Arbeitssieg im eigenen Stadion

BVB-Einzelkritik gegen Arminia Bielefeld: Zwei Dortmunder bekommen Note 1

Der Sieg gegen Arminia Bielefeld war wichtig für den BVB. Alle Noten in der Einzelkritik.

Dortmund – Es war ein Arbeitssieg, den der BVB gegen Arminia Bielefeld einfuhr. Beim 1:0 stachen zwei Spieler besonders hervor, wie die Einzelkritik zeigt.

BVB-Einzelkritik gegen Arminia Bielefeld: Eine Note 1 bei Haaland-Comeback

Gregor Kobel: Der Torwart von Borussia Dortmund war da, wenn es brenzlig wurde. Schon in der 14. Minute war bei einer Doppelchance durch die Bielefelder gefragt. War in der zweiten Halbzeit mehr gefordert, insgesamt leistete aber die BVB-Abwehr gute Arbeit und ließ wenig auf den Keeper kommen. Note: 2,5

Felix Passlack: Er ackerte, er sprintete, er bot sich an: Felix Passlack nutzte seine Chance in der BVB-Startelf und lieferte eine astreine Performance. Über seine rechte Seite liefen die meisten Angriffe. Er bewies Übersicht und hatte immer wieder auch Thorgan Hazard im Blick Note: 2,5

BVB-Einzelkritik: Emre Can überzeugt in der Abwehr und bekommt Note 2

Emre Can: Rückte nach den Ausfällen von Mats Hummels, Manuel Akanji und Dan-Axel Zagadou in die BVB-Abwehr – und machte seine Sache außerordentlich gut. Zehn Duelle – und damit die meisten des Spiels – konnte er für sich entscheiden. Auch als Passgeber fiel er auf. Insgesamt verteilte er 62 Bälle. Bekam kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit die Gelbe Karte, nachdem Lasme clever seinen Laufweg kreuzte. Dieses Reingehen schmälert die Note in der Einzelkritik. Note: 1,5

Marin Pongracic: In Anbetracht der Abwehr-Sorgen beim BVB rückte der Leihspieler in die Startelf. Sein Spiel war weitestgehend unauffällig. Note: 3

Emre Can bekommt in der BVB-Einzelkritik gegen Arminia Bielefeld eine sehr gute Note.

BVB-Einzelkritik: Dortmund-Mittelfeld bekommt Note 3

Nico Schulz: Er lief links auf. Allerdings war es auf seiner Seite wesentlich ruhiger als bei seinem Teamkollegen Felix Passlack auf der rechten Seite. Für seine eher unauffällige Leistung bekommt er in der Einzelkritik die Note: 3,5

Mahmoud Dahoud: Er war der Stratege im Mittelfeld. Leistete seinen Beitrag im Spielaufbau, es gelang ihm allerdings nicht richtig, Akzente zu setzen. Note: 3

BVB-Einzelkritik: Jude Bellingham erhält für seinen Einsatz Note 2

Axel Witsel: Eine überragende Passquote von 97 Prozent spricht für sich. Axel Witsel verteilte die Bälle im Mittelfeld. In der 36. Minute hatte er sogar einen Torschuss. Seine Volley-Abnahme ging jedoch am Tor vorbei. Note 2,5

BVB-Star Jude Bellingham bekommt in der Einzelkritik gegen Arminia Bielefeld die Note 2.

Jude Bellingham: Ein ums andere Mal beweist Jude Bellingham, wie unerlässlich er für Borussia Dortmund ist. Er bereitete den ersten Treffer vor, lief wieder fokussiert auf, hatte seine Mitspieler und Gegner im Blick und zog immer wieder zum Tor. Note: 2

BVB-Einzelkritik gegen Arminia Bielefeld: Torschütze Marius Wolf bekommt Note 1,5

Marius Wolf: Torschütze, Impulsgeber, Kampfsau: All das kann sich Marius Wolf beim Spiel gegen Arminia Bielefeld auf die Kappe schreiben. Ein Großteil der Dortmunder Offensive lief über seine Seite. Unglücklich: In der 69. Minute musste er ausgewechselt werden. Nach einem Foul schmerzte offenbar sein Nacken. In der Einzelkritik bekommt er für seinen Einsatz die Note: 1,5

Donyell Malen: Pech für den Niederländer, dass das Tor von Alu umhüllt ist. In der 8. Minute traf er den Pfosten und in der 59. Minute traf er die Latte. Zeigte im Spiel immer wieder seine Geschwindigkeit, schloss die meisten Dribblings ab und hatte insgesamt vier Torschüsse. Jetzt muss der Ball nur noch reingehen. Nach 63 Minuten war Schluss, er musste für das Haaland-Comeback weichen. Note: 2,5

BVB-Star Marius Wolf bekommt in der Einzelkritik gegen Arminia Bielefeld eine sehr gute Note.

BVB-Einzelkritik gegen Arminia Bielefeld: Erling Haaland ist zurück

Thorgan Hazard: Seine Flanke auf Marius Wolf ermöglichte die Dortmunder Führung. Auch sonst war es eine stabile Leistung des Belgiers. Kurz vor seiner Auswechslung (63.) musste sich ein Bielefelder in seinen Schuss werfen, sonst hätte es auch ein weiteres Tor werden können. Note: 2,5

Gio Reyna: Er feierte nach seinem Ausfall gegen Arminia Bielefeld in der 63. Minute sein Comeback. Er kam für Thorgan Hazard. Der US-Amerikaner forderte seine Gegenspieler. Suchte immer wieder den Torabschluss und erarbeitete sich sogar eine Großchance (81.). Note: 2,5

Erling Haaland: Der Moment, auf den alle gewartet haben: Erling Haaland ist zurück auf dem Platz. Das Comeback des BVB-Stars verlief allerdings ruhiger als erhofft. Der Norweger bekam kaum einen Ball, geschweige denn eine eigene Torchance. Doch das ist erstmal nebensächlich: Jetzt gilt es, dass der Profi gesund bleibt. Note: 3,5

Julian Brandt: Musste für den verletzten Marius Wolf auf den Platz. Jedoch konnte er nicht für so viel Wirbel sorgen wie sein Vorgänger. In der Einzelkritik bleibt er Ohne Note

Lennard Maloney: Kam in der 85. Minute für Felix Passlack. Ohne Note

Rubriklistenbild: © Teresa Kröger/Kirchner-Media

Mehr zum Thema