Mittelfeld von Borussia Dortmund

Nach Bellingham-Transfer: So geht es mit Emre Can und Julian Brandt weiter

Der BVB könnte mit Emre Can, Julian Brandt und Jude Bellingham auflaufen.
+
Der BVB könnte mit Emre Can, Julian Brandt und Jude Bellingham auflaufen.

Julian Brandt und Emre Can werden beim BVB nach dem Transfer von Jude Bellingham neue Rollen spielen. So plant Borussia Dortmund im Mittelfeld.

  • Emre Can und Julian Brandt wechselten in der vergangenen Saison zu Borussia Dortmund.
  • Beide BVB-Neuzugänge konnten auf Anhieb überzeugen.
  • Zur kommenden Spielzeit könnten sie in der Aufstellung von Trainer Lucien Favre noch bedeutendere Rollen einnehmen.

Dortmund - Am 30. Juli startet Borussia Dortmund (alle BVB-Texte auf RUHR24.de) mit dem Trainingsauftakt die Vorbereitung auf die kommende Bundesliga-Saison. Auf Emre Can (26) und Julian Brandt (24) ruhen besonders hohe Erwartungen.

Name

Julian Brandt

Geboren

2. Mai 1996 (Alter 24 Jahre), Bremen

Größe

1,85 m

Gewicht

83 kg

Aktuelle Teams

Borussia Dortmund (#19), Deutsche Fußballnationalmannschaft (#10)

Eltern

Jürgen Brandt, Heike Brandt

Geschwister

Jannis Brandt, Jascha Brandt

BVB-Aufstellung in der Abwehr: Emre Can als neue Konstante neben Mats Hummels

Eher zufällig wurde Emre Can das Vergnügen zuteil, neben Abwehrchef Mats Hummels (31) in der defensiven Dreierreihe aufzulaufen. Weil Dan-Axel Zagadou (21) und Manuel Akanji (25) verletzungsbedingt ausfielen, durfte er zum Saisonende seine Vielseitigkeit beweisen.

Dabei machte der gelernte defensive Mittelfeldspieler seine Sache gut. Die Mannschaft kassierte in vier Spielen nur zwei Gegentreffer. Daher zeigte sich Sportdirektor Michael Zorc (57) zufrieden mit seinem 25-Millionen-Neuzugang: "Die Flexibilität war ein Grund für uns, tiefer in die Tasche zu greifen. Er ist in der Lage, sich schnell umzustellen".

BVB-Aufstellung: Transfers von Balerdi und Bellingham verraten - Emre Can für die Abwehr vorgesehen

Zum Bundesliga-Start am 18. September werden Manuel Akanji und Dan-Axel Zagadou einsatzbereit sein. Emre Can könnte also wieder in die Mittelfeld-Zentrale zurückkehren. Zwei Dinge sprechen allerdings dafür, dass die Innenverteidigung weiter sein Platz in der Aufstellung sein wird: 

Emre Can (l.) und Julian Brandt sollen in ihrer zweiten Saison beim BVB durchstarten.

BVB-Aufstellung in der Abwehr mit Bürki, Can, Hummels und Zagadou

Ein Verteidiger weniger, ein Mittelfeldmann mehr: Deshalb ist davon auszugehen, dass Emre Can in der kommenden Saison von Anfang an neben Boss Mats Hummels verteidigen wird. Die Dreierreihe komplettiert wohl Dan-Axel-Zagadou, der nach überstandenem Außenbandanriss jetzt wieder voll angreifen will.

Mögliche BVB-Aufstellung in der Defensive: Bürki  - Can, Hummels, Zagadou

Mittelfeld von Borussia Dortmund: Wird es die Saison von Regisseur Julian Brandt?

Nach dem Abgang von Achraf Hakimi (21) dürfte Thomas Meunier (28) diesen als "Schienenspieler" auf der rechten Seite ersetzen. Das heißt, der BVB-Neuzugang hilft sowohl in der Abwehr aus, kurbelt aber auch das Offensivspiel auf dem Flügel an. Erste Alternative zum Belgier ist Mateu Morey (20). Er wusste bei seinen wenigen Bewährungschancen zu gefallen.

Sein Gegenpart auf der linken Seite ist Raphael Guerreiro (26), der nach einer starken Saison seinen Stammplatz in der Aufstellung sicher haben dürfte. Beide sollen auf der Außenbahn von Regisseur Julian Brandt (24) mit klugen Pässen eingesetzt werden.

BVB-Aufstellung: Julian Brandt ist der geheime Prinz der Vorlagen 

Der Neuzugang von Bayer Leverkusen hatte anfangs noch Schwierigkeiten, seinen Platz in der Mannschaft zu finden. Umso verblüffender liest sich diese Statistik des kicker: Einzig Mannschaftskollege Jadon Sancho (elf) hatte bundesligaweit mehr Vor-Vorlagen als Julian Brandt (zehn) auf dem Konto.

