Pikante Personalie

BVB-Trainer schloss Wechsel aus – jetzt geht er nach Augsburg

Der BVB verliert U23-Trainer Enrico Maaßen an den FC Augsburg. Kurz zuvor hatte dieser einen Wechsel noch ausgeschlossen.

Update, Mittwoch (8. Juni), 17.45 Uhr: Nun gibt es auch die offizielle Bestätigung von Borussia Dortmund. Der BVB habe sich grundsätzlich mit dem FC Augsburg auf einen Transfer von Trainer Enrico Maaßen geeinigt. Es seien nur noch letzte Details zu klären, heißt es nach Angaben des Revierklubs.

NameEnrico Maaßen
Geboren10. März 1984 (Alter 38 Jahre), Wismar
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB) U23

Der U23-Coach selbst ist dem BVB dankbar, dass der Klub ihm die Chance in der Bundesliga nicht verbaut: „Wir hatten eine wahnsinnig erfolgreiche Zeit beim BVB. Ich möchte allen herzlich Danke sagen, die an dieser Zeit mit dem Aufstieg und der ersten Saison in der für uns höchstmöglichen Liga mitgewirkt haben, insbesondere natürlich unserem sportlichen Leiter der U23, Ingo Preuß. Die Arbeit beim BVB hat immer großen Spaß gemacht. Ich bin sehr dankbar dafür, dass mir Borussia Dortmund diese Chance in Augsburg nun ermöglicht“, sagt Enrico Maaßen.

BVB-Trainer schwor Dortmund die Treue – jetzt steht sein Abgang fest

Update, Mittwoch (8. Juni), 13.55 Uhr: Das Tauziehen um BVB-Trainer Enrico Maaßen nähert sich wohl dem Ende. Wie Sky Sport berichtet, habe sich der Coach der Dortmunder Amateure mit den Verantwortlichen des FC Augsburg auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Im Raum steht eine Ablösesumme von ca. 300.000 Euro plus erfolgsabhängiger Bonuszahlungen.

Maaßen soll bei den Fuggerstädtern einen Dreijahresvertrag unterschreiben. Sein Co-Trainer Sebastian Block wird ihm offenbar zum FCA folgen. Auch die Ruhr Nachrichten bestätigen, dass U23-Coach Enrico Maaßen neuer Trainer beim FC Augsburg wird. Die offizielle Verkündung der Vereine wird für Mittwochnachmittag erwartet.

Zuvor gab es mehrfache Irritationen um den bevorstehenden Wechsel, da Maaßen einen BVB-Abgang für diesen Sommer ursprünglich ausgeschlossen hatte. In den vergangenen Tagen gab es jedoch eine Wende.

Erstmeldung, Sonntag (5. Juni), 20 Uhr: Enrico Maaßen führte die U23 von Borussia Dortmund vor einem Jahr in die 3. Liga. Dort belegte der Trainer in der abgelaufenen Saison Platz 9. Der BVB hat damit die beste Zweitvertretung aller Bundesligisten. Jetzt naht plötzlich der Abschied – trotz eines Versprechens. Und Sebastian Kehl reagiert.

BVB: U23-Trainer Enrico Maaßen wechselt angeblich zum FC Augsburg – Details zu klären

Laut Sport Bild ist der FC Augsburg Top-Favorit auf eine Verpflichtung von Enrico Maaßen. Die Suche nach einem Nachfolger für Markus Weinzierl sei damit auf der Zielgeraden. Obwohl auch andere Vereine Interesse hätten, müssten nur noch Details geklärt werden (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

Enrico Maaßen soll laut Medienberichten vor einem Wechsel vom BVB zum FC Augsburg stehen.

Später legte Sky nach: Dem TV-Sender zufolge steht der Wechsel von Enrico Maaßen zum FC Augsburg schon fest. Dennoch ist auch hier die Rede davon, dass noch Details geklärt werden müssen. Diese angebliche Entwicklung kommt durchaus überraschend. Denn erst am 17. Mai wurde seitens des BVB ein Trainer-Abschied noch ausgeschlossen.

BVB: U23-Trainer Enrico Maaßen und Borussia Dortmund dementierten Wechsel-Gerüchte

Damals sagte U23-Teammanger Ingo Preuß bei den Ruhr Nachrichten, zwar gebe es Anfragen. Aber: „Wir haben ein Vertrauensverhältnis und haben uns auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt, das bleibt auch so. Für uns steht fest, dass wir mit Enrico Maaßen als Trainer auch in die nächste Saison gehen.“

Enrico Maaßen selbst habe gegenüber der Zeitung ebenfalls versichert, auch in der kommenden Saison beim BVB arbeiten zu wollen. An den Gerüchten über einen Wechsel zum FC Augsburg sei nichts dran. Der 38-jährige Trainer steht noch bis Sommer 2024 in Dortmund unter Vertrag.

BVB: Wechsel von Enrico Maaßen zum FC Augsburg fix? Sebastian Kehl reagiert

Die Reaktion auf die neuen Berichte folgte prompt: „Um ehrlich zu sein, bin ich schon sehr irritiert darüber, dass das Thema in den Medien auftaucht und hier mitunter sogar bereits Vollzug gemeldet wird“, sagte der künftige Sportdirektor der BVB-Profis Sebastian Kehl der WAZ.

Er habe erst am Freitag (3. Juni) einen Anruf bekommen und erfahren, dass Augsburg Interesse an einer Verpflichtung von Enrico Maaßen habe. „Seitdem hat es exakt ein Gespräch gegeben. Von einer Einigung, geschweige denn von einem Vollzug kann Stand jetzt überhaupt keine Rede sein“, so Sebastian Kehl.

Im Klartext: Offenbar sind die Gespräche noch nicht so weit fortgeschritten, wie in den Berichten vermeldet. Ein BVB-Abschied in Richtung Augsburg ist aber plötzlich trotz der jüngsten Treuebekenntnisse nicht mehr ausgeschlossen.

Rubriklistenbild: © Panthermedia/Imago, Marco Steinbrenner/Kirchner-Media, BVB, Collage: Nicolas Luik/RUHR24