Arbeitssieg in Dortmund

BVB-Einzelkritik gegen Hertha BSC: Durchwachsene Noten trotz Sieg am letzten Spieltag

Der BVB hat Hertha BSC am 34. Bundesliga-Spieltag in die Relegation geschickt. Danach sah es allerdings lange nicht aus. Die Einzelkritik.

Dortmund – Mit 2:1 hat der BVB das letzte Heimspiel der Saison gegen Hertha BSC gewonnen. Die Mannschaft sorgte so beim Abschied etlicher Akteure für einen versöhnlichen Rahmen. Zu einem anderen Zeitpunkt der Saison wäre eine Leistung wie die heutige aber wohl schon deutlich früher mit Pfiffen quittiert worden. In der BVB-Einzelkritik gibt es auch einmal die Note 5.

BegegnungBorussia Dortmund – Hertha BSC
WettbewerbBundesliga
Spieltag34

BVB-Einzelkritik gegen Hertha BSC: Emre Can kassiert Note 5 für schwache 45 Minuten

Roman Bürki: Bei seinem Abschiedsspiel für Borussia Dortmund hatte der Keeper quasi überhaupt nichts zu tun. Beim Elfmeter von Ishak Belfodil erahnte Roman Bürki zwar die Ecke, konnte den stark geschossenen Strafstoß aber nicht parieren. Note: 3

Roman Bürki war bei seinem letzten Auftritt für den BVB kaum gefordert.

Emre Can: Insbesondere in den ersten 30 Minuten reihte sich beim deutschen Nationalspieler eine Unkonzentriertheit an die nächste. Mehrere Zuspiele landeten – teils völlig ohne Bedrängnis – deutlich im Seitenaus. Zur Halbzeit nahm Marco Rose den 28-Jährigen folgerichtig aus der Partie. Das war kein guter Auftritt von Emre Can. Note: 5

BVB-Einzelkritik gegen Hertha BSC: Manuel Akanji ist der Anker in einer wackligen Defensive

Manuel Akanji: Der Schweizer spielte ordentlich und machte in der Defensive einen souveräneren Eindruck als seine Nebenleute. Der Auftritt des 26-Jährigen war solide Werbung für mögliche Arbeitgeber in England. Note: 2,5

Dan-Axel Zagadou: Der 22-Jährige hob in der 16. Minute zunächst das Abseits auf und verursachte anschließend den Elfmeter gegen Ishak Belfodil, wenngleich diese Entscheidung strittig war. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wurde seine Hereingabe immer länger, sodass sich Hertha-Keeper Marcel Lotka strecken musste und bei seiner Rettungstat gegen den Pfosten krachte. In der 82. Minute wurde Dan-Axel Zagadou ausgewechselt, nachdem er sich zuvor nach einer Grätsche an den Oberschenkel gefasst hatte. Note: 4,5

Marius Wolf: Sein Kopfball in der 37. Minute nach Freistoß von Marco Reus war die erste Szene der Dortmunder im ersten Durchgang, die man zumindest wohlwollend als Torchance bezeichnen konnte. In der 73. Minute setzte sich der frühere Frankfurter stark über rechts durch. Seine Flanke erreichte Erling Haaland allerdings nicht mit dem Kopf. Note: 2,5

BVB-Einzelkritik gegen Hertha BSC: Jude Bellingham erhält die beste Note

Axel Witsel: Der Belgier spielte bei seinem letzten Auftritt bereits nach wenigen Sekunden einen viel zu kurzen Pass im Spielaufbau. Danach wurde es aber ruhiger um den 33-Jährigen, der ein unauffälliges Spiel machte. In der 83. Minute endete seine Zeit beim BVB und Axel Witsel durfte sich den Applaus der Dortmunder Fans abholen. Note: 4

Jude Bellingham: Seine gelöffelte Hereingabe in der 25. Minute fand keinen Abnehmer. In der 63. Minute holte er den Freistoß heraus, in dessen Folge es Elfmeter für den BVB gab. Weitere starke Szenen waren seine Balleroberung per Grätsche in der 76. Minute, die eine Chance einleitete und sein Traumpass zum 2:1-Siegtreffer auf Youssoufa Moukoko. Note: 2

Raphael Guerreiro: In der 41. Minute spielte er einen Freistoß scharf vor das Tor der Berliner, den seine Mannschaftskollegen allerdings nicht verwerten konnten. Einen weiteren Freistoß in der 63. Minute schoss er in die Mauer, holte damit allerdings einen Handelfmeter heraus, den Erling Haaland verwandelte. Ansonsten war die Leistung des Portugiesen überschaubar. Note: 3,5

BVB-Einzelkritik gegen Hertha BSC: Haaland im letzten Spiel für Dortmund lange abgemeldet

Julian Brandt: Vor allem in der Anfangsphase war Julian Brandt sichtlich bemüht und versuchte gemeinsam mit Marius Wolf das träge Dortmunder Angriffsspiel anzukurbeln. In der 44. Minute hatte er eine starke Aktion im Zusammenspiel mit eben jenem Marius Wolf, der allerdings eine Abseitsposition vorausging. In der 51. Minute steckte er gut auf Marco Reus durch, der sich den Ball allerdings zu weit vorlegte. Note: 2,5

Erling Haaland (m.) verabschiedete sich mit einem Treffer vom BVB.

Marco Reus: Der Kapitän war in den ersten 45 Minuten nahezu unsichtbar – aber auch, weil seine Mitspieler ihn nicht wirklich in Szene setzten. In der 51. Minute verstolperte Marco Reus eine aussichtsreiche Torchance im gegnerischen Sechzehner. Lange in Erinnerung wird diese Leistung nicht bleiben. Note: 4

Erling Haaland: Der ein oder andere Verteidiger aus der Premier League sollte sich das heutige Spiel noch einmal genau ansehen und Notizen machen. Wie Herthas Dedryck Boyata den Norweger über weite Phasen komplett aus dem Spiel nahm, war angesichts der Qualitäten des baldigen City-Stürmers durchaus beeindruckend. Den Elfmeter zum 1:1 in der 68. Minute verwandelte Erling Haaland etwas glücklich, danach konnte er sich zumindest etwas häufiger von seinen Gegenspielern lösen. Note: 3

BVB-Einzelkritik gegen Hertha-BSC: Moukoko-Siegtreffer per Direktabnahme

Jamie Byno-Gittens: Kam zur Halbzeit für den schwachen Emre Can in die Partie, seine Spielfreude war danach nicht zu übersehen. In der 51. Minute leitete er einen guten Angriff ein, den Marco Reus allerdings nicht verwerten konnte. Seine Unbekümmertheit führte allerdings auch zu Ballverlusten, die nicht unbedingt nötig gewesen wären. Note: 3,5

Schuss ins Glück: Youssoufa Moukoko traf in der 84. Minute zum 2:1-Endstand für den BVB.

Marin Pongracic: Der Leihspieler des VfL Wolfsburg kam in der 82. Minute für den verletzten Dan-Axel Zagadou in die Partie. Ohne Note

Youssoufa Moukoko: Schon vor der Partie sorgte BVB-Juwel Youssoufa Moukoko mit zwei Fotos für Wirbel. Nachdem er in der 83. Minute für Axel Witsel eingewechselt wurde, erzielte er prompt den 2:1-Siegtreffer per Direktabnahme nach traumhaftem Zuspiel von Jude Bellingham. Ohne Note

Reinier: Wurde in der Nachspielzeit für Erling Haaland eingewechselt. Ohne Note

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO

Mehr zum Thema