Die Kunst, diesen vorletzten Pass zu spielen, macht Julian Brandt so wichtig für die Aufstellung von BVB-Trainer Lucien Favre (62), der für die bisherigen Leistungen seines Schützlings auf einer Pressekonferenz sogar einmal ein neues Wort erfand: "Brandtstark!"

Julian Brandt (r) ist beim BVB der Mann für die genialen Pässe.

BVB-Aufstellung: Laufwunder Julian Brandt "kann noch besser werden 

Dabei glänzt Julian Brandt, der beim Trainingsstart des BVB mit einem blauen Auge auftauchte, nicht nur durch die feinen Pässe, sondern besitzt noch eine weitere Qualität: Auf der 8er-Position spulte er in den letzten beiden Spielen der vergangenen Saison die meisten Kilometer aller BVB-Profis ab. 

Kein Wunder, dass auch Michael Zorc bereits jetzt schon voll des Lobes ist: "Julian ist ein ganz toller Spieler, deshalb haben wir uns so um ihn bemüht. Ich habe selten einen Spieler gesehen, der so viel Potenzial mitbringt." Die großartige Veranlagung von Julian Brandt lässt für den BVB-Sportdirektor deshalb nur einen Schluss zu: "Ganz klar gesagt: Er kann noch besser werden."

BVB-Aufstellung: Neuzugang Jude Bellingham als Back-Up für Julian Brandt

Als körperlich robuste defensive Absicherung für Julian Brandt dürfte Axel Witsel (31) die Nase vorn haben, er streitet sich mit Thomas Delaney (28) um einen Platz in der Aufstellung. BVB-Neuzugang Jude Bellingham hingegen ist offensiver ausgerichtet.

Folglich wird er bei Borussia Dortmund, die bei der DFB-Pokal-Auslosung keinen Gegner zugelost bekommen könnte, seine Einsatzminuten bekommen, wenn Julian Brandt eine Pause erhält. Michael Zorc über seine Aussichten auf Spielzeit: "Wir sehen in Jude auf Anhieb eine Verstärkung für unseren Profi-Kader, werden ihm zunächst natürlich aber auch die Zeit zur Gewöhnung an das höhere Niveau geben, die er benötigt."

Auch interessant: Jude Bellingham ist nach seinem letzten Spiel für Birmingham City rassistisch beleidigt worden. Der Neuzugang beim BVB hat bei Instagram geantwortet. Die britische Polizei ermittelt. 

BVB-Mittelfeld mit Meunier, Witsel, Brandt, Guerreiro

Der junge Engländer würde natürlich am liebsten schon sofort in der Start-Aufstellung durchstarten. Er sagt: "Ich kann es kaum erwarten, in einem der schönsten Stadien der Welt zu spielen". Wahrscheinlich ist aber, dass er sich anfangs noch mit Kurzeinsätzen begnügen muss.

Mögliche Aufstellung im BVB-Mittelfeld: Meunier, Witsel, Brandt, Guerreiro

BVB-Offensive mit Reyna, Haaland und einem Neuzugang?

Erling Haaland (20) ist in der Sturmspitze der Aufstellung konkurrenzlos gesetzt. Als "falsche zehn" oder auf dem offensiven Flügel ist auch Jadon Sancho (20) beim BVB aus der Aufstellung nicht mehr wegzudenken. Eigentlich.

Jadon Sancho (l.) und Erling Haaland werden in Zukunft wohl nicht mehr gemeinsam für den BVB jubeln.

Denn allem Anschein nach steht ein Transfer zu Manchester United kurz bevor. Es ist wahrscheinlich, dass Borussia Dortmund mit den Transfer-Einnahmen in Höhe von etwa 120 Millionen Euro einen Nachfolger für Jadon Sancho verpflichtet.

BVB "brandtstark": Mit dieser Aufstellung könnte Borussia Dortmund in die Saison starten

Andernfalls steht Thorgan Hazard (27) als Alternative bereit, sofern Kapitän Marco Reus (31) nicht wie erhofft rechtzeitig fit wird. Denn aktuell kämpft Marco Reus noch gegen die Schmerzen und bekommt Hilfe in München. Mehr als nur ein Geheimtipp: Außerdem ergattert US-Boy Giovanni Reyna (17) einen Stammplatz. 

Klar ist: Wie immer wird sich erst im Verlauf der Vorbereitung entscheiden, wer zum Start der neuen Bundesliga-Saison auf dem Platz steht. Es ist aber davon auszugehen, dass Emre Can und Julian Brandt noch dominantere Rollen einnehmen werden als zuletzt.

Mögliche Aufstellung BVB: Bürki - Can, Hummels, Zagadou - Meunier, Witsel, Brandt, Guerreiro - Reyna, Hazard - Haaland