Nach Sieg in Frankfurt

BVB: Emre Can kassiert Kritik – Effenberg feuert gegen Dortmund-Profi

Borussia Dortmund hat in Frankfurt Moral bewiesen. Dennoch fällt Stefan Effenberg ein hartes Urteil über einen BVB-Star.

Dortmund – Der BVB gewinnt dank einer verrückten Aufholjagd gegen Eintracht Frankfurt mit 3:2. Erst in der 89. Spielminute konnten die Westfalen einen Zwei-Tore-Rückstand in eine eigene Führung umwandeln.

VereinBorussia Dortmund
StadionSignal Iduna Park
Kapazität81.365
Gründung19. Dezember 1909
CheftrainerMarco Rose

BVB: Seitenhieb gegen Dortmund-Star – Stefan Effenberg fällt hartes Urteil

BVB-Trainer Marco Rose urteilte im Anschluss an die Begegnung: „So ein Spiel komplett zu drehen, sollte den Jungs nun zeigen, dass sich das Thema Haltung sehr lohnt. Ich fordere Nachhaltigkeit ein bei der Haltung und hoffe, dass der Sieg uns was gibt. Freitag gegen Freiburg haben wir die nächste Chance, und dann werden wir sehen, in welche Richtung es geht.“

Gegen die Frankfurter Eintracht waren es vor allem die jüngeren Spieler wie Jude Bellingham (18) oder Erling Haaland (21), die die zeitweise strauchelnde Mannschaft führten. „Die als Führungsspieler zu nehmen, das finde ich bedenklich“, führte Ex-Profi Stefan Effenberg im „Sport1-Doppelpass“ an und nahm stattdessen vor allem erfahrene Spieler wie Mats Hummels (33) und Marco Reus (32) in die Pflicht.

BVB: Seitenhieb gegen Emre Can – Stefan Effenberg wird sehr deutlich

Die Führungsspieler-Debatte begleitet den BVB bereits seit einigen Jahren. Abhilfe schaffen wollten die Westfalen unter anderem im Januar 2020 mit der Verpflichtung von Emre Can (27), auf den die Talkrunde in diesem Zusammenhang am vergangenen Sonntag (9. Januar) ebenfalls zu sprechen kam.

Für Stefan Effenberg wird der 27-Jährige jenem Qualitätsmerkmal allerdings nicht gerecht: „Das ist doch kein Führungsspieler. Das ist ein Bundesliga-Spieler. Nicht mehr und nicht weniger“, lautete das harte Urteil des einstigen Bayern-Kapitäns.

BVB-Star Emre Can (l.) musste einen herben Seitenhieb von Stefan Effenberg einstecken.

BVB-Star Emre Can in der Kritik – Stefan Effenberg feuert gegen Dortmund-Profi

Beim BVB dürfte man den Thesen von Stefan Effenberg sicherlich vehement widersprechen. Fakt ist allerdings auch, dass Emre Can seit seinem Dortmund-Wechsel zu häufig durch individuelle Fehler auffällt.

Die Abwehr des Tabellenzweiten ist allerdings in Gänze deutlich zu fehleranfällig. Mit 28 Gegentreffern weisen aktuell nur sieben Bundesliga-Mannschaften eine noch schlechtere Bilanz auf.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/AFP

Mehr zum Thema