Drei Punkte gegen die Rheinländer

BVB-Offensive mit Galavorstellung: Die Einzelkritik nach dem Sieg gegen Fortuna Düsseldorf

+
Der BVB feierte einen 5:0-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf.

Borussia Dortmund siegt locker und leicht mit 5:0 gegen Fortuna Düsseldorf. Die Einzelkritik und Noten für die BVB-Profis.

  • Der BVB feiert gegen Fortuna Düsseldorf einen deutlichen Heimsieg.
  • Julian Brandt überzeugt dabei erneut als Herzstück der Offensive.
  • Marco Reus und Jadon Sancho verdienen sich die Bestnote.

Dortmund – Schützenfest vor heimischer Kulisse. Am 14. Spieltag feierte der BVB einen klaren Heimsieg (Hier gibt es den Live-Ticker zum Nachlesen). Gegen harmlose Fortunen aus Düsseldorf spielte sich die Offensive von Borussia Dortmund in einen echten Rausch. Hier lest ihr, wie wir das Team von Lucien Favre (62) benotet haben.

BVB: Einzelkritik und Noten gegen Fortuna Düsseldorf in der Bundesliga

Roman Bürki: Der BVB-Keeper erlebte beim Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf einen entspannten Nachmittag. Lediglich zwei Abschlüsse brachten die Gäste zustande. Note: 3,0

Lukasz Piszczek: Der Dortmund-Routinier kehrte gegen Düsseldorf in die Startelf zurück. Dabei agierte er als rechter Innenverteidiger in der Dreierkette. Defensiv kaum gefordert. Bereitete das 1:0 von Marco Reus (42.) vor. Gewann 75 Prozent seiner Zweikämpfe. Note: 2,5 

Manuel Akanji: Bestätigte seinen Aufwärtstrend. In der Abwehr praktisch ohne Arbeit. Leitete das 4:0 von Marco Reus (70.) mit ein. Vertrat Mats Hummels heute als Abwehrchef der Dreierkette. Brachte nur einen seiner 81 Pässe nicht zum Mitspieler. Gab einen Torschuss ab. Note 2,5 

Dan-Axel Zagadou: Der Franzose durfte erneut von Beginn an spielen. Starke Passquote (95 Prozent). Verlor keinen seiner Zweikämpfe. Hatte in der 47. Minute eine Chance per Distanzschuss. Note 2,5

Borussia Dortmund gegen Fortuna Düsseldorf in der Einzelkritik: Julian Brandt als Dreh- und Angelpunkt im BVB-Spiel

Achraf Hakimi: Als rechter Schienenspieler vor der Dreierkette mit gewohnt viel Zug nach vorne. War am 4:0 von Marco Reus (70.) beteiligt, bereitete das 5:0 von Jadon Sancho (74.) vor. Hatte die zweitmeisten Ballkontakte (113). Der Marokkaner ist zudem unter den Top fünf bei der Wahl zu Afrikas Nachwuchsspieler des Jahres.  Note 2,0 

Axel Witsel: Bildete wieder mit Julian Brandt das zentral, defensive Mittelfeld. Kam auf einen Torschuss und drei Torschussvorlagen. Spielte keinen Fehlpass und verzeichnete somit eine Passquote von 100 Prozent. Note 2,5 Der Mittelfeldregisseur fällt vorerst aus: BVB-Profi Axel Witsel zog sich eine Gesichtsverletzung zu.

Julian Brandt: Das Herzstück des Offenspiels. Fast jeder Angriff lief über die 23-Jährigen. Leitete das 1:0 von Marco Reus (42.) sowie das 2:0 von Thorgan Hazard (58.) mit ein. Bereitete zudem zwei weitere Torschüsse vor. Gab selbst auch einen Torschuss ab. Meiste Ballkontakte aller BVB-Profis (119). Note 1,5. Auch in der Champions League konnte Julian Brandt überzeugen: Die Einzelkritik und Noten für die BVB-Profis nach dem Krimi gegen Slavia Prag.

Einzelkritik: Marco Reus und Jadon Sancho mit der Bestnote im BVB-Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf

Raphael Guerreiro: Wie immer sehr spielfreudig. Gab zusammen mit Jadon Sancho mit zweitmeisten Torschüsse auf BVB-Seite ab (4). Bereitete zudem einen Torschuss vor. Starke Passquote (99 Prozent). Drittbeste Laufleistung (11,16 km). Note 2,5 

Thorgan Hazard: Mit seinem Tor zum 2:0 (58.) stellte er einen neuen Rekord. Er ist nun der torgefährlichste Belgier der Bundesliga-Geschichte. Gab die Vorlage zum 4:0 von Marco Reus (70.). Steuerte zudem noch drei Torschussvorlagen bei. Spielte die zweitmeisten Kilometer ab (11,67 km). Note 1,5 

Marco Reus: War in Halbzeit eins bester Borusse. Erzielte das 1:0 (40.) und 4:0 (70.) selbst. Leistete die Vorlage zum 3:0 von Jadon Sancho (73.). Gab die meisten Torschüsse ab (6). Gute Zweikampfquote (75 Prozent). Note 1,0 Jadon Sancho: In einer furiosen BVB-Offensive ragte der Engländer noch heraus. Erzielte das 3:0 (63.) und 5:0 (74.) selbst. Legte das 2:0 von Thorgan Hazard vor (58.). Gab insgesamt vier Torschüsse und fünf Torschussvorlagen ab. Verzeichnete die drittmeisten Ballkontakte (113) sowie die höchste Laufleistung (11,79 km). Note 1,0

Jadon Sancho: In einer furiosen BVB-Offensive ragte der Engländer noch heraus. Erzielte das 3:0 (63.) und 5:0 (74.) selbst. Legte das 2:0 von Thorgan Hazard vor (58.). Gab insgesamt vier Torschüsse und fünf Torschussvorlagen ab. Verzeichnete die drittmeisten Ballkontakte (113) sowie die höchste Laufleistung (11,79 km). Note 1,0

Ohne Note:

  • Mario Götze (73. für Marco Reus)
  • Leonardo Balerdi (78. Lukasz Piszczek)
  • Mahmoud Dahoud (78. für Julian Brandt)

Mit dem überzeugenden Sieg sitzt Trainer Lucien Favre, dem im Sommer 2018 beinahe Julian Nagelsmann beim BVB vorgezogen worden wäre, wieder etwas sicherer auf seinem Stuhl.

Mehr zum Thema