Dortmund gewinnt beim Aufsteiger

Nur einmal Note 1: Die BVB-Einzelkritik zum 2:0-Sieg bei Arminia Bielefeld

Mats Hummels Jude Bellingham Jadon Sancho BVB
+
Mats Hummels (l.) bekam nach dem BVB-Sieg in Bielefeld und seinen beiden Toren die beste Einzelkritik inklusive der Note 1.

Der BVB war am 6. Spieltag zu Gast bei Arminia Bielefeld. Ein Profi von Borussia Dortmund bekommt in der Einzelkritik sehr gute Noten.

Bielefeld – Borussia Dortmund siegt mit 2:0 bei Arminia Bielefeld. Der Ausfall von Erling Haaland, der mit einer Verletzung im Knie kämpft, hat sich beim BVB bemerkbar gemacht – insbesondere in der torlosen ersten Halbzeit. Die Spieler in der Einzelkritik:

StadionSchüco Arena
VereinArminia Bielefeld
Kapazität26.515
AdresseMelanchthonstraße 31a, 33615 Bielefeld

BVB: Die Einzelkritik für das Spiel gegen Bielefeld mit sehr guten Noten

Roman Bürki: Wie schon im Derby gegen Schalke (3:0) und gegen Zenit St. Petersburg (2:0) war Roman Bürki auch gegen Arminia Bielefeld fast vollkommen beschäftigungslos. Ohne Möglichkeiten der Auszeichnung bleibt es in der Einzelkritik bei Note: 3

Felix Passlack: Weil Raphael Guerreiro heute eine Auszeit bekam, schlug wieder einmal die Stunde des BVB-Eigengewächses. Auf der linken Außenbahn war er viel unterwegs (11,4 Kilometer) und durchaus häufig am Ball (120 Kontakte). Konstruktives sprang dabei aber selten heraus. Bemüht. Note: 3,5

BVB-Einzelkritik: Mats Hummels wird gegen Arminia Bielefeld zum tragischen Helden

Manuel Akanji: Er findet bei Borussia Dortmund zu immer besserer Form. Auch gegen Arminia Bielefeld defensiv wieder eine Bank. Hätte seinem Treffer im Derby heute einen weiteren Folgen lassen können. Doch aus kurzer Distanz verfehlte er das Tor auf unglückliche Weise. 96 Prozent seiner Pässe kamen an, zwei Drittel aller Zweikämpfe konnte er gewinnen. Spannend: Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 32,6 km/h war er außerdem der schnellste Spieler auf dem Platz. Note: 2

Mats Hummels: Was für ein intensives Spiel für den Boss in der Viererkette von Borussia Dortmund! Zuerst glänzte er vor allem durch seine gefürchteten Außenristpässe, dann entschied er in Eigenregie als Doppeltorschütze das Spiel (53. nach einem Eckball und 71. per Kopf nach Flanke von Marco Reus). Mega bitter für den BVB, dass Mats Hummels sich kurz vor Abpfiff noch eine Verletzung zuzog. Denn in dieser Form ist er nicht zu ersetzen. Note: 1

BVB (Einzelkritik) gegen Arminia Bielefeld: Note 3 für Thomas Delaney

Thomas Meunier: Licht und Schatten in der Einzelkritik für den Neuzugang. Positiv: Vor dem Kopfball von Mats Hummels zum 1:0 war er noch haarscharf mit dem Kopf am Ball. Außerdem spulte er 12,15 Kilometer ab und damit die meisten aller Borussen. Das Problem bleiben allerdings seine Pässe und Flanken. Diese finden viel zu selten den gesuchten Mitspieler. Note: 4

Thomas Delaney: Er kehrte gegen Arminia Bielefeld anstelle von Axel Witsel in die Aufstellung des BVB zurück und machte seine Sache gut. Mit durchdachten Ideen in der Mittelfeldzentrale legte er für einige Torschüsse seiner Mitspieler auf. Selbst hatte er Pech, als sein abgefälschter Versuch am Pfosten landete (68.). Nur 38 Prozent gewonnene Zweikämpfe sind aber zu wenig für den kampferprobten Dänen. Note: 3

Mats Hummels (Mitte) erzielt das 1:0 für den BVB gegen Arminia Bielefeld.

BVB-Spieler in der Einzelkritik: Gute Leistungen von Jude Bellingham und Julian Brandt

Jude Bellingham: Nur zehn Minuten Spielzeit gegen Schalke und Zenit, heute durfte er durschspielen. Zeigte eine gute Leistung und setzte sein Tempo oft gut ein. 125 Ballkontakte sind die meisten aller Spieler von Borussia Dortmund. Freute sich nur kurz über sein vermeintliches Tor, das wegen Abseits zurückgepfiffen wurde (61.). Zehn Minuten später durfte er jubeln, weil Mats Hummels den von ihm eingeleiteten Angriff zum 2:0 des BVB abschloss. Note: 2

Julian Brandt: Der so begabte Zauberfuß macht nach einer Formdelle zuletzt wieder einen besseren Eindruck. Deutlich mehr ins Kombinationsspiel eingebunden als etwa Marco Reus, brachte er es gegen Arminia Bielefeld auf vier Torschussvorlagen und drei eigene Torschüsse. Besonders aussichtsreich war jener in Minute 84, den Ortega mit einer starken Fußabwehr entschärfte. Julian Brandt dazu später im Sky-Interview gewohnt sympathisch: „Ich hätte gern getroffen am Ende noch. Ich bin halt kein Erling Haaland“. In der Einzelkritik bekommt er Note: 2,5

Einzelkritik zum BVB gegen die Arminia: Mittelmäßige Noten für Marco Reus und Jadon Sancho

Marco Reus: Der Kapitän ist nach seiner Verletzung noch nicht wieder die prägende Figur im Spiel von Borussia Dortmund. Die Statistik von Marco Reus in den jüngsten BVB-Spielen weist nur eine geringe Anzahl an Ballkontakten auf. Das wurde auch gegen Arminia Bielefeld nicht besser, denn nur 37 Mal berührte er das Spielgerät. Ein Mal in höchst ungünstiger Art und Weise, weil er einen Schuss von Thorgan Hazard unfreiwillig mit dem Rücken blockte (44.). Einmal allerdings ganz entscheidend, denn die Flanke zum 2:0 auf Mats Hummels war großes Kino. Note: 3,5

Jadon Sancho: Zeigte gegen Arminia Bielefeld eine engagierte Leistung und arbeitete eifrig. 62 Prozent Zweikampfquote sind ein starker Wert für den quirligen Offensivkünstler. Darf sich zudem die Eckball-Vorlage zum 1:0 von Mats Hummels auf die Fahne schreiben. Ansonsten fehlte heute aber oft Klarheit und Genauigkeit in den Aktionen. So etwa bei seinem Kopfball in aussichtsreicher Position (27.). Note: 3,5

BVB Einzelkritik gegen Bielefeld: Thorgan Hazard bleibt blass

Thorgan Hazard: Nach überstandenem Muskelfaserriss gegen Arminia Bielefeld wieder in der Startelf, konnte sich aber nicht auszeichnen. Es fehlte am Biss, gewann nur zwölf Prozent seiner Zweikämpfe. Pech, als sein Schuss am eigenen Mitspieler hängen blieb. Ansonsten kam da nicht viel, was eine gute Einzelkritik rechtfertigen würde. Note: 4

Giovanni Reyna: Kam nach 75 Minuten für Marco Reus ins Spiel. Ohne Note

Raphael Guerreiro: Er ersetzte Jadon Sancho, wurde ebenfalls nach 75 Minuten eingewechselt. Ohne Note

BVB EInzelkritik: Lukasz Piszczek muss verletzten Mats Hummels bei Borussia Dortmund ersetzen

Reinier: Der Brasilianer durfte aber der 82. Minute statt Thorgan Hazard mitspielen. Ohne Note

Axel Witsel: In der 82. Minute für Thomas Delaney eingewechselt. Fügte sich mit einem schönen Pass ein, der die Gelegenheit von Julian Brandt ermöglichte. Ohne Note

Lukasz Piszczek: Hätte sich wohl gewünscht, heute nicht zum Einsatz zu kommen, denn er musste den verletzten Mats Hummels ersetzen. Ohne Note

Mehr zum Thema