasgow Rangers folgte am Sonntagabend ein 1:1-Unentschieden des BVB beim abstiegsgefährdeten FC Augsburg. Darüber hinaus wird die Personaldecke immer dünner. Zu allem Überfluss müssen die Dortmunder wohl auch weiterhin auf Top-Star Erling Haaland verzichten.

FußballspielerErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund, Norwegische Nationalmannschaft
ElternAlf-Inge Haaland, Gry Marita Braut

BVB: Haaland-Comeback verzögert sich – trotz deutlicher Hinweise

Der BVB erlebt eine echte Seuchen-Saison. Schon seit der Sommer-Vorbereitung fallen in regelmäßigen Abständen immer wieder wichtige Akteure mit Verletzungen aus. Aktuell sind mit Dan-Axel Zagadou, Thomas Meunier, Manuel Akanji, Emre Can, Giovanni Reyna, Marco Reus und Erling Haaland gleich sieben potenzielle Stammspieler angeschlagen oder verletzt.

Bei Letzterem rechneten die Verantwortlichen ursprünglich mit einer schnelleren Genesung. Noch vor dem Rückspiel gegen Glasgow sendete Erling Haaland positive Signale auf dem Trainingsplatz und machte den BVB-Fans Hoffnung auf eine kurzfristige Rückkehr. Diese ließ Marco Rose nun auf der Spieltagspressekonferenz vor der Begegnung mit den Fuggerstädtern platzen.

BVB: Haaland-Rückkehr „kann schon noch ein paar Tage dauern“

„Erling hat nach wie vor leichte Probleme. Er fühlt sich einfach nicht frei. Er fühlt sich in seinen Bewegungsabläufen noch nicht klar. Es ist eine diffuse Geschichte. Wir wollen nicht wieder in etwas Neues reinrennen – er auch nicht. Wir wollen nicht mit seiner Gesundheit spielen. Ich muss ganz ehrlich sagen: Das kann schon noch ein paar Tage dauern“, so der Coach.

Der Norweger ist inzwischen zwar immer mal wieder auf dem Trainingsplatz gesichtet worden, jedoch konnte er nur teilaktiv am Mannschaftstraining teilnehmen. Aus Zweikämpfen hielt er sich konsequent raus und gab in Spielformen stets den freien Mann. Ein Einsatz gegen den FSV Mainz 05 am kommenden Sonntag (6. März) scheint daher äußerst unrealistisch. Am Montag nach der Augsburg-Partie fehlte er erneut komplett, wie Sky-Reporter Jesco von Eichmann twitterte.

Das Comeback von BVB-Star Erling Haaland verschiebt sich offenbar erneut.

Erling Haaland: BVB rechnet mit Rückkehr gegen Arminia Bielefeld

Nach Informationen der Bild rechnet der BVB eher mit einem Comeback gegen Arminia Bielefeld (13. März). Bis dahin soll der Angreifer behutsam aufgebaut werden, um keine erneute Verletzung zu riskieren. Insgesamt ist es eine äußerst unbefriedigende Situation für alle Beteiligten.

Der Torjäger selbst wollte schon längst wieder auf dem Platz stehen. Anfang Februar sorgte er mit einem Social-Media-Post für Verwirrung. Damals schrieb er: „Kannst du es hören? Es hört sich so an, dass ich bald zurück bin.“ Wie sich im weiteren Verlauf allerdings herausstellte, erwies sich seine Oberschenkelverletzung als besonders hartnäckig.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